Welcher Kompass?

    • Welcher Kompass?

      "Joel Firefly" schrieb:

      Hallo Zusammen,

      ich möchte keinen extra Thread aufmachen, daher verwende ich diese hier für meine Frage(n).

      kennt sich jemand mit dem Peilkompass Recta DP6 34-Strich aus? bzw. Warum gibt es den in 34,-und 64-Strich Ausführung?

      Desweiteren würde mich interessieren ob ihr diesen für Wanderungen geeignet haltet.


      Hi Joel,
      34 Stricheinteilung hab ich noch nie gehört.
      Die 32-Stricheinteilung kommt vom der nautischen Rosette her mit 32 Einteilung für den Kreis. N, NzO, NNO, NOzN, NO, ...usw.
      Aus meiner Sicht für Wanderungen ungeeignet.

      Die 64-Stricheinteilung führt auf die artilleristischer Maßeinheit mit 6400 strich (mil) für den Vollkreis zurück.
      Diese bietet Vorteile bei der Berechnung von Entfernungen nach dem vereinfachtem Strahlensatz. Der Umfang eines Kreises entspicht 2 x Pi x Radius. 2 x Pi = 6,283, also ungefähr 6400/1000 mil. Mit der MKS-Formel kann man auf einfacher Art und Weise die Entfernung zu einem Ziel bestimmen.
      Das heißt:
      K = M / S
      K=Kilometer zum Ziel
      M=Meter der Zielbreite
      S= Strichzahl des abdeckenden Winkels.

      Beispiel: Ich stehe auf der Ebene und weiß nicht genau wo ich eigentlich bin. In der Ferne sehe ich eine Siedlung mit zwei Kirchtürmen. Auf meiner Karte kann ich die Entfernung zwischen den Türmen messen z.B. 720 m. Mit meinem Peilkompass Messe ich den Winkel zwischen den zwei Kirchtürmen mit zb. 120 Mil.
      Die Siedlung ist 720/120 = 6 km von mir entfernt.

      Ob du ein Kompass für die Orientierung beim Wandern mit 64 Stricheinteilung oder 360° Einteilung verwendest ist Geschmacksache. In der Regel benötigen wir hauptsächlich den Kompass um die Marschrichtung (Marschzahl) zu bestimmen. Da ist der Einheit egal.
      Persönlich bevorzüge ich die 360° Einteilung.

      Auf dieser Seite gibt es ein paar nützliche Infos zum Thema Kompass:
      kasper-richter.de/files/kompetenzzentrum-kundr.pdf
      Silence is golden, duct tape is silver

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MacGyver ()

    • Welcher Kompass?

      Hi MacGyver

      34 Stricheinteilung hab ich noch nie gehört.

      meine den hier:

      amazon.de/Recta-703100-Recta-K…-1&keywords=recta+dp+6+34

      und danke für die ausführliche Beschreibung,ich denke ich werd mich zunächst mit einem 360°-Kartenkompass anfreunden (Recta DT 200).
      Ein Peilkompass werd ich mir evtl auch holen,aber da werd ich noch ein paar Nächte drüber meditieren müssen :mrgreen:
      ...and in the forest I go, to lose my mind and find my soul.
    • Welcher Kompass?

      Hi Joel,

      das ist wieder das Problem, wenn Internetshops nicht richtig aufpassen. Ich besitze selber einen Recta-DP2 Kompass. Dieser Kompass hat eine 360°/10 = 36-Einteilung. Auf dem Drehring befindet sich eine Skala mit N für 0 bzw 36 und die Zahlen 2 bis 34. Wahrscheinlich hat irgend einen Schlauli gedacht 34-Einteilung.
      Also ein großer Strich bedeutet 20° und die kleine Striche bedeuten 2°. Mit dem Kompass kann man Winkel mit einer Genauigkeit von 2° messen. Bei einer Entfernung von 500 m bedeutet dies eine Abweichung von +- 17,5 m, bei einer Entfernung von 2 km eine Abweichung von ca. 70 m.
      Irritierend bei den Recta-Kompasse, finde ich, dass die Himmelsrichtungen nicht dargestellt sind. Ost = 9, Süd= 18. Wenn ich in die Südostrichtung laufen will, muss ich mir überlegen wo das ist (zb. 13,5 auf der Skala)
      Bilder
      Silence is golden, duct tape is silver

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von MacGyver ()

    • Welcher Kompass?

      Hi MacGyver,

      sowas hab ich mir schon gedacht also ist der 34-Strich ein 360° Kompass 0-Strich = 20°; 2-Strich = 40° usw.
      Und wieder etwas schlauer als vorher,für mich wird der DP-6 immer interessanter. Eine 64-Strich Einteilung ist für mich eher weniger interessant, danke nochmal :D
      ...and in the forest I go, to lose my mind and find my soul.
    • Welcher Kompass?

      Es gibt KEINEN Kompass mit einer 34er Einteilung.
      Da ein Kreis 360° sind...

      Da wo N steht ist sowohl die 0 als auch die 36.

      Und das N steht auch noch für Norden. Musst nur den Ring solange drehen bis es mit dem Roten Zeiger übereinstimmt.
      Good logistics alone can’t win a war. Bad logistics alone can lose it. Usque ad finem
    • Welcher Kompass?

      Hab den Recta DS 50G und find ihn sehr gut, hatte damals glaub 45€ bezahlt.

      Gibt es morgen ab 10:45 beim Amazon Cybermonday!
      Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich es gerne möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient!
    • Mal eine Frage zu den Recta DP 2, 6 und 6G, die ja auf der Unterseite einen ausklappenden Spiegel haben.
      Der Kompass an sich hat einen transparenten Boden, der auch die Ausrichtlinien NS aufweist, die man ja beim Auflegen auf eine Karte in der Regel ausrichtet.
      Die bringen mir ja nichts, weil die Karte dann durch den Spiegel verdeckt ist. oder kann ich den Spiegel einschieben?
      Würde mich mal interessieren.

      Kaju

      Bin fündig geworden:
      Sacki hat es vorgeführt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kaju () aus folgendem Grund: Antwort wurde gefunden

    • Hi Kaju,
      ich persönlich nutze den DP6 wirklich nur zum Peilen, das ist dann sehr hilfreich wenn man bspw. durch einen dichten Wald Hindernisse umgehen muss ohne sein Ziel zu verfehlen.
      Solltest du dich grade mit dem Thema Navigation anfreunden, empfehle ich dir eher mit einem Kartenkompass und entsprechender Karte zu üben. Hier kann ich dir den Recta DT 200 empfehlen.

      Beste Grüße
      JF
      ...and in the forest I go, to lose my mind and find my soul.