Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Moin Moin,
      ich würde hier gerne das Thema vom Treffen am Wochenende aufgreifen und die Experten unter uns Bitten aufzulisten was in ein First Aid Kit für unterwegs alles reingehört und da ich hier zurzeit lediglich einige Pflaster auf Lager habe würde mich auch gleich noch interessieren, was ihr für Zuhause empfehlen würdet?

      Gruß Silent
      Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann.
      Ernst R. Hauschka

      Meine Fotos
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Ich würde Dir vor allem mal vorschlagen, einen großen EH-Kurs zu machen, da wird einem auch beigebracht, was in eine gute Hausapotheke (i.S.v. Verbandsmat &Co) hineingehört, was in einem KFZ-Verbandkasten drin ist, wie man damit umgeht.

      Mit diesen erworbenen Kenntnissen ist es ein leichtes, sein EH-Kit zusammen zu stellen, denn: Dir nutzt das beste Material nüscht, wenn Du net weißt, wie mans anwendet ;)

      Drum:
      Erst Kurs machen!
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Ich war 4 Jahre Schulsani und wurde vom Roten Kreuz für meinen Afrika Einsatz erneut in EH geschult, das sollte passen.
      Mich würde vor allem Interessieren was man neben der "Standart" Ausrüstung wie sie in jedem KFZ-Verbandskasten zu finden ist, noch Sinnvoll ist.
      Am We wurde z.B ein Tourniquet vorgestellt. Welches sehr leicht in der Handhabung ist, ich so aber noch nie gesehen hatte.
      Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann.
      Ernst R. Hauschka

      Meine Fotos
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Ok wenns so leicht ist was muss man mit einem Tourniquet alle paar Minuten machen?

      Also Freunde der Nacht,mehr als ein KFZ-Erste Hilfe Kasten und Paar Schmerztabletten,Kohle braucht man bis auf Expeditionen oder Autark-Reisen wohl kaum!
      Sinnvoll wäre wissen,weil dann würdest die Frage nicht stellen!

      weil du schreibst ja fürs erste hilfe kit das ist meist klein und zuhause naja reicht der kfz-kasten!
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      "QuintusDias" schrieb:

      Ich würde Dir vor allem mal vorschlagen, einen großen EH-Kurs zu machen, da wird einem auch beigebracht, was in eine gute Hausapotheke (i.S.v. Verbandsmat &Co) hineingehört, was in einem KFZ-Verbandkasten drin ist, wie man damit umgeht.


      Was ist denn ein großer EH-Kurs? Und wo kann man den machen?

      @silent: wenn du den EH-Kurs (den einzigen den ich kenne) gemacht hast bist du eigentlich optimal vorbereitet, die nächst höhere Qualifikation wäre der Sanitätsdiensthelfer. Da arbeitest du aber schon mit Material (Infusionen, Endotrachealtuben usw.) die du nicht in nem EH-Kit hast.
      Was ich dir noch empfehlen würde wäre ein Outdoor-EH-Kurs, manche DRK-Kreisverbände bieten den an.

      Zum Thema Experte am Wochenende :
      Die Reanimation ist die Paradedisziplin in der Ersten Hilfe und deswegen gibt es eindeutige Richtlinien auf die sich alle ausbildenden Vereine wie DRK, ASB, Johanniter, Malteser sowie alle Landesrettungsschulen usw. geeinigt haben. Maximale Drucktiefe? Wer hat ihm denn seine Lehrberechtigung erteilt? Die Richtlinien schreiben eine Drucktiefe von 5-6cm bei einer Frequenz von min. 100 max. aber 120 Kompressionen die Minute vor. Kein Lehrrettungsassistent würde etwas anderes erzählen.
      Man stelle sich vor wie Ronny beim Rotkehlchen mit maximaler Drucktiefe arbeitet, er würde definitv innere Verletzungen bis hin zu Wirbelsäulenschäden verursachen.
      Es gibt Prüfpuppen an denen alle Rettungsdienstler regelmäßig eine Reanimationsüberprüfung ablegen müssen, die Drucktiefe und Kompressionsfrequenz auswerten. Bei "maximaler Drucktiefe" würde der Prüf-Arzt mächtig böse schauen bevor er einen durchfallen lässt.

