Jagd-Compoundbogen Einführung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jagd-Compoundbogen Einführung

      Ich danke dir, für die beiden äußerst kompetenten Beiträge, in unserem noch jungen Bogen-Unterforum!

      Als alter Technik-Freak, begeistert mich natürlich der Compound-Bogen, mit seinen raffinierten Details und der Visiereinrichtung, etwas mehr.

      Ich habe allerdings die leise Vermutung, dass so eine hochpräzise und qualitative Komplett-Ausrüstung extrem kostspielig ist!?
      "Ein Teil der heutigen Menschen sind entartete, überzüchtete, naturentfremdete, egoistische Supermarktraubtiere" (Werner Freund †)

      Hier, mein kleiner YT-Kanal. Ich freue mich über jeden Besuch!
    • Jagd-Compoundbogen Einführung

      "Bigpaddy" schrieb:

      Ich danke dir, für die beiden äußerst kompetenten Beiträge, in unserem noch jungen Bogen-Unterforum!

      Das gleiche natürlich auch von mir, wie schon bei Youtube geschrieben. Mit den beiden Videos hast Du meine ganzen Fragen zu diesem Thema beantwortet. Besser gehts nicht und ich habe die beiden Videos auch gleich hier übernommen: survival-tube.de/category/fallen-&-waffen
      Survival-Training in Deutschland | Mein Youtube Kanal. Meine Website: Ronny-Schmidt.de und hier bin ich sonst immer zu finden: Heavy Iron Club
    • Jagd-Compoundbogen Einführung

      Joa... sehr sehr schöne Vorstellungen! :twisted:
      Macht Lust auf mehr.

      Habe mir jetzt auch einen Einsteiger-Bogen (Samick Polaris, recurve) geordert.

      Ich hoffe nur, dass ich es vor lauter Eifer Selbstüberschätzung nicht mit dem Zuggewicht übertrieben habe. :lol:

      Na mal sehn...

      Aber dein Compound ist natürlich ein lecker Teilchen.

      Als weiter.... *Thumbs Up*
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Jagd-Compoundbogen Einführung

      Danke für Euer Lob(geht runter wie Öl -grins).

      Bogenschiessen macht einfach Riesen-Spass - schon als Kind wollte ich stets nen Bogen mit mir rumschleppen auf Sonntagsspaziergängen der Family oder sonstwo ;) Allerdings bestanden diese damals aus Haselnussrute und Paketschnur als Sehne.
      Bögen sind einfach faszinierend :)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Jagd-Compoundbogen Einführung

      Hallo Chris,

      herzlichen Dank für das gute Movie - auch das was Du über den Black Onyx gemacht hast...!
      Das hat bei mir mittlerweile auch funktioniert...!

      Ich muss Dir bei Gelegenheit noch eine grössere Menge schreiben vom Wochenende, wo ich mit dem BO trainiert hab..
      Aber gerade brennts bei mir an ein paar Ecken. Ich hoffe ich komme die Tage dazu.

      Übrigens:
      Dieses Radfahreroberteilchen... :D Gehört das zum Compound-Standard-Dress.... ? :D Also trägt man sowas beim Compound schiessen..? :D


      Herzliche Grüsse nach WT,
      M / Schwedenkräuter
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Jagd-Compoundbogen Einführung

      Hi Chris, sehr schönes Video !
      Was Du nochmals erwähnen solltest, dass man sich den gefallen tun sollte und zum neuen Bogen, nochmals auch die 150 - 200 € für ein Zielmedium in den Bogenkauf einkalkulieren sollte.

      Weil sonst wird das für den Anfänger im Garten ein teurer Spaß mit den kaputten Pfeilen.
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Jagd-Compoundbogen Einführung

      "jackknife" schrieb:

      Hi Chris, sehr schönes Video !
      Was Du nochmals erwähnen solltest, dass man sich den gefallen tun sollte und zum neuen Bogen, nochmals auch die 150 - 200 € für ein Zielmedium in den Bogenkauf einkalkulieren sollte.

      Weil sonst wird das für den Anfänger im Garten ein teurer Spaß mit den kaputten Pfeilen.


      Stimmt! Empfehlenswert wäre ein "Rhinehart-Würfel" oder ähnliches - es gibt auch gute laminierte Schaumstoffzielscheiben,z.B. 60cm x 60 cm oder diverse - achtet darauf,dass das Zielmedium der Kraft eures Bogens gewachsen ist - Strohscheiben bei einem Compound wären ziemlich nutzlos - die spürt ein Pfeil noch nicht mal beim Durchflug ;)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Jagd-Compoundbogen Einführung

      Ich schiesse nun seit drei Jahren Compound (25-50-75 und 90m)und finde an Effektivität gibt es sehr wenig vergleichbares - und was die Kosten angeht... na ja... ist wie bei jedem Hobby... klar kostet das was. Ist aber günstiger als eine Skiausrüstung... mit 500 Euro bekommt man schon wirklich gutes Material... gibt aber auch Bögen die kosten um die 1500 Euro. Wem die erwähnten Schaumstoffwürfel zu teuer sind (50-60 Euro... hier ein kleiner Tipp:

      Bei Decathlon die billigen Gymnastikmatten (5 Euro) kaufen, in Würfelform schneiden und mit Sprühkleber zum Würfel kleben. Habe mir zum trainieren so sechs Würfel (600mm x 600mm x 600mm) für insg. 4 Stk Würfel selbst gebaut.

