Kindermesser gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kindermesser gesucht

      Hallo,

      ich suche ein Messer mit folgenden Anforderungen:
      - scharf muß es sein, man soll damit auch filigran schnitzen können
      - es muß feststehend (aber führbar) sein
      - es muß eine runde, stumpfe "Spitze" haben
      - es darf nicht mehr als 25EUR/Stück kosten
      Nachtrag: es sollte irgend eine Scheide mitgeliefert werden.

      Das ganze ist für ein Projekt mit "Problemjugendlichen" und der Verein der das macht ist eh unterfinanziert, also billig ist besser, auch wenn die Messer schon eine Weile halten sollten.
    • Kindermesser gesucht

      Danke, ich brauche davon 10 Stück. Geht in dem Webshop leider nicht, mal sehen ob ich es wo anders finde.
      Ich muß mir aber erst mal überlegen ob mir der Knauf nicht doch eine Ecke zu gefährlich ist.

      Amazon hat Menge und bessere Preise ;-).
    • Kindermesser gesucht

      "Mawoh" schrieb:

      Was soll denn am Knauf gefährlich sein? Ich schicke Dir das Messer auch gerne, damit Du es Dir erst mal angucken kannst...


      Ich erlaube mir mal deine Message öffentlich zu beantworten da es u.U. auch andere interessiert. Und danke für dein Angebot, das werde ich aber zeitlich nicht schaffen.

      Also: Die Problemjugendlichen sind zum Teil Straftäter/Gewaltverbrechen, zum Teil noch nicht mal strafmündig.
      Der Verein kümmert sich in verschiedenster Form (finanziell/psychologisch/organisatorisch) um diese Jugendlichen und arbeitet dabei mit dem Jugendamt zusammen. Seit 2 Jahren ist auch das Programm "Rausgehen und Frieren" (interner Arbeitsname) aufgenommen. Und es funktioniert erstaunlich gut. Nach einer durchfroren Nacht und Blasen auf den Blasen wird kaum noch diskutiert warum man die Jacke mitnehmen soll oder warum man die Schuhe auch zumachen soll.
      Der Nachteil, man muß sich auf ein gewisses Gewaltpotential einstellen. Ich habe z.B. _immer_ zwei Messer (The Spike Necknife und Baladeo Black, notfalls an der Unter/Badehose) griffbereit, und sei es nur zum Blocken.

      Man glaubt ja garnicht wie durchtrieben 13jährige sein können. Tätlicher Angriff mit einer Flasche/Gabel/was auch immer ist fast schon normal. In letzter Zeit kommen die Mädels (13-15!) auf den Trichter das man die Aufsichtspersonen (so es Männer sind) ja ganz einfach los wird wenn man den Rock hoch zieht/die Hosen fallen lässt.

      Nun wurde endlich durchgesetzt das Wald halt auch Messer bedeutet, die J. in den Wald zu stellen und alles selber zu machen hat keinen Sinn, und Schnitzen stellt halt auch ruhig ;-).
      Der Messingknauf (heise das eigentlich Knebel beim Messer?) könnte IMHO die Schlagkraft verstärken, mal sehen was der Profi dazu sagt.

      Btw, ich gehe da nicht regelmäßig mit sondern bin nur Orstunkundiger/Gepäckträger/Pausenclown wenn mal eine Veranstalltung in der Nähe ist.

      Nachtrag: @Friese, klar, die Lösung währe einfach, preiswert, schnell und leicht umzusetzen. Wurde aber so nicht beschlossen, geht also nicht ;-). Will ja am Ende keiner Schuld gewesen sein ...
    • Da sind ja schon fast alle gängigen Modelle genannt worden ...


      1) Das o. g. Herbertz-Messer würde ich nicht empfehlen ... ich weiß nicht, was das für ein Stahl ist ... aber er ist furchtbar zu schleifen. Vielleicht bin ich auch zu doof ...

      2) Mora bietet als Kindermesser das "Classic Craftsmen" an, das hat halt Carbonstahl; oder das "Mora Kindermesser" (Modell 125209), mit rostträgerem Stahl. Ich denke, 12C27. Das ist ein echt gutes Kindermesser mit Lederscheide und Birkenholzgriff. Liegt gut in der Hand und man kann damit arbeiten Die Lederscheide hat innen noch einen Plastikeinsatz.
      Nach der Spitze ist ca. ein Zentimeter, der irgendwie nicht so scharf geschliffen ist. Ist wohl Absicht, denk ich mal.

