Was habt ihr gerade auf eurer Messer-Werkbank?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin.

      jackknife schrieb:

      Das ist falsch!
      Wenn ich vorher den Griff nicht schon auf endfinish gestaltet habe, wird er durch Schellack auch nur mit seiner Struktur versiegelt, poliert wird er vorher!
      Schellack ist eben eine Lackierung, keine richtige Politur
      Ja, stimmt. Da habe ich mich falsch ausgedrückt.
      Danke für die Korrektur!

      Snake Touch schrieb:

      Schellack wird zum Schluss nochmals aufgetragen und nach Trocknung nochmals poliert, oder?
      Ja, genau.
      Da gibt es auch ein Video bei YT, wo der Arbeitsablauf bei Bark River ein wenig vorgestellt wird. Da sitzt an einer Arbeitsstation auch eine Dame, die die Griffe mit "Schlack" bearbeitet (Gemeint ist Schellack, klingt witzig, wenn die Amerikaner das aussprechen).

      Die Szene ist zu sehen ab Minute 03:53




      Gruß
      NordWicht
      Der Mensch muss wieder lernen, dass die Natur seine angestammte Heimat ist und nicht ein fremder Planet, den man nur mit einem Raumanzug betreten kann.
    • Ich benutze bei Kunststoff feiner werdende Polierpasten und ganz zum Schluss eine Mischung aus Wasser, Spülmittel und Nähmaschinenöl.
      _______________________________________________________

      Ertrag nicht Knebel oder Zangen,
      Will lieber um mein Leben bangen,
      Als oed an Leib und Geist verschwendet -
      Und an taeglich Plag verendet.

      (Die Apokalyptischen Reiter - Seemann, Album: Riders On The Storm (2006))
    • hmm, ich bin dezent neidisch, dass ihr das alles so gut hinbekommt mit dem Bandschleifer, ich hab da freihand echt etwas Probleme. Dass mein Bandschleifer Mist ist, das weiß ich, allerdings, naja... sehe ich nicht ein sehr viel Geld auszugeben und schlussendlich nicht damit umgehen zu können... oder gar nicht zu wissen wie ich lerne damit umzugehen.

      Kennt vielleicht jemand einen Messermacher, der mir das vielleicht ein paar Stunden zeigen könnte? Natürlich nicht unentgeltlich. Baden-Württemberg / Pfalz wäre gut.
      _______________________________________________________

      Ertrag nicht Knebel oder Zangen,
      Will lieber um mein Leben bangen,
      Als oed an Leib und Geist verschwendet -
      Und an taeglich Plag verendet.

      (Die Apokalyptischen Reiter - Seemann, Album: Riders On The Storm (2006))
    • Ich hatte Riesenglück. Als ich mich entschieden hatte das ich den Bandschleifer von
      @Thoringi kaufen werde habe ich eine Einweisung bekommen die gleich zu
      einem kleinen Workshop ausartete. :thumbsup: :thumbsup:
      Und das Ergebnis durfte ich sogar mit nach Hause nehmen. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Frei Hand bekomme ich auch nichts hin.
      Bei meinem Bandschleifer kann ich den Winkel des Bandes verstellen und fixiere
      das Messer an einem Klotz.
      Ansonsten kann man sich auch eine verstellbare Schleifhilfe bauen.
      Habe ich, glaube ich, bei Haui gesehen.

      Tante Edit:
      Denkt daran, je verborgener und dunkler die Ecken, desto dunklere Gestalten trifft man auch dort. (@maggot)
    • das ist doch alles murks, schleifen kannst du dann immer noch nicht, nur mit Kruecke!

      Frei Hand ist doch gar nicht so schwer, nur machen muss man es irgendwann!
      Wenn man immer die sxhleifhilfe nimmt, lernt man das aber nie ;)
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Ich hab mit dem schleifen auch total meine Probleme. Früher ging das ruckzuck und ich musst nichtmal richtig hingucken, quasi so im vorbeigehen. Aber da hab ich auch noch bei uns in der Bauschlosserei gearbeitet und den ganzen Tag völlig individuelle Sachen angefertigt.

