Auf dem Rheinsteig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf dem Rheinsteig

      Auch dieses Jahr wollte ich wieder ein Stück auf dem Rheinsteig laufen. Nach St.Goarshausen -Kaub vor zwei Jahren und Kaub - Assmannshausen im letzten Jahr ging es diesmal von Assmannshausen nach Kiedrich.
      Es handelt sich hierbei um ein Stück der offiziellen Rheinsteig-Etappe 17 sowie die Etappen 18+19 (sind ja meist nur Halbtagestouren :mrgreen: ).
      Insgesamt rund 36km und 1.100 Höhenmeter, damit der sportliche Charakter nicht zu kurz kommt (für die, die es interessiert: Die Strecke war durch den Wandercache GC1FAB3 Wandertag - Rheinsteig #13 vorgegeben).
      Los ging es morgens um kurz vor 9:00Uhr in Erbach am Bahnhof und dann mit dem Zug zum Ausgangspunkt nach Assmannshausen.


      Dienstag, morgens, neblige 9°C, aber die Vorhersage war gut: Sonnenschein, bis 23°C.

      Der Nebel begleitete mich auf den ersten Metern von Assmannshausen hoch in Richtung Niederwald. Eine sehr schöne Stimmung im Wald und die Vorfreude auf die Strecke steigerte sich von Schritt zu Schritt.



      Oben angekommen, dann der erste Ausblick auf das Rheintal. Menschen hatte ich auf der Strecke bis zu diesem Zeitpunkt noch keine getroffen. Die Seilbahn fuhr ja auch noch nicht.



      Am Niederwalddenkmal dann die ersten Schulklassen, voller Begeisterung :cry: , also schnell weiter und wieder in den Wald hinein.

      Im weiteren Verlauf führt die Strecke recht abwechslungsreich durch die Weinberge und die Wälder weiter entfernt vom Rhein, von dem man dann allerdings nicht mehr soviel sieht.
      Dafür gibt es

      und



      Abgesehen von den touristischen "Highlights" (Schloß Vollrads, Kloster Eberbach) war ich die meiste Zeit allein. Und das war gut so, einfach mal abschalten und den Alltag vergessen.

      Die meisten hätte die Streckenlänge wohl auch abgeschreckt. Und das obwohl man es sich unterwegs richtig gut gehen lassen kann:



      Nach ziemlich genau neun Stunden bin ich in Kiedrich angekommen, dann nur noch die 2km durch die Weinberge zurück zum Auto in Erbach.

      Alles in allem ein sehr gelungener Tag, auch wenn mir die vorherigen Strecken im Mittelrheintal landschaftlich besser gefallen haben als der Rheingau.

      Die nächste Tour werde ich wohl im Norden anschließend unternehmen und aufgrund der dann längeren Anreise wohl auch als 2-Tagestrip und irgendwo auf der Strecke übernachten.
      Bilder
      "Ich fürchte mich vor nichts. Ich hoffe auf nichts. Ich bin frei."
      Nikos Kazantzakis
    • Auf dem Rheinsteig

      Wunderschöne Bilder... danke für den Bericht... :)
      Nur wer die eigenen Grenzen kennt, kann auch darüber hinaus schauen...


      Aufgeben? Aufgegeben wird nur die Post...

      Alt werden ist nichts für Feiglinge :) (Hannelore Hoger in 'Bella Block')

      Das Leben ist hart... ICH bin härter!!!
    • Auf dem Rheinsteig

      Hallo,
      echt tolle Bilder !

      vielleicht kommen Affenjunge und Ich dir beim nächsten Mal aus richtung Bonn entgegen, und man trinkt irgendwo einen Kaffee zusammen. :D Obwohl ich bezweifle,dass ich mit dem Affenjungen mithalten könnte :roll:

      echt schöne Tour

      Gruß
      Matt
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.