      Neben der erwähnten hohen Effektivität und der großen Reichweite (mit etwas Übung sind gute Ergebnisse bis zu 90m durchaus machbar), ist die Größe eines Compoundbogens im Vergleich zu klassischen Bogenarten ebenfalls ein klarer Vorteil, da der Compound kleiner ist. Da ein Compoundbogen eine sehr sehr hohe kinetische Kraft aufbaut, muss hier mit viel Sorgfalt trainiert werden.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Ich muss Ikarus zustimmen. 90m sind mit einem Compound machbar.

      Jagddistanzen sind jedoch wesentlich kürzer. In der Regel geht man hier von bis 30m bzw. max 40m aus. Grund hierfür ist die mögliche Bewegung des Stücks/Tiers und die (auch wenns einem nicht so vorkommt) geringe Geschwindigkeit des Pfeiles, die dazu führen können dass der Pfeil die Vitalzone verfehlt.

      Und hier ist auch das spannende. Auf kurze Distanz ans Tier herankommen. Ich finde diese Art zu jagen passt sehr zur Bushcraft an sich.

      Grüße,

      MeAmato
    • MeAmato, hast du schonmal mit einem reiterbogen geschossen? Die sind ja glaub ich wesentlich kleiner und deshalb auch anders in der Handhabung. Da ich das ganze mal vom Pferd aus machen will brauch ich eben diesen. Doch bei den meisten Bogenschießkursen hier steht nix vom reiterbogen ... meinst du die können das sowieso? Weil es ist ja auch "nur" ein Bogen? Vom Pferd aus werde ich das wohl selbst üben müssen ^^
    • nun ich hab mir hab mi vor Jahren auch mal so einen Bogen zugelegt, war damals der haben wollen Effekt
      damit auf 30-40 m die Fläche eines Bierdeckels zu treffen, ist schon recht Sportlich und braucht reichlich Training mehrmals die Woche übe Jahre sonst wird das nix, haust du den Pfeil daneben ist der weg, der geht so in voller länge in die Erde und ist verloren (ich warte noch das meine endlich austreiben :cursing: )

      wenn würde ich ehr auf eine Armbrust gehen, lässt sich viel einfacher Visieren da du weniger Muskeln kotrollieren must / sie die Spannung zu halten müssen
    • Armbrust vom Pferd aus ist mir etwas zu gefährlich :D
      einen Bierdeckel muss ich ja nicht treffen ^^ aber eine große Target wär schon schee ... irgendwann einmal :D Da ich es auch wirklich vom Pferd aus benutzen will bleibt mir kein anderer Bogen, da der Rest ja offensichtlich zu groß ist O_o Und ich leg die Pfeile erst in Fleischmarinade ein, dann kann mein Hund suchen xD

      Meinst du, ich kann erstmal einen Kurs mit Leihbogen machen und dann umsteigen? Damit ich vllt erstmal ein Gefühl bekomme ... oder lieber gleich mit dem Bogen einsteigen? Aber wo?? :(
    • nun wenn du Jagen willst solltest du auch wissen an welchen stellen man ein Tier Töten kann/soll/muss und da ist die Fläche nun mal nur so klein wie ein Bierdeckel
      um auf den Weiten auch ein Durchschlagenden Erfolg zu haben brauchst du auch einen Bogen mit einer entsprechenden Zugkraft, das musst du erst mal halten können und im Stande dein Ziel treffen, das ganze zu Pferde noch, da solltest schon mal froh sein in die richtige Richtung zu schießen :) , das ist dann ganz großes Kino das zu schaffen

      ich würde dir auf jeden Fall raten da in einem Verein klein anzufangen und dich dann zu steigern, ich habe mit meinem 3x geschossen und seit dem ist er in irgend einer Ecke und der war A.... Teuer :???:
    • Neenee ich werd nix lebendiges schießen! :D Nur zum Spaß ^^ Also wirklich jagen steht nich auf dem Plan also ist erstmal treffen angesagt :D

      Klar werd ich mich damit erst aufn Gaul hocken wenn ich das alles kann :D sonst schieß ich am Ende doch noch was lebendiges O_o
      Klar im Verein, muss ja erstmal lernen wie das geht :D aber ich würde halt am liebsten gleich mitm Reiterbogen anfangen damit ich nicht umsteigen muss... und mit dem kann man ja auch vom Boden aus schießen oder? ^^