3 in1 Jacke von JW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3 in1 Jacke von JW

      Hi Zusammen,

      ich muss euch nochmals bzgl einer Winterfesten Jacke konsultieren.
      Beim stöberm im umserem, kleinen Outdoor-Laden in meiner Stadt ist mir diese Jack Wolfskin Jacke ins Auge gefallen:
      amazon.de/Jack-Wolfskin-ICEBOU…ka+men#productDescription

      Ja ihr habt richtig gelesen eine JW :shock: ;)

      so jetzt hab ich mir die genauer angesehen und mit meinem Leienhaften-Verständnis diese für ziemlich brauchbar empfunden.

      -10000er Wassersäule
      -300er Fleecejacke
      -Kapuze abnhembar bzw. im Nacken durch Reisverschluss verstaubar
      -Viele Taschen
      -relative Robustes Aussenmaterial mit verstärkung an den Schulten und der Hüfte für den Rücksack
      -langer Parkerschnitt, geht also auch über die Hintern

      Ist eine 10000 Wassersäule zu gering wenn man nicht unbedingt vor durch schneebedecke Alpenlandschaften zu stapfen?
      ABER dennoch gut genugt ein Paar Stunden evtl ein paar Tage durch strömenden Regen in unseren hiesigen gefilden zu überstehen?

      Ja, eine JW! :mrgreen:
      ---Technologie gibt uns alles was wir wollen, gleichzeitig stielt sie uns was wir brauchen---
    • 3 in1 Jacke von JW

      Für das Geld was die Wolfskin kosten soll, bekommst Du auch sinnigere Alternativen. Grad bei Kleidung hat JW richtig nachgelassen, ist schlicht ne tolle Fashion-marke geworden, mehr nicht.
      Wenn Du was brauchbares magst, wo Du auch mal hinfallen kannst, ohne dass es Dir das Gewebe gleich aufreisst, schau doch mal bei Engelbert Strauss oder Bläklädder usw die Jacken an.
      Oder Pinewood, stellen auch preis/leistungsmässig passende Klamotten her. Entscheiden musst am Ende natürlich Du selber, klar.
      Nach alldem was Wolfskin allerdings so auf dem Kerbholz hat in den letzten Jahren, hol ich mir von denen definitiv nichts.

      Übrigens, im Sommer hattest Du bessere Chancen gute und preiswerte Outdoorjacken zu bekommen (Winter der Vorsaison).
    • 3 in1 Jacke von JW

      Teile die Meinung nich.
      Nur weil viele Leute etwas in der Stadt tragen heißt es noch lange nicht das es Schrott ist.

      Hab paar Stücke von JW und bin sehr zufrieden damit.
      10000 mm ist ein sehr guter Wert.
      Soviel haben die meisten Zelte am Boden nicht.

      Achte darauf ob die Reissverschlüsse vernünftig abgedeckt sind und ob die Nähte geschweißt sind.

      Auch der Schulterbereich wo der Rucksack aufliegt ist im Besten Fall verstärkt, damit diese Stelle bei höheren Gewichten länger was aushält.

      Gruss Mo
      „Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können.“

      Billy Wilder
    • 3 in1 Jacke von JW

      Abgesehen ob es JW oder ne andere hippe Outdoor-Marke ist.
      Überteuert sind sie alle.
      Firmenphilosophien sind auch bei den andern nicht das gelbe vom Ei und JW versucht in den letzten 2 Jahren immerhin erfolgreich sein Image wieder zu verbessern. (ich mag sie trotzdem nicht)

      Hab auch noch Ware von Mammut, Fjällraven, Meru, Vaude, etc.
      und trage das auch noch solange wies hält.

      Aber neues kauf ich mir seit 2 Jahren nur noch bei

      - Decathlon ( Preis )
      gibt dann zwar jedes Jahr ne neue Treckinghose aber kann
      mir dafür 3-4 kaufen bis ne Hightech Hose- Preis erreicht
      ist.

      - Engelbert Strauss ( Preis / Leistung )
      vlt. doppelt so teuer wie oben, aber hält 3x länger
      und ist immer noch viel günstiger als das Qualitativ nicht
      bessere vom Outdoor shop.

      Aber unabhängig von meinen Präferenzen, meine Erfahrungen mit Zip-Jacken haben dazu geführt das ich keine mehr will.

      Klar liest sich gut, sieht chic aus, aber ist nicht praxisbezogen. Lieber trage ich einzelne Schichten die ich jederzeit variieren kann.
      Also zum Beispiel gehe ich im Shirt / Hemd. Wenn's kühler wird zieh ich den Fleece drüber und bei Rast, Lageraufenthalt oder schlecht Wetter kommt die Jacke drüber. Dann muss ich aber nicht jedes mal ein-, respektive auszippen
      und kann den Fleece anziehen der gebraucht wird, also 100er im Sommer, 200er Frühling/Herbst oder nen 300er im Winter.

      Aber wenn das wirklich das ist was Du willst kuck mal bei ES,
      da gibt's ne wasserdichte, Atmungsaktive 3 in 1 schon für unter 150€ und kannst erst noch aus 7 Farbkombinationen auswählen...

