Alte und Kranke im Worst Case

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alte und Kranke im Worst Case

      Hallo liebe Community,
      Ich beschäftigte mich gerade etwas mehr mit dem Themen Preppen und Worst Case Szenarien. Ich habe mir also Gedanken gemacht was ich selbst machen würde wenn etwas passiert. Dann ist mir meine pflegebedürftige Tante eingefallen. Im WC Fall würden bestimmt die AltenpflegerInnen selber Zuhause bei ihren Familien bleiben. Die Pflegebedürftigen würden also im Heim unversorgt sein. Mich interessiert ob sich jemand von euch schon Gedanken darüber gemacht hat und wie euer 'Fluchtplan' aussieht? Auch die anderen können gerne ihre Ideen dazu schreiben und wie sich selbst in so einem Fall verhalten würden!
      LG blacksheep
      Verstehe jeden Rückschlag als Chance den bisherigen Fortschritt zu sehen!
      (Zitat von mir selbst)
    • Alte und Kranke im Worst Case

      Das ist eine Frage die sich für mich eigentlich nicht stellt, im WC Fall lasse ich bestimmt kein Familienmitglied zurück! Eine Flucht mit einer pflegebedürftigen Person ist zwar auch nicht das Wahre aber im Fall X immer noch besser als die Person sich selbst zu überlassen.

      Wenn ich jedoch mit einer pflegebedürftigen Person flüchten würde, müsste es definitiv keine andere Option geben, an deiner Stelle würde ich darüber nachdenken deine Wohnung/dein Haus "zu sichern" um dich dann dort mit deiner Familie sicher zurückziehen zu können.
    • Re: AW: Alte und Kranke im Worst Case

      Bis zu einem bestimmten Punkt kann man das ja noch so durchziehen....Ab dem "Brennpunkt" da wo marodierende Banden , Truppen oder was auch immer die Gebäude heimsuchen, bombadieren oder ausräuchern.... da ...nun da muss dann schnell eine Entscheidung her :( Mit der Oma mit Hueft-Tep wird es schwer, ein krankes Kind bekommt man einfacher mit, ein schwer Pflegebeduertiger Mensch??? In den Brandschutzfortbildungen im klinischen Bereich wird uns eingebläut: Wenn es brennt und die Patiententuer ist geschlossen, Qualm tritt unten aus der Tuer heraus....Patient zurueck lassen. Sterben lassen!
      Nun...Das ist nicht schoen und ich moechte nicht so eine Entscheidung treffen muessen...aber alte und kranke koennen wirklich ein Klotz am bein sein. Ob dieser Lebensgefaehrlich waere. Nunja....Das wird die Situation dann zeigen.
      www.Phagomir.de
    • Alte und Kranke im Worst Case

      Wenn ich die Entscheidung treffen müsste mit meiner Tochter (5) bei der 90 jährigen pflegebedürftigen Uroma ggf. in Gefahr zu bleiben (z.B. wenn ein AKW hoch ging alá Fukushima) bzw. mit dem Kind in Sicherheit zu flüchten dann würde ich zum Wohle des Kindes flüchten. Die 90 jährige Uroma hatte 90 Jahre zu leben und meine Tochter soll diese Chance auch bekommen.

      Das hängt aber immer von der Situation ab.

      Grüsse

      paramedic78
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Alte und Kranke im Worst Case

      Irgend wann wir Darwin sie grüßen lassen.
      Genau wie jeden der nicht stark ist UND Glück hat.

      Vorbereitung und Familie hin oder her...

      Was ich mich kaum auszusprechen traue:
      Macht es vielleicht auch Sinn ihnen das Leid zu ersparen? Den Stecker zu ziehen quasi. Im allerletzten Fall auch bei sich selbst.
      hat sich da mal wer Gedanken zu gemacht?

      Der WC ist härter als wir alle denken, das ist sicher!


      @Mods: sollte der 2. Absatz zu hart sein dann löscht ihn bitte. Ich hätte dafür Verständnis und will keinem zu nahe treten.

      Edit:

      Nicht das es zu Verwirrung kommt. Der Gedanke kam gerade spontan. Ich habe weder Pläne dafür noch irgendwelche Vorbereitungen dafür getroffen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Alte und Kranke im Worst Case

      Also meine Großeltern sagen ja jetzt schon ständig das sie keinem zur Last fallen wollen wenn ich frage ob ich sie ma zum Arzt oder zum einkaufen fahren soll. Von daher werden sie im WC sowieso sagen: nee lasst ma gut sein, wir schaffen das schon oder wir sind eh schon alt usw.
      Sicherlich ist das keine schöne Situation, aber ich kann dass nachvollziehen.
      Bei Kranken kommt es darauf an, ist es mein Kind und meine Frau oder "nur" Bekannte oder Verwandte, sind die Personen unheilbar Krank und sterben in absehbarer Zeit, haben sie eine Krankheit die ständige medizinische Betreuung benötigt oder Medikamente die ich über einen längeren Zeitraum gewährleisten muss usw. usw.
      Bei Frau und Kind überlege ich garnicht, DIE NEHME ICH MIT!!! Alle unsere Planungen und Vorbereitungen sehen das so vor.
      Meine Familie, dass heißt für mich meine Frau sowie mein Sohn sind der einzige Grund für für all die Vorbereitung und nicht meine 50 Blutsverwandten. So hart es klingt, diese Priorität habe ich mir gesetzt. Man muss eh sehen wie schwerwiegend der WC ist, bis zu einem gewissen Grad habe ich Eltern, Schwiegereltern, Geschwister und sehr sehr enge Freunde mit eingeplant aber wenn die Kacke richtig am dampfen ist gehts nur um meine eigene kleine Familie.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anonymous ()

    • Alte und Kranke im Worst Case

      Denkt mal an alle chronisch Kranken, die täglich ihre Medikamente benötigen, um gut zu funktionieren. Damit meine ich jetzt nicht das Aspirin für die eingebildete Migräne, sondern die Herztabletten etc.
      Von diesen Leuten wird man sich auch eher früher als später verabschieden müssen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Alte und Kranke im Worst Case

      Aye,

      Sinclair ist der Familienälteste. :D

      Also rette ich mich selbst-mit Ehefrau natürlich :!: :mrgreen:
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)
    • Alte und Kranke im Worst Case

      Aye,

      ich sag's mal so:

      Sinclair ist hier wohl auf jeden Fall der Gesichtsälteste..... :mrgreen:

      Und wohl auch der Forumsälteste. :idea: :D
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)
    • Alte und Kranke im Worst Case

      Ich enthalte mich hier...

      Alles schon zu viel und zu oft so rum oder anders rum duchgesprochen...
      Auch hier in diesem Forum...

      Bleibt aber bitte beim Thema und keine dummen Sprüche...

      Das Thema ist trotz allem etwas ernstes, bei dem keine Polemik was zu suchen hat...

      Damit meine ich hier nicht Sinclair, sondern das was oben mal war...

      Danke.
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )