Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

      Hallo zusammen,

      nachdem ich hier so viel gelernt habe, dachte ich mir ich könnte auch mal etwas zurückgeben. Heute kam mir die Frage, ob man die WatteWachspads wohl auch als Festbrennstoff nutzen kann. Hier das Video dazu. Die Tonqualität ist nicht so der Hit, es mussten aber auch in dem Moment die fettesten Laster hinter mir herfahren :roll:

      Viel Spaß

      Machst Du das nochmal, dann mach ich aus deinen Ohren nen Wäschetrockner (Bud Spencer - Schauspieler)
    • Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

      "treemander" schrieb:

      Hallo zusammen,

      Heute kam mir die Frage, ob man die WatteWachspads wohl auch als Festbrennstoff nutzen kann.


      Hi,
      Ich habe schon oft mit gewachsten Wattepads gekocht. 3 Stück reichen für eine Tasse. Ich hatte damals eine riesen Kerze für einen Euro bekommen, weil der Docht abgerissen war. Daraus hatte ich mir 150 Wattepads gemacht und öfters mal auf dem kleinen Esbitkocher verwendet.

      Der Nachteil ist, dass die Dinger stark rußen und hinterher der Becher totasl schwarz ist.
      Aber sie sind eine sehr kostengünstige Alternative zu Esbit.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SilentInnuendo ()

    • Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

      Wenn man sowieso schon Wachs heiss gemacht hat kann man auch gleich ein paar Streichhölzer fürs Survivalkit eintauchen (Nagellack soll auch gut funktionieren).
      Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich es gerne möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient!
    • Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

      Was auch wirklich gut ist sind Haarstylingprodukte (Haarwachs/Pomade) + Wattebällchen.

      Einfach einen Teelöffel mit Haarwachs in eine kleine Tüte und das Wattebällchen dazu und schön durchkneten.
      Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich es gerne möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient!
    • Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

      Das Kochen mit den Pads ist wohl eher ne Notlösung...aber es geht. Ich hab unsere gesammelten Kerzenreste der letzten Jahre zusammengenommen und daraus ca. 50 Pads gemacht. Ob es sich lohnt extra Kerzen zu kaufen und die dann zu Pads zu verarbeiten...weiß nicht. Müsste man mal durchrechnen. Esbit ist ja auch nicht grad billig, wenn man damit regelmäßig arbeitet. Wenn ich mehr mache als nen Kaffee kochen, nehme ich dann doch den Hobo...

      LG
      Daniel

      Edit sagt: Also das:

      amazon.de/Kompositionswachs-Wa…=1-1&keywords=kerzenwachs

      und 100 Pads bekommt man für nen Euro...dat könnte sich schon rechnen. 3 Pads ersetzen ungefähr 1 Würfel Esbit...das wird sich sogar mit Sicherheit rechnen...
      Machst Du das nochmal, dann mach ich aus deinen Ohren nen Wäschetrockner (Bud Spencer - Schauspieler)
    • Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

      "Braveheart" schrieb:

      Wenn man sowieso schon Wachs heiss gemacht hat kann man auch gleich ein paar Streichhölzer fürs Survivalkit eintauchen (Nagellack soll auch gut funktionieren).


      ... oder Ohrenputz-Stäbchen...

      Hatte ich mal mit Vaseline ausprobiert - das gibt dann "Höllen-Streichhölzer"...
    • Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

      Spirituskocher find ich eigentlich auch ne gute Alternative, allerdings bin ich häufig mir unseren Kids unterwegs und da ist mir das einfach zu gefährlich. Sollten die den Kocher mal umstoßen hat man mit Spiritus gleich nen richtiges Inferno.

      LG
      Daniel
      Machst Du das nochmal, dann mach ich aus deinen Ohren nen Wäschetrockner (Bud Spencer - Schauspieler)
    • Test Wattepads als Anzünder und Brennstoff

      "treemander" schrieb:

      allerdings bin ich häufig mir unseren Kids unterwegs und da ist mir das einfach zu gefährlich.


      Bei mir dto.!

      Aber lass die Kids mal mit dem Firesteel ein Wattepad entzünden - die freuen sich wie Helden!