Qutdooressbesteck Mittelalter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Qutdooressbesteck Mittelalter

      Da ich ultra gerne mit guten Freunden draußen in der Natur koche, musste über kurz oder lang ein entsprechendes , rustikales Essbesteck her.

      Ich habe mich dann daran gemacht und aus Kirschbaumholz, Bein (Knochen) und einem 80 bis 100 Jahre alten Eisenbahnschienenbefestigungsnagel aus Schweden ein entsprechendes Besteck herzustellen.

      Der Kirschbaum ist selbst gefällt, der Eisenbahnnagel ist selbst in Schweden gefunden und das Bein ist selbst amputiert - nein das stimmt natürlich nicht.

      Das ist Hochland Rinderknochen von einem Züchter, dem ich im Gegenzuge dafür etwas daraus hergestellt habe.
      Natürlich selbst gebleicht mit Wasserstoffperoxyd.

      Das Messer soll "Jackknife" jetzt keine Konkurrenz machen, sondern zeigt, dass man auch als Laie mit einer Feldschmiede und Hammer Metall verformen bzw. verdrehen kann.
      5 Mal um die eigene gedreht Achse übrigens.


      Bilder dazu:




      Hier mal ein Rezept für draußen:

      Tabbouleh
      Einer der schmackhaftesten, schnell zubereiteten Getreidesalate.
      Man muss ihn lediglich einweichen, abgießen und anmachen.
      Wenn man Tabbouleh am Vortag zubereitet, entfaltet er sein volles Aroma (muss man aber nicht).
      Für 4 Personen:
      115g Kuskus
      6 EL frischer Zitronensaft
      5 EL kaltgepresstes Olivenöl
      6 EL frische Petersilie, gehackt
      4 EL frische Minze, gehackt
      3 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
      4 feste Tomaten, enthäutet und kleingeschnitten
      Salz und gemahlener Pfeffer

      1. Kuskus mit kaltem Wasser bedecken und 20 Minuten einweichen, restliches Wasser mit den Händen ausdrücken.
      2. Kuskus in eine andere Schüssel geben, alle Zutaten zugeben. Vermischen, salzen und pfeffern.
      3. Zudecken und einige Stunden kühl stellen, wenn möglichst über Nacht

      Draußen in der Sonne genossen schmeckt es gleich doppelt so gut.


      Bild dazu:
      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von von Zwillinger ()

    • Qutdooressbesteck Mittelalter

      Nett geworden...
      Besonders der Spiess gefällt mir und die Löffel...

      Ich hoffe ja die Bahn kann jetzt noch fahren... :lol:
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Qutdooressbesteck Mittelalter

      Du hast es echt drauf! Respekt! Kirschholz ist einfach wunderbar! Poste mal im Thread "Löffel geschnitzt;-)" deinen Löffel.
      Mit welchen Werkzeugen hast du die Gabel und den Löffel geschnitzt?
      Ein Bild wäre schön!

      Gruß
      Schnitzer3000
      "Der Feind meines Feindes ist mein Freund." - Napoleon
    • Qutdooressbesteck Mittelalter

      @shamanironheart
      Ich fürchte, die Bahn wartet noch heute darauf, dass ich den Nagel zurückbringe.
      Aber ob er noch passt???

      @Schnitzer3000
      An Werkzeugen habe ich folgende benutzt:
      Spalteisen
      Japanische Zimmermannssäge
      Dechsel
      verschiedene Schnitzmesser
      Ziehklinge
      Raspeln
      Schmirgelpapier
      Olivenöl

      Wenn ich die Zeit finde mache ich davon mal Fotos
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von von Zwillinger ()

    • Qutdooressbesteck Mittelalter

      "von Zwillinger" schrieb:

      @shamanironheart
      Ich fürchte, die Bahn wartet noch heute darauf, dass ich den Nagel zurückbringe.
      Aber ob er noch passt???

      @Schnitzer3000
      An Werkzeugen habe ich folgende benutzt:
      Spalteisen
      Japanische Zimmermannssäge
      Dechsel
      verschiedene Schnittsmesser
      Ziehklinge
      Raspeln
      Schmirgelpapier
      Olivenöl

      Wenn ich die Zeit finde mache ich davon mal Fotos


      Passt! Danke für deine Mühe! Was Werkzeuge angeht bist du nicht so der Bushcrafter, ne?! Gehört zu "verschiedene Schnitzmesser" auch ein gebogenes Messer, um die Mulde des Löffels einzuschnitzen?
      "Der Feind meines Feindes ist mein Freund." - Napoleon
    • Qutdooressbesteck Mittelalter

      @Schnitzer3000

      Ja, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich dieses Essbesteck mit (wie man sieht) etwas mehr Werkzeug hergestellt habe.

      Ich versuche aber immer möglichst keine Maschinen zu verwenden, ist ja schon mal ein Bushcraftansatz.

      Wenn keine Werkzeuge vorhanden sind, kann ich aber sehr wohl improvisieren mit dem, was ich am Mann habe.

      An meinen Bushcraft Image "back to the roots" werde ich aber noch feilen - ohne Feile.

      Und ja- ein gebogenenes Schnitzmesser habe ich für den Löffel verwendet, aber auch (ich vergaß zu erwähnen) ein Hohlbeitel.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von von Zwillinger ()

    • Qutdooressbesteck Mittelalter

      @Mandelaugen
      Irgendwie hast Du recht, die Gabel sieht ein bisschen aus wie ein Pommesstecher.

      Allerdigs müsste die Pommes, die man komfortabel damit aufpieksen könnte, eine Pommes von einer Mutantenkartoffel sein.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Qutdooressbesteck Mittelalter

      "von Zwillinger" schrieb:

      @Schnitzer3000

      Ja, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich dieses Essbesteck mit (wie man sieht) etwas mehr Werkzeug hergestellt habe.

      Ich versuche aber immer möglichst keine Maschinen zu verwenden, ist ja schon mal ein Bushcraftansatz.

      Wenn keine Werkzeuge vorhanden sind, kann ich aber sehr wohl improvisieren mit dem, was ich am Mann habe.

      An meinen Bushcraft Image "back to the roots" werde ich aber noch feilen - ohne Feile.

      Und ja- ein gebogenenes Schittsmesser habe ich für den Löffel verwendet, aber auch (ich vergaß zu erwähnen) ein Hohlbeitel.


      Welchen Klingenradius hast du bei dem gebogenem Messer?
      Außerdem hab ich nochmal nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass wenn man keine Maschinen benutzt, dass völlig in Ordnung ist. Zum Bushcraften gehören ja auch Sachen wie Schmieden etc. Warum also nur Nägel und einfache Messer schmieden, wenn man auch eine Feile oder ähnliches herstellen kann?!
      Auch versucht man ja bei unserem Hobby, mit möglichst wenig Kraft und Zeit viel zu Erzielen. In sofern zeugt Deine Art, Sachen herzustellen von hoher Intelligenz und Kreativität.

      Gruß
      Schnitzer3000
      "Der Feind meines Feindes ist mein Freund." - Napoleon