      Leute, Erste Hilfe soll und kann Leben retten!!! Also bildet es bitte richtig aus.
      Der Ersthelfer ist der Frontsoldat im Kampf ums Leben.
      Wenn er versagt, können die Rettungsdienstler und Notärzte nur noch das erhalten was bis zu ihrem Eintreffen noch nicht irreparabel beschädigt worden ist.

      MfG der jetzt als klugscheißende Ausbilder beim DRK abgestempelte Waldläufer :lol:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Das einzige was m.E. zusätzlich zum Auto-Erste-Hilfe-Kasten angeschafft werden soll sind Beatmungsmasken.

      Es gibt da gute und günstige Folien mit eingebauten Ventil, die vor Körperflüssigkeiten des Verletzten schützen.

      Das reduziert die Ansteckungsgefahr für ernste Krankheiten (HIV, Hepatitis etc.) und den Ekelfaktor für Mund-zu-Mund-Beatmung (Blut, Kotze/Erbrochenes etc. ).
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Hallo zusammen,

      bitte last diese Beatmungsmasken/Folien weg und verzichtet auf die Beatmung. Nur "Drücken" reicht im Rahmen der Laienreanimation nach ERC und AHA vollkommen aus. Durch die Thoraxkompression findet auch ein minimaler Gasaustausch statt der für die "Grundversorgung" ausreicht.
      Mund-zu-irgendwas finde auch ich eklig.

      Das Problem bei all diesen Hilfsmittelchen ist, dass man das oft und viel üben muss um es zu beherrschen. Besucht einfach regelmässig einen EH Kurs ( alle 2-3 Jahre ) und gut ist.

      Als Rettungsassistent und ALS Paramedic hab ich in meinem Waldrucksack auch nur Teile aus dem Autoverbandkasten dabei, evtl. ein paar mehr Dreiecktücher und Rettungsdecken.

      Viele Grüsse

      paramedic78
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Ich habe das grosse Glück,einen Rettungssani zu kennen.Es wäre hilfreich,seine Kenntnisse ab und an aufzufrischen.Auch könnte Literatur hilfreich sein(Wo kein Arzt kommt etc).Auch habe ich beispielsweise sterile Einwegspritzen plus Desinfektion dabei(Stichwort Hepathitis A oder B)für Gegenden mit mässiger Versorgung dabei.Schmerzmittel hab ich nur Handelsübliches dabei.Wasseraufbereitung ist auch so ein Hauptthema genau wie Hygiene.Elektrolyte fallen mir noch ein........
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Hej silent, soweit ich das erinnere, wollte Phagomir hier im Forum bei Zeiten mal eine Liste vom Inhalt seines gezeigten Erste-Hilfe-Päckchens einstellen.

      An dieser Stelle noch einmal Dank an Phago und Chevy für die kompetente Unterweisung am Wochenende!
      Weniger ist oft mehr
    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      EDIT:

      Quintus hat heute wieder kein Snickers bekommen und wurde zur Diva...

      Selbst gelöscht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von QuintusDias ()

    • Erste Hilfe - Unterwegs & Zuhause

      Bei uns im DRK wird zwischen LSM Kurs (Lebensrettende Sofortmaßnahmen) und EH Kurs (Erste Hilfe) unterschieden.

      Also der Normale EH Kurs geht bei uns 16 x 45 min.
      Dort werden nicht nur Grundlagen wie Sofortmaßnahem gezeigt sonder auch größeres Wissen wie Herzinfarkt, Vergiftungen und usw gezeigt und erklärt.
      Ich Persönlich bringe meinen Teilnehmer gerne auch noch etwas Hintergrundwissen entgegen was sicher in Manchen Situationen nicht schaden kann.

      Für Erste Hilfe Speziel würde ich nur Sachen mitnehmen die im Verbandskasten sind und ein Paar Rettungsdecken. Das einzige was ich zusätzlich als Sinnvoll erachte wäre eine Salbe gegen Insektenstiche und evtl wer es braucht eine Zeckenkarte/Zange