Videobearbeitungssoftware

    • Videobearbeitungssoftware

      Neu

      Ich drehe privat hin und wieder Videos. Oft schneide ich mehrere Videosequenzen z.B. von einem Urlaub oder so zusammen.
      Da ich unter anderem dafür auch eine GoPro habe habe ich immer das recht simple GoProStudio genutzt,das mich aber nicht mehr zufrieden stellt. Dazu kommt noch das die Firma die Software eingestampft hat und es so auch keinen Support in Form von Updates gibt.

      Natürlich gibt es die eierlegenden Wollmilchsauen: After Effects,Adobe Premiere,Lightworks pro und und und...
      Da ich aber es ausschließlich für private Zwecke nutze und vor allem gelegentlich sind mir diese Programme einfach zu teuer

      Jetzt die Frage:
      Welche Programme zur Videobearbeitung nutzt ihr so und welche könnt ihr empfehlen?

      Gruß aus dem Ruhrgebiet
      .
      Grammatik gelernt bei Yoda du hast
    • Neu

      Ich nutze alle paar Jahre mal - für meine privaten Clips - den Windows Movie Maker. Damit kannst du den Standart-Kram machen und aus ein paar kleineren Sequenzen einen ansehnlichen Clip erstellen, für den Übershit empfiehlt sich dann natürlich doch Premiere oder After Effects, was aber doch sehr anspruchsvoll ist, wenn man mit den Adobe Programmen nicht so versiert ist.

      Ich hatte früher auch mal eine GoPro, aber habe die Videos dann zu Mac-Zeiten eben mit iMovie bearbeitet. Ist vom Umfang etwas ergiebiger als Movie Maker und eben Apple-Like, aber kostet meines wissens ein paar Euro im AppStore.

      Jop, das wars von meiner Seite.

      Dennoch empfiehlt der Dude den MovieMaker. Für Lau die einfachste und entspannste Variante.
      “I’m the Dude, so that’s what you call me. That or, uh His Dudeness, or uh Duder, or El Duderino,
      if you’re not into the whole brevity thing.”

      — The Dude
    • Neu

      Na dann wirds Zeit für Premiere. Damit zauberst du mit etwas Mühe das krasseste Zeug hin, dann kannst du ordentlich Pluspunkte bei den Schwiegereltern sammeln.
      “I’m the Dude, so that’s what you call me. That or, uh His Dudeness, or uh Duder, or El Duderino,
      if you’re not into the whole brevity thing.”

      — The Dude
    • Neu

      Moin @Yail.

      Gegenfrage, weil Du es nicht in Deiner Frage erwähnt hast:
      Für welches Betriebssystem soll die Software sein?

      Für Mac-OS würde ich auch iMovie empfehlen, wenn Du das Geld für eine der professionellen Lösungen nicht ausgeben möchtest. Große Lösungen wären die von Adobe (oben schon genannt) oder auch von Apple selber (Final Cut Pro).

      Für Windows gibt es z. B. noch die Software von Magix, die meines Wissens auch nicht so teuer ist wie die "Grossen". Und die Firma die früher unter Anderem "Power DVD" hergestellt hat bietet meines Wissens auch entspr. Software an (Cyberlink).


      Gruß
      NordWicht
      Der Mensch muss wieder lernen, dass die Natur seine angestammte Heimat ist und nicht ein fremder Planet, den man nur mit einem Raumanzug betreten kann.
    • Neu

      @ferdy von openshot hab ich schon Mal gehört,werden ich mir auf jeden Fall mal Gebauer anschauen.


      @NordWicht Stimmt hatte ich vergessen,ich such natürlich für Windows. :thumbsup:

      Mit dem Applekram bin ich nie warm geworden, obwohl ich immer neidisch auf Garageband war als ich noch aktiv Musik gemacht hab.



      Ich bin Grade auf Davinci Resolve 12.5 gestoßen. Ist eine Freeware und hat auf den schnellen Blick eine Masse an Möglichkeiten.
      Ich werde mich die Tage mal Gebauer damit befassen
      Grammatik gelernt bei Yoda du hast
    • Neu

      Bei Freeware hast du meist das Problem.das du entweder nur eine bestimmte Anzahl von Videos machen kannst oder die Cliplänge begrenzt ist oder nervige Werbeeinblendungen oder das Firmenlogo im Bild hast.

      Windows Moviemaker ist schon in Ordnung.Dazu noch per Gimp ein transparentes Titelbild erstellen und schon ist das Video fertig.
      Falls du noch keine Codecs hast (Videoformate wie mp4 usw.) solltest du das Packet gleich installieren
      heise.de/download/product/k-lite-codec-pack-42860/download
      Nimm das Megapaket ist der vorletzte Download.
    • Neu

      Yail schrieb:

      Ich bin Grade auf Davinci Resolve 12.5 gestoßen. Ist eine Freeware und hat auf den schnellen Blick eine Masse an Möglichkeiten.
      das nehme ich auch gerne. Die Einschränkung zwischen Free und Kauf Version ist das man nur eine einzige GPU (Grafikkarte) Karte für die Berechnungen der Filter nutzen kann. Aber die wenigsten haben wahrscheinlich mehrere Karten im Grafik-Karten Rechner.
      Jeder hat mal klein Angefangen, muss es aber jedesmal sooo klein sein?
      Bilder meiner Touren auf Flickr