      Gruss zu Fuss
      Good logistics alone can’t win a war. Bad logistics alone can lose it. Usque ad finem
    • 3 in1 Jacke von JW

      "Indi66" schrieb:

      - Engelbert Strauss ( Preis / Leistung )
      vlt. doppelt so teuer wie oben, aber hält 3x länger
      und ist immer noch viel günstiger als das Qualitativ nicht
      bessere vom Outdoor shop.


      Zu den Es Hosen hatte ich ja sogar einen eigenen Thread gestartet - unzweifelhaft sind die Hosen schon mal super und haben sich bei vielen bewährt.

      eine Jacke habe ich persönlich noch nicht, aber mein Kumpel hatte auf der letzten großen Tour eine Softshell und war begeistert.

      Generell würde ich auch sagen: Zwiebelprinzip geht vor "all-in-one"!
      Hatte auch eine 3in1 von JW, die schxxxe war. Wenn z.B. die Fleecejacke raus ist, reißen und kratzen die Zipper innen drin u.ä.

      Ich bevorzuge eine robuste Fleecejacke - und dann kommt entweder eine Weste drüber, wenn's kälter wird oder Poncho/Regenjacke, wenn's nass ist (einen dicken Winter-Anorak habe ich gar nicht!)
    • 3 in1 Jacke von JW

      Hallo,

      kann mich da den Vorrednern nur anschließen, mit dem Zwiebelschalenprinzip wirst du zu friedener sein.

      Als Anmerkung. Die Wassersäule ist immer so eine Sache, die erschließt sich aus der Norm für Wasserdichte Stoffe. Findest du unteranderem hier:
      de.wikipedia.org/wiki/Wasserdichtigkeit

      Dazu sollte man wissen, dass der Druck so lange erhöht wird bis die 3 Wasserperle zu sehen ist.

      Viele Grüße
      Mathias

      P.S. Häufig findest du bei google die wichtigsten Infos, mach dir doch mal die Mühe und lese dich dazu davor ein, so kannst du deine Fragen besser formulieren und schaffst dir einen Informationsschatz mit dem du deine weitere Ausrüstung aufh besser planen kannst.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mathiasc ()

    • 3 in1 Jacke von JW

      Jw ist fuer mich No go ! Seit dem die in grossem Stile mit Abmahnungen auf sich aufmerksam machten und alten Omas Abmahnnoten von 1000 Euro fuer Urheberrechtsverletzungen zusandten, weil sie in ihrer Freizeit Kissen mit Pfotenaufdruck haekelten und diese im Handarbeitsportal fuern schmalen Taler verkauften um ihre karge Rente aufzubessern. Jw machte da keine grossen Unterschiede ob die Omas eine Tatze mit drei, vier, oder fuenf Ballen haekelten. Tatze ist Tatze !
      Daher nie wieder Jw fuer mich.
      Zumal die wirklich inzwiychen die Welt mit ihrer Outdoorfahion bombadieren. Ueberall entstehen neue Shops.
      Diese Kombijacken sind meist eher unpraktisch. Auch sind Abnehmbare Kapuzen muell. Ganz oder gar nicht ! der Sitz einer Kapuze ist bei schlechtem Wetter sehr wichtig ! Auf dem Fahrrad noch wichtiger , wegen Schulterblick.
      Meine Pinewood Lappland Extreme hat so eine abnehmbare Kapuze. Die Jacke ansich ist sehr gut, nur gehen immer die Druckknoepfe an der Kapuzenbefestigung auf, was ziemlich nervt !
      Kauf dir eine Hardshell, ein Fleece und einen Icebreaker fuer drunter, wie Eiszeitjaeger schon schrieb, damit faehrst du besser !
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • 3 in1 Jacke von JW

      Danke euch, ich war letzten Samstag bei Globi in Berlin, und hab mich da trotz der rieseigen Ansturms an Kunden, lange beratne lassen was die Jacken angeht. ich konnte mich nicht dazu durchringen mir eine 3in1 Jacke zu holen, haben mich alle nicht überzeugt.
      ich war kurz davor mir einen Fjällräven Parka für teures Geld zu holen, aber bin dann doch wieder davon abgekommen, meine Ausbeute an dem Tag waren diese "Schuhsocken" von Falke für 25€ :cry: :lol:
      Ich werd mich jetzt stärker auf die Hardshells konzenntrieren, 300er Fleece hab ich schon, dazu kommt dann noch ein 200er Longsleeve und gut ist.
      ---Technologie gibt uns alles was wir wollen, gleichzeitig stielt sie uns was wir brauchen---
    • 3 in1 Jacke von JW

      Danke Eiszeitjäger!

      Habe mich auch emotional bereits auf die Montane eingestellt, und mir auch einen Händler in meiner Nähe ausgemacht der Montane vertreibt.

      Warum eigentlich die Direct Ascend und nicht die Alpine Endurance?
      ---Technologie gibt uns alles was wir wollen, gleichzeitig stielt sie uns was wir brauchen---
    • 3 in1 Jacke von JW

      Ich brauche eigentlich nur noch einen guten Schlauchschal, dann bin ich komplett.
      Aber bevor es losgeht werