Anständige Bodenplane für Tipi/Zelt ohne Boden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anständige Bodenplane für Tipi/Zelt ohne Boden

      Lieben BCDKollegen,

      Ich hätte gerne gute Vorschläge für Bodenplane/Bodenbedeckung;

      Das beabsichtigte Verwendungszweck ist um in einer Geheizten Zelt eine komfortabele Untergrund zu haben die wasserdicht sein muss.
      Muss ein Plan oder ähnliches sein. Muss einigermassen Leichtgewicht sein; sollte bequem transportierbar sein per Kano oder Gepäck.
      Abmessungen; mindestens 4,5m x 4,5m
      Reizfestigkeit; wie Bauplan oder besser.

      Fichten- und Tannenzweige oder ähliches sind hier nicht gefragt, bin aber wie immer offen für alles.

      Bauabdeckplane fallen raus; nach meiner Erfahrung sind diese untauglich um unter feuchte Konditionen drausen für langere Zeit etwas troken zu lagern; Bei Holzlagerung im Wald wurden die von mir als Abdeckplan angewand, einiges Wasser blieb darauf stehen und das kam durch; das Holz geriet an einigen Stellen trotzdem nass.
      Gestehen muss ich dabei das ich nicht alle Bauplane die es zu kaufen gibt getestet habe; Die sehen für mich alle ähnlich aus deswegen sehe ich keinen Zweck da weitere Investitionen und "Tests" zu machen. Wenn einer von euch hier doch positiveres Wissen aufgetan hat ; gerne; denn Bauplan ist m.E. relativ leicht und Billig.

      Ich kann mich daher nicht vorstellen das Die auf dauer das heisst bei mehrere Nächte nach einander, auf dem Boden liegend, Druck darauf gesetzt von meinem Luftmatraz+ich, Bagage, Sessel, Gepäck, usw. ohne das diese hierbei Feucht aus dem Untergrund aufnehmen wurden.
      Ich war für einigen Wochen bei ein ganz besonderen Mensch zu gast und slief mit meinem Downmat auf ein 3?4? mall doppelgefaltenes und daher schmalen Streifen Bauplan auf feuchtem Boden; perfekt, schnell fertig und effektiv. Wegen der Grösse her und die beabsichtigte Möglichkeit auch auf längere Zeit auf feuchtem Boden zu zelten kommt das nicht in Frage.



      Wenn einer etwas weiss das kleiner, aber trotzdem besonders vernunftig ist dan sei hiermit herzlich dazu eingeladen das hier zu vermelden.

      Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir hier beraten könntet.


      Bemerkung im algemeinen;
      Leute ihr seid super; gerne bin ich hier im Forum mit euch zusammen!

      FryskKnyft der freie Friese grüsst euch von seiner Heimat aus und sagt Prost für jeden Sluck Buschcraftkaffee!
    • Anständiges Bodenplan für Tipi/Zelt ohne Boden

      Wenn's um Dauercampen geht. Hast Du Dir schon mal Teichfolie angeschaut?

      Ich hab' eine Weile damit herumgespielt, um aus dem Material ggf. wasserdichte Proviantbeutel zu machen. Hab' aber keine befriedigende Lösung gefunden, um das zugeschnittene Material und die Beschläge miteinander zu verkleben.

      Aber wenn Du eh nur einen Bodenbelag davon machen willst, brauchst Du ja nur einen passenden Zuschnitt, in den Du vielleicht noch ein paar Zeltösen in die Ecken preßt, um die Ränder bei Wind am Hochflattern zu hindern.

      Teichfolie ist im Gegensatz zum Gewebe einer Bauplane auf jeden Fall dicht, sehr zäh und trittstabil. Allerdings schwankt die Geschmeidigkeit der Folie sehr stark mit der Temperatur. Sie bricht und reißt dafür aber nicht mal bei Frost. Denn sonst wäre sie ja auch als Teichfolie unbrauchbar.
    • Anständige Bodenplane für Tipi/Zelt ohne Boden

      "Friese" schrieb:


      Zur Wasserdichtigkeit: Warum hast du da so hohe Anforderungen?


      Ich habe einiges darüber nachgedacht ;) ; Ich denke da spielt etwas Erbe mit; da wir Friesen von anfang an ein eher nicht unkompliziertes Verhältnis hatten mit dem Wasser und trockene Füsse; Es ist mir sozusagen im Blute alles darauf zu setzen trocken zu bleiben. Wurt- und Deichbauten, Sturmflutkehrungen! Warum denkst du das ich auf eine Luftmatraze liege? ;) :lol: ist notfalls eine Flotte; damit bleibt man treiben. Das ist alles darüber nachgedacht worden und mit absicht gemacht; ich bin da richtig "Prepper" ;) :mrgreen:

      Nun weiss ich aber nicht ob man da mit 6mm Evazote zurechtkommt :lol: :mrgreen:

      Nein ganz ehrlich; ich mag es einfach gerne wenn Abends, wie der Jackknife sagte; das Abends alles wieder gut wird/ sein muss. So muss es auch bei mir sein, und "trocken" gehört für mich dazu. Und wenn ich mir die Mühe gebe eine separate Plane mitzubringen/mitzutragen dan soll das Ding wenigstens wasserdicht sein; rundschleppen soll sich lohnen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von FryskKnyft ()

    • Anständige Bodenplane für Tipi/Zelt ohne Boden

      Hej hej,

      ich selbst hab' vor einigen Jahren mal ein (einfaches) Zelt "zersäbelt" :mrgreen: (Der Reissverschluss vom Eingang war kaputt und so konnte ich es "teilweise" (Also in Teilen :lol: ) weiterverwenden).
      Das Dach habe ich als Tarp und den Boden als Boden verwendet. Vielleicht wäre ein solcher Zeltboden etwas für dich?

      *winks* Ted
      QRV: 80m (tnx DH7AES), 40m, 2m, 70cm - 73 es 55 de SD7KR (exDK2RA, exDG0GM)


      Computer sind dafür da, die Probleme zu beseitigen, die man ohne sie nicht hätte! Wenn du glaubst, dein Computer ist schlauer als du - zieh' einfach den Stecker.


      "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)
    • Anständige Bodenplane für Tipi/Zelt ohne Boden

      Buschkraftfreunde; Danke für die bisherigen Beiträge!

      Tarp wäre denke ich zu dün; Wurde das auf dem Boden auch unter Druckbelastung noch wasserdicht sein? Ich habe zu wenig Erfahrung mit Tarps und das richtig beurteilen zu können.
      Teichfolie oder Silageplastic wäre eine Option wie auch alter Zeltboden. Alles Leichtgewicht.

      Weis jemand ob es etwas gibt das mehr in die Gummi-artige/PU-gecoatete Gewebe richtung geht? Ich könnte mir vorstellen das es für Vorzelte von Wohnwagen die nötige Planmaterialien gibt, die man auch nach gewünschte Länge geschnitten bekommen kan. Auch zur Abdeckung von Segelboote vielleicht. Hat da jemand Erfahrungen/ Ideen?
    • Re: AW: Anständige Bodenplane für Tipi/Zelt ohne Boden

      Hallo FryskKnyft,
      Besorge dir doch ein paar alte BW Ponchos.
      Die sind wasserdicht, die kannste rings um die Feuerstelle anordnen, halten einiges aus und du kannst sie auf die Zeltbewohner verteilen. So muss nicht einer alleine die ganze Plane tragen.

      Gruß Marco
      Dat letzte hamma immer noch getrunken. :lol: