Alan Wood Woodlore in Eigenregie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Das Woodlore, wer kennt es nicht!
      Ein Zeitloses Design mit seiner Spearpointklinge, 22er Scandi und wenig aufwendiger , dafür sehr funktioneller Griffform! Ich gebe zu ein grosser Freund der Merchandise-Maschinerie die hinter Ray Mears steckt, zu sein. Doch das Geld für ein echtes Alan Wood, möchte ich nicht hinlegen. Dafür hat das Messer für mich persönlich zu wenig !WOW! Ach...Ein Zwiespalt.
      Eine Bastardfeile und n Streifen Stahl später ....habe ich mich drann gemacht mir selbst eines zu bauen, mit leichten veränderungen die an dem Original ein...Nuja...NOGO für mich sind!
      Ich habe sowas von wenig Zeit mich richtig in dieses wirklich tolle Handwerk, einzubringen, vielmehr ist es eine nette Beschäftigung um den Kopf frei zu kriegen und um zu lernen was wie geht und was nicht. :P Deshalb bitte ich Euch auch nicht meine Werkstatt zu kritisieren :roll: ich weiss selbst das dort billigwerkzeug zum Einsatz kommt, für den Zwillenbau und Heimgebrauch aber reichen die...Ich habe in keinster Weise die Absicht hier eine Beschreibung mit Niveau :D oder ein Tutorial abzuliefern....Da bin ich definitiv der falsche für. Aber ich hoffe das einige Leser hierdurch ermutigt werden sich zu aktivieren und ihre Ideen in die Tat umzusetzen...Einfach mal so :) Improvisieren und nochmal improvisieren. "Bushcraft" eben :D
      Im Grunde ist das alles was ich benutze , Mittlerweile habe ich aber die Vorzuege meines Dremels schätzen gelernt, nur grosse Sprünge macht man mit dem Dremel nicht, dazu extra einen gekauft, hätte ich nicht!


      Jede Heimwerkstatt sollte wenigstens eine Metallsaege haben :mrgreen: Das ist wie beim Feuerbohren, wenn man es drauf anlegt bringt man tatsaechlich den Stahl auf enorme Hitze :!: Visualisieren lässt sich das wenn man einen Tropfen Öl dazu gibt, dann qualmt es ziemlich schnell.



      Alles ausgesägt und in Form gefeilt!
      Mir wurde angeraten vorher Löcher die konturen entlang zu bohren um weniger Sägearbeit zu haben-. Aber mit meinem Akkubohrer ... :lol:
      Löcher bohrt er wirklich Prima, aber nicht unbedingt im Sekundentakt :idea:


      Und nun kam das tollste! Darauf hatte ich mich gefreut. Das erste mal das ich versuche einen Scandi anzubringen. Hm....Kann ja nicht so schwer sein. :lol: :lol: :lol: oaaaaar neee, was habe ich geflucht...Das ist total schwer. Aber es funktionierte mit etwas Übung an einigen cm. Baumarktstahl, am Ende sehr gut und ich bin Mega Stolz auf das Ergebnis...



      ...bis auf diese Macke am Ricasso...Die ist mir da irgendwie hingeraten...Warum weiss ich nicht.


      Total motiviert und von absolut magischer Energie erfüllt, geschwollener Brust und laut hinaus Posaunend: ICH HABE DEN NIOLOX BEZWUNGEN. DEN STAHL DEN MEISTER SCHANZ VERBAUT :roll:
      Das Resultat war die irrsinnige Idee den Griff zu verjüngen, wie beim Original, heisst das die Klingenstärke von 3 mm. am Ricasso auf 1,5 mm. am Knauf, abnimmt.
      Tolle Idee das mit der Feile zu machen. Das hat mich geschlagene 3 Wochen Schweiss und Nerven gekostet. Dazu möchte ich betonen das ich tatsächlich nur in der Freizeit sowas machen kann. Mit etwas mehr...Elan dürfte das auch schneller zu machen sein :) Problematisch war tatsaechlich alles gleichmässig zu Feilen, damit die Griffschalen nachher auch passen, das kann man Prima während der Arbeit immerwieder mal Testen. Also vom Griffende aus zum Ricasso voranfeilen.






