Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Hallo,

      ich denke mal mit einem Schweizer Messer hat doch von uns jeder irgendwo mal angefangen. Manchmal beschleicht mich das Gefühl, dass diese Messer jedoch in der Survival-Szene nicht so ganz ernstgenommen werden, weil sie doch eher der Nimbus des "Braven" umschleicht.

      Ich oute mich nun hiermit als Victorinox-Freund, folgende Modelle nenne ich mein Eigen:

      Swiss Champ
      Outrider
      Huntsman
      Rambler
      Farmer
      Climber
      Forester
      Herkules
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Also mein erstes Messer war auch ein Schweizer Taschenmesser, leider hab ich das schon lange nicht mehr :( Aber irgendwie ist es doch meist DAS Messer was jeder als erstes vom Vater oder Opa bekommt. Ich für mich hab jedenfalls immer eins in meinem Arbeitsrucksack, ist halt sehr praktisch mit der Schere und allem, oder wenn man sich mal was schnibbeln will.
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Ich auch!

      Ein Huntsman, habe ich seit ich Kind bin, seit nunmehr zwischen 15 oder 20 Jahren ca. Schuld ist Angus (McGyver)...

      Trage ich immer noch jeden Tag am Mann, ist mittlerweile am Schlüsselbund.

      Ich habe mittlerweile noch ein Signature Lite und ein Hercules.

      PS ich liebäugele mit einem Pioneer als EDC...
      Meine Fotografie-Website: strong black coffee | fine photography by Michael Ubben
      Meine Bushcraft Bilder: Mike's (strongblackcoffee) Pictures, Photos & Images | Photobucket

      Mitglied im PCT


      "Bushcraft ist, wenn der Hund brennt"
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Ich habe von der BW mein ersten schweizer Taschenmesser bekommen. Habe es immer noch und nutze es zum schnitzen. Zumindest wenn ich meinen Sohn vom Kindergarten abholen und danach in den Wald gehe. Macht sich besser als ein riesen Prügel. Werde eh schon immer komisch angesehen mit meinen Klamotten in der KiTa.
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Ich habe natürlich auch mehrere Vics gehabt, und bin nicht so der große Fan. Für ordentliches arbeiten taugen die meissten nix (fehlende Klingenarretierung) und oft sind die zusätzlichen Werkzeuge zu klein oder unnütz (zumindest in meinen Augen).

      Wenn ich nur eine leichte Klinge will, reicht ein Opinel. Brauche ich mehr, dann in der Regel keine Minisäge, Nagelfeile o.ä. sondern Zange und Schraubenzieher. Da bin ich performance-mässig mit einem Vic- oder Leatherman-Tool besser dran.

      Die kleinen Vics sind einfach nix für mich. Seit ich mir mal fast die Finger damit abgesäbelt hab, weil die Klinge eingeklappt ist, gibt es bei mir nur noch arretierbare Messer.
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      "Fuchs" schrieb:



      Ich oute mich nun hiermit als Victorinox-Freund, folgende Modelle nenne ich mein Eigen:

      ... .


      Ich mag nicht nur die Schweizer Messer von Victorinox, sondern auch die von Wenger. ;)

      Diese habe ich mittlerweile "angehäuft": :lol:

      1 x Victorinox-Messer Swiss-Champ
      1 x Victorinox-Messer Climber
      1 x Victorinox-Messer Huntsman mit Holzgriffschalen
      1 x Victorinox-Messer Huntsman mit blauen Griffschalen
      1 x Victorinox-Messer Herkules
      1 x Victorinox-Messer Trailmaster
      1 x Victorinox-Messer Soldier
      1 x Victorinox-Messer Farmer
      1 x Wenger-Messer Classic mit feststellbarer Klinge
      1 x Victorinox-Messer Alpiner,
      1 x Victorinox-Messer Classic Miniatur,
      1 x Wenger-Messer EvoWood 14,
      1 x Victorinox-Messer Rucksack,
      1 x Victorinox-Messer Outrider mit schwarzen Griffschalen,
      1 x Wenger New Ranger 56.

      Regelmäßig benutzen tu ich davon eigentlich nur das Victorinox Rucksack und das Victorinox Classic Miniatur (wegen der Schere :lol: )sowie das Wenger New Ranger 56.
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      ich auch, ich auch! :D

