Armschutz für Bogenschützen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Armschutz für Bogenschützen

      Moin,

      da es hier im Forum scheinbar so einige Bogenschützen gibt, fragte ich mich, was die denn wohl so benutzen um ihren Arm vor Gebrauchsspuren zu schützen.

      Wer kennt dieses leicht schmatzende/klatschnende Geräusch nicht, wenn man mal beim Abschuss gepatzt hat.
      Besonders halt bei den Anfängern, aber auch Routiniers bleiben nicht verschont.

      Wenn man dann keinen Armschutz benutzt hat kann das echt schmerzhaft sein.

      Von leichten Rötungen bis hin zu halber Hühnereigröße hab ich schon gesehen.

      Kann man vermeiden.....man nimmt halt einen Amschutz.

      Leder eignet sich da sehr gut, wenn es stark genug ist.
      Ich habe Rindsleder der Stärke 3 mm - 4,5 mm benutzt.

      Hier mal einige von meinen Eigenproduktionen:




      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Armschutz für Bogenschützen

      Erstmal viel Spaß beim Bogenschießen.

      Wenn man recht sauber die Finger von der Sehne lösen kann, dann geht es natürlich auch mal ohne.

      Ich selbst schieße schon so einige Jahre mit dem Bogen und trotzdem...immer mal wieder haut die Sehne an den Arm.
      Jedes mal freue ich mich über den Armschutz.

      Es gibt einfach aus meiner Sicht Faktoren, die ein schmerzhaftes lösen der Sehne begünstigen, die da wären:

      Anfänger, kurze Aufspannhöhe/Standhöhe der Sehne (Abstand zwischen Sehne und Griff), hohes Zuggewicht, schlechtes Lösen der Sehne, zu hohes Zuggewicht für den Schützen, falsche Armhaltung.

      Es spricht für Dich, wenn es Dir nicht passiert.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Armschutz für Bogenschützen

      Mir ist die Sehne auch eben ein paar mal gegen den Arm gekommen. Im Sommer tragisch, im Herbst/Winter wegen einer dicken Jacke ziemlich egal! Im Sommer hab ich auch immer einen an, derzeitig aber nicht (wegen der Jacke).

      Gruß
      Schnitzer3000
      "Der Feind meines Feindes ist mein Freund." - Napoleon
    • Armschutz für Bogenschützen

      Alles klar,
      die Jacke ist ja auch so etwas wie ein Armschutz.

      Wenn die Kleidung bzw. die Ärmel allerings zu sehr auftragen, herhäddert sich die Sehne gerne mal dort am Stoff.

      Ist dann nicht schmerzhaft, aber der Pfeil fliegt evtl. unkontrolliert in Nachbars Katze.

      Auch dann kann ein Armschutz hilfreich sein.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Armschutz für Bogenschützen

      Jau Leute !
      Kiwi sagt immer : Wenn's weh tut am Arm haste was falsch gemacht !!!! ;) ;) ;)
      Also lass den Armschutz aus und lehrne durch Schmerz :lol: :lol: :lol: !!!!

      Grüße von der Saar

      Kiwi
      Beim Mopped fahren verlasse ich mich voll auf meine Sinne !!!!
      Wahnsinn , Irrsinn , Blödsinn , Schwachsinn !!
    • Armschutz für Bogenschützen

      @Zwillinger:
      Beachtliche Arbeiten. Versuch mal so einen wie den untersten, aber aus Bein. Angenehm zu tragen und effektiv.

      Armschutz ist ein unverzichtbares Utensil, den "lernen durch Schmerzen" führt wenn es blöd läuft bis zur s.g. Scheibenpanik oder Goldfieber. Also ran mit dem Ding, auch wenn man ihn zu 99% nicht braucht.

      Wenn jemand an meinen Kursen teilnimmt und ein Problem mit einer anschlagenden Sehne hat, ist es in den allermeisten Fällen eine falsche Hand-Arm-Haltung und schnell behoben. Nur wenn der Bogen zu stark ist, wird es meist schwierig, weil die wenigsten das auch einsehen wollen.