      Alles in allem habe ich ca. 4 Wochen an dem Teil gearbeitet und nun ist es so wie ich es mag, auch wenn ich gegen Griff mit dem "Finnish" geschlampert habe. Das habe ich übrigens mit ganz einfachem Schleifleinen aus dem Baumarkt gemacht, bis Korn 1000 im Kreuzschliff. Griffmaterial ist vorhanden, habe einige Experimente mit "Homegrown G10" hinter mir. Mittlerweile ziert das G10 mein altes Enzo Trapper. Dazu aber später mal in einem seperaten Thread! Das war nämlich auch so ein... "Abenteuer" :?
      Das Problem ist nun folgendes: Ich habe das Teil fertig und die Motivation verlässt mich :lol:



      Ich habe null Bock das Ding zum härten zu schicken und fertig zu bauen. Mittlerweile gesellten sich weitere Klingen dazu, die einen Fertig die anderen halbfertig.... :mrgreen: Wenn ich genug Klingen zusammen habe dann habe ich bestimmt genug "Dreh" weiter zu machen. Tja! Ich hoffe das hat den einen oder anderen motiviert oder völlig unbegründete Ängste genommen.
      In diesem Sinne:
      Bilder
      www.Phagomir.de
    • Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Weiß garnichr was du hast Phago -- das ist ein netter Bericht und das Ergebnis kann sich sehen lassen !
      Ich hasse es Scandis zu schleifen !!


      Lass mich/uns teilhaben wie es weitergeht !
      Hier bei mir liegen auch einige "Baustellen" rum, teils Klingen, teils Messer ohne Endfinish -- manchmal folgt auf Schaffensdrang eine Blockade -- da geht bei mir auch nix !
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)
    • Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Mir gefällt der Bericht. Zeigt vor allem dass man nicht die Überwerkstatt haben muss, um was zu erreichen.
      Ich hab auch immer n Haufen Zeug rumliegen wo ich mir vornehme es zu bearbeiten und dann liegenlasse. Hab eben erst ne Minimachete eingestielt was ich mir schon n halbes Jahr vorgenommen hab.
      Im Sommer geht eh bei mir da nix da ich meine Freizeit nur draussen verbringe. Winter und Hebrst ist Werkstattzeit.
      Hieß früher AJ im Forum.


      - Die Wüste ruft -
    • Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Hey Phagomir,

      schön zu lesen dein Bericht und ich würde auch gerne wissen wie es weiter geht! Wenn ich so nen Bericht lese bekomme ich immer Lust mir auch endlich mal ein Messer selbst zu "basteln".

      LG Loco
    • Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Stell dir eine Werkbank neben die Wickelkommode !

      Dann lernt dein Töchterchen was und du kannst üben ! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

      AJ hat recht - im Sommer macht das null Laune !

      Winterzeit - Bastelzeit !

      Phago - was für ne Scheide machst dazu?
      Die wollen wir auch sehen! :oops: :oops:
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)
    • Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Definitiv Kydex ;) Aber erstmal warte ich auf mein neuen "Bushcrafter" Entwurf....Das habe ich mir vom Steffen Meyer bauen lassen....Feines kleines Tool für Wald und Wiese....Hahahaha! Da kommt auch ein feines Plastekleidchen für um den Hals drann :)
      www.Phagomir.de
    • Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Daumen hoch -- das passt zu deinem Woodlore !

      Das Meyer will ich aber auch soooofort sehen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: !
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)
    • Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Das könnte mein Baby sein!! 8-) 8-)

      finde die Klingenspitze klasse !!
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)
    • AW: Alan Wood Woodlore in Eigenregie

      Stab. Buche :)
      Ja, ick weiss :roll: Und Steffen baut auch wirklich richtig schoene Lederscheiden.
      Aber ich versuche numal kein Leder zu Kaufen wo es nicht unbedingt noetig ist. Mit Kydex komme ich auch besser rutecht. Stecke mir das Messer gerne mal schnell in Hosen oder Jackentasche, haeng es mir dann um den Hals, clip es am Guertel fest... Rede es mir schoen.... Hahahaha!
      www.Phagomir.de