      mein erste war weißes Cämper. das hatte ich mir wegen der säge & für´s schullandheim gekauft.
      danach hatte ich ein Spartan. das wurde dann aber schon bald von einem Picknicker abgelöst & der wiederum von einem waiter. weil der Picknicker zu groß war.
      seit jahren aber schon benutze ich ein "ECO"-Bantam bei der arbeit & ein schöneres Bantam (cellidor-schale) wenn ich in die stadt gehe. schön unauffällig und gediegen diese teile.
      outdoors ist dann immer mein Pioneer dabei. von diesem teil bin ich sehr begeistert & überlege momentan ob ich nicht noch eins hertuen sollte, obwohl ich wegen der bequemlichkeit etwas an dem dornrücken abschleifen mußte. für mich hat der Pioneer die ideale größe und es ist auch sonst kein unnützes od störendes tool (korkenzieher) dabei.
      aus neugierde habe ich auch das Solo mit korkenzieher & den Sentinel gekauft. aber bei dem sentinel hat mich der linerlock beim schnitzen gestört. den habe ich dann per bandschleifer den griffschalen angeglichen. ging ganz gut aber trotzdem schaft es dieses teil nur bis in die werkzeugkiste. das Solo ist auch von den massen her ein ordentliches arbeitstier und liegt deshalb auf der heimischen werkbank & wird für alles grobe hergenommen.

      zur übersicht:
      Cämper,
      Spartan,
      Picknicker,
      Waiter,
      Solo,
      Sentinel,
      Bantam,
      Pioneer
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Ich habe auch einige Victorix Taschenmesser und bin eigentlich begeistert. Das Champ ist hier mein Favorit wobei ich von der Säge mehr als begeistert bin, hab da Spasshalber ein paar unterarm dicke Äste durchgesägt, ging ohne Probleme und Stumpf werden die Dinger anscheinend eh nie ;)

      Gruß Benni
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Ich konnte Schweizermesser noch nie leiden, Gründe wurden tlw eh schon genannt: meist keine Arretierung, Kinkerlitzchentools die schon auf Grund ihrer Größe nichts taugen und mir gefällt der Stahl nicht den Vic verwendet. Ist immer optisch und haptisch für mich abstoßend, das Desgin auch, daher mag ich auch keine Swisstools (und werde IMMER Leatherman bevorzugen).
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      "jimpanse" schrieb:

      Ich konnte Schweizermesser noch nie leiden, Gründe wurden tlw eh schon genannt: meist keine Arretierung, Kinkerlitzchentools die schon auf Grund ihrer Größe nichts taugen und mir gefällt der Stahl nicht den Vic verwendet. Ist immer optisch und haptisch für mich abstoßend, das Desgin auch, daher mag ich auch keine Swisstools (und werde IMMER Leatherman bevorzugen).


      Hast Du schon einmal ein Victorinox Forester oder das Soldatenmesser in der Hand gehabt? Die Klinge arretiert fest mit Linerlock und die Werkzeuge sind alles andere als "fimschig". Auch der große Schraubendreher ist sehr stabil und arretiert ebenfalls mit Linerlock. Damit kannst Du Kisten aufhebeln!

      Wenn Dich die Messer optisch nicht ansprechen kann man da wohl nichts machen :)
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Ich habe ein Victorinox Victorinox HUNTSMAN - das habe ich schon ewig und auch immer dabei.
      ein Victorinox Flash in blau und eins in rot
      und ein Vic Nail - Nagelknipser.

      Wenn ich mal günstig dran komme, hätte ich gerne noch ein Victorinox Rescue Tool.
      „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Hi,

      meine ersten Erfahrungen mit einem Schweizer Messer waren etwas blutig: Ich hatte mir als Kind den kleiner Finger wie in einer Guillotine eingeklemmt, als die Klinge zuschnappte... :o

      Hat geblutet wie sonstwas und die Sehnen mussten genäht werden.

      Dennoch bin ich ihnen treu geblieben, hatte lange ein Camper als EDC und mittlerweile ein Swisstool immer dabei.

      Einzig das Signature an meinem Schlüsselbund war nicht so toll. Zuerst war der Stift schnell kaputt und mittlerweile ist eine Griffschale locker und abgefallen.

      Gruß
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      Ich habe ebenfalls einige Schweizer Messer - sowohl von Wenger als auch von Victorinox - sind einfach Kult und haben mich schon als Kind begeistert.

      Nüztlich für den Alltag auf alle Fälle - und die Pinzette ist eine der Besten zum Entfernen von Zecken.
    • Bist Du auch ein Schweizer-Messer-Freund?

      "Fuchs" schrieb:


      Wenn Dich die Messer optisch nicht ansprechen kann man da wohl nichts machen :)


      zusammengeklappt gehts ja, aber meist sind die Klingen so "komisch" aufpoliert, das mag ich nicht.

      Ausserdem sind mir die Vics meist zu bieder...auch ein LM hat quasi "jeder",aber es wirkt halt auf mich irgendwie martialischer, wertiger...weiß auch nicht genau wie ich das am besten ausdrücken soll.
      Hab mir eh auch schon die neueren Modelle angeschaut,also mit Arretierungen,spideyhole an der Klinge...aber ne, Vic und ich werden niemals enge Freunde. Ich bleibe bei USA, Deutschland, Frankreich und China als Herstellungsland meiner Wahl,die Eidgenossen gehen leer aus :D