      3) Die Opinels sind halt Folder; bis auf das Parierelement stehen sie dem Mora aber in nichts nach.

      Ich würde das "rostfreie" Mora empfehlen: Fixed, Parierelement, kein Knauf, Spitze stumpf, vorne ein Stück nicht scharf geschliffen. Sollte also das "sicherste" der genannten Messer sein.

      Aber wenn du schon Bedenken wegen des Knaufes hast - auch wenn das Messer "stumpf" ist, kann man damit Dummheiten machen. Jemanden, dem man einen Gegenstand mit hartem Knauf nicht in die Hand geben kann, sollte man auch kein Messer in die Hand geben, denke ich ...

      Außerdem sind es halt doch alles Kindermesser ... nehmen 13-Jährige "Gangster" sowas in die Hand?
      post tenebras lux
      ---
      https://instagram.com/einpilgrim
    • Kindermesser gesucht

      "EinPilgrim" schrieb:


      Aber wenn du schon Bedenken wegen des Knaufes hast - auch wenn das Messer "stumpf" ist, kann man damit Dummheiten machen. Jemanden, dem man einen Gegenstand mit hartem Knauf nicht in die Hand geben kann, sollte man auch kein Messer in die Hand geben, denke ich ...


      Wenn wir so rangehen würden dann müßten wir sie in eine Gummizelle sperren, auch nicht die Lösung.

      "EinPilgrim" schrieb:


      Außerdem sind es halt doch alles Kindermesser ... nehmen 13-Jährige "Gangster" sowas in die Hand?


      Alles eine Frage der Motivation.
      Und es sind keine Gangster, es sind Kinder die in ihrem Leben schon mehr Sch**** erleben mußten als viele Erwachsene.

      Es sind Kinder die ein Verhalten an den Tag legen das zugegeben unter aller Sau ist, die aber am Lagerfeuer in Tränen ausbrechen weil man ihnen die Hand auf die Schulter legt und ihnen sagt das sie heute ganz großartig waren ...

      Ich schweife ab ...
    • Kindermesser gesucht

      "impetrare" schrieb:


      Wenn wir so rangehen würden dann müßten wir sie in eine Gummizelle sperren, auch nicht die Lösung.


      Eben - der Meinung bin ich auch. Mich hat nur gewundert, warum du Bedenken wegen einem Knauf hattest, wegen einer Klinge aber nicht.

      "impetrare" schrieb:


      Alles eine Frage der Motivation.
      Und es sind keine Gangster, es sind Kinder die in ihrem Leben schon mehr Sch**** erleben mußten als viele Erwachsene.

      Es sind Kinder die ein Verhalten an den Tag legen das zugegeben unter aller Sau ist, die aber am Lagerfeuer in Tränen ausbrechen weil man ihnen die Hand auf die Schulter legt und ihnen sagt das sie heute ganz großartig waren ...

      Ich schweife ab ...


      Entschuldige, ich habe mich da unglücklich ausgedrückt. "Gangster" war nicht als "Verbrecher" gemeint, sondern bezogen auf den Coolness-Faktor ...
      Wenn mein Kommentar irgendwie den einen abfälligen Eindruck erweckt hat - so war das nicht gemeint.
      Ich verbring selbst einen Großteil meiner Freizeit mit Jugendarbeit, 13- bis 17-Jährige; die würden sich aber bei einem Kindermesser schon wundern. Aber da ist die Situation auch anders.

      Egal. Ging ja eigentlich ums Messer. Wie gesagt, das Mora ist sicher eine gute Wahl, liegt halt an deiner Preisgrenze.
      post tenebras lux
      ---
      https://instagram.com/einpilgrim
    • Kindermesser gesucht

      "impetrare" schrieb:


      ... Der Nachteil, man muß sich auf ein gewisses Gewaltpotential einstellen. Ich habe z.B. _immer_ zwei Messer (The Spike Necknife und Baladeo Black, notfalls an der Unter/Badehose) griffbereit, und sei es nur zum Blocken.