      Mittlerweile hab ichs aufgegeben und nehm die Flex mit Fächerscheibe, dauert auch nicht länger. Und nacher zieh ichs mitn Stein von Hand ab. Ich mach das einfach nicht mehr so oft das ich da genug Übung reinbekomme. Hab oft auch zuviel andere Dinge die ich machen muss.

      Aber was ich seit kurzem hab ist eine kleine Fräse, ein Modell der Sieg X2, kennen wohl viele, einige Messermachen haben auch eine. Derzeit baue ich die komplett um weil die kleinen chinesischen Männchen nicht alles sooo ganz dolle machen :D
      Mit meinem inte, stark und breit, tank ich viel und komm nicht weit.

      Und wer's nicht ausprobiert, weiß nicht was ihm um die Ohren geflogen wäre!
    • nach nem halben Jahr habe ich dann auch mal an meinen "Trümmer" weiter gemacht. habe es leider nicht hin bekommen das die Fächer wasserdicht sind, versuche noch nachzubessern, weiss aber noch nicht wie ich das machen soll ohne alles einzusauen. schärfen muss ich auch noch vernünftig (versuchen).






    • Hmm... ich habe gerade, nach einer Meldung durch "Gitarre und Bass" meine Holzbestände durchgesehen. Das wird zumindest interessant.

      gitarrebass.de/stories/auflage…n_241216&utm_medium=email

      Weiß jemand Genaueres wie es da mit Griffhölzern aussieht?
      _______________________________________________________

      Ertrag nicht Knebel oder Zangen,
      Will lieber um mein Leben bangen,
      Als oed an Leib und Geist verschwendet -
      Und an taeglich Plag verendet.

      (Die Apokalyptischen Reiter - Seemann, Album: Riders On The Storm (2006))
    • Eu mal wieder
      „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
      Napoleon Bonaparte

      Gründungsmitglied des PCT- Pfälzer Chaos Trupp
    • Thoringi schrieb:

      Hier das Ergebnis des heutigen Tages, ein kräftiges Oudoormesser mit 11,8cm Klingenlänge aus 5,2mm RWL34
      mal eine etwas biestige Frage an Dich Thoringi, bitte nicht persönlich nehmen, aber das brennt mir schon die gesamte Zeit auf der Seele,
      kannst Du nur zwei Formen von Messern?
      Die Messerwelt ist so vielfälltig, ich zeichne sehr viel herum und habe schon eine Kiste voll mit Entwürfen, die ich meist auch umgesetzt habe.
      Ist es Dir nicht langweilig, immer nur die Leitner Lookalikes und diese obige Jagdmesserform zu bauen?
      Bitte nicht flasch verstehen, aber mir geht es genau anders herum, gerade weil ich drei Serien ständig baue, schreit es in mir nach anderen Messerformen!
      Hast Du das nicht, weil Du immer gefühlt das gleiche Messer vorstellst ;)
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Fröhliche Weihnachten,

      ne nehme es Dir nicht übel, habe ja nicht NUR diese Art Messer gemacht, sondern auch alles mögliche andere, Küchenmesser, Neckis etc. Aber das hier ist ja nen Bushcraftforum, deswegen hast Du nicht alle Messer gesehen. Anderseits habe ich die Form immer abgewandelt, in Rücksprache mit Nutzern und Interessenten Anschliffhöhe, Materialstärke immer wieder abgeändert, gleiche Messer mit unterschiedlichen Stählen gemacht, benutzt, getestet und Resümee gezogen. Außerdem wird diese Form am meisten nachgefragt, sie hat sich mehr als bewährt, egal ob hier oder in den Weiten Colorados, hat dieses Design mehr als einen überzeugt und gefällt. Es nützt nix wenn ich 1000 Designs mache, von denen 999 in der Vitrine liegen.

      Hier mal was anderes, also NIX Bushcraft
      Bilder