      Glaubst du wirklich, dass es Sinnhaftig ist, dass du ein bzw. zwei Messer bei dir führst? Ich denke das in einer Gewaltaktion dies nichts bringt bzw. nur verschlimmert. Eher würde ich dir zu Abwehrsprays bzw. Kubotan raten.
      Bzgl. Messer wurde hier einiges genannt. Aber auch hier stelle ich dir ernsthaft die Frage, warum ne abgerundete Spitze? Mit nem typischen Rasiermesser mache ich dich in Sekunden Handlungsunfähig, wenn ich gezielt deine Sehnen in den Kniekehlen durchtrenne.

      Kurz gesagt, ich stelle mal dein ganzes Vorhaben in Frage.

      Gruß
      Sven
      MESSERDEPOT • Inh. Sven Kinast
      Lindenbaumstr. 26 • 42659 Solingen
      Tel. 0212-5991262
      Steuer-ID: DE265307732 / Amt: Solingen-West
      messerdepot.deinfo@messerdepot.de

      Unser YouTube Kanal: MDK
    • Kindermesser gesucht

      "impetrare" schrieb:




      Alles eine Frage der Motivation.
      Und es sind keine Gangster, es sind Kinder die in ihrem Leben schon mehr Sch**** erleben mußten als viele Erwachsene.

      Es sind Kinder die ein Verhalten an den Tag legen das zugegeben unter aller Sau ist, die aber am Lagerfeuer in Tränen ausbrechen weil man ihnen die Hand auf die Schulter legt und ihnen sagt das sie heute ganz großartig waren ...

      Ich schweife ab ...

      :o
      Nu kieck ma eener an, unser Foren-Misanthrop hat auch ne weiche Seite!! :mrgreen:

      Nein, ernsthaft, ich komme nicht umhin, Dir meinen Respekt zu bekunden!
      Find' ich klasse!
      *thumps-up*
    • Hallo,

      werde diesen Thread mal fortführen.

      Zur Zeit suche ich auch ein "Kindermesser"
      Allerdings feststehend und ein echtes Messer, nur für kleine Hände! 8o
      Mir ist jetzt schon das Muela Bowie in der 10 cm Ausführung aufgefallen. Zudem besitzt es eine Parierstange, womit hoffentlich die Gefahr des Abrutschens geringer wird.
      Fallen Euch noch andere Messer ein? Bitte nichts taktisches oder martialisches. Eher klassisch mit Lederscheide.

      Und wenn jemad zufällig ein Muela Bowie zuviel hat...
      Danke Euch
    • Emil_Strauss schrieb:

      Allerdings feststehend und ein echtes Messer, nur für kleine Hände!


      Linder Kid(s) Ranger, früher gab es noch weitere Linder Kindermesser in Carbonstahl, mit Glück findet man noch Händler, die welche auf Lager haben.

      Bei den skandinavischen Herstellern gibt es für den Nachwuchs wunderschöne Serienmesser, die bereits eingearbeiteten Fingerschutz aufweisen, zuhause einfach mit Bandschleifer bzw. Schleifband vertiefen und ggf. die Griffstärke auf Kinderumfang reduzieren. Beispiel auf lamnia.fi.

      Martiini bietet das Condor Junior mit Gummigriff und Lederscheide, beide in schwarz, zu taktisch ?
    • @Emil_Strauss 10 cm sind zu groß die meisten Kinder könnendas nicht führen. Lieber etwas kleiner, damit können die besser umgehen die Gefahr ist geringen.

      @impetrare du hättest einfach bei google Kindermesser, oder ähnliche Begriffe eingeben können, oder hier rein schreiben, du hast leider hier reingeschrieben, meiner Meinung nach das Falsche Forum für so etwas. Die meisten haben nicht die Erfahrung die du hast,weder mit jugendlichen noch mit vll sogar schwierigen Charakteren. Außerdem kennen sie nicht eure "Besprechungen" und Abmachungen. Du suchst ein Messer, hier wird aber viel über ganz andere Dinge diskutiert oder dein Vorhaben in frage gestellt.

      "Nachtrag: @Friese, klar, die Lösung währe einfach, preiswert, schnell und leicht umzusetzen. Wurde aber so nicht beschlossen, geht also nicht ;-). Will ja am Ende keiner Schuld gewesen sein ... "

      Das ist meiner Meinung nach Unsinn, "wurde nicht so beschlossen", entschuldige aber dann wird es neu beschlossen. Eine Lösung die schnell Preiswert und leicht umzusetzten ist kann man nicht abschlagen, außer man versucht dir dein Vorhaben extra schwer zu gestalten, weil man vll gar nicht so dahinter steht. Aber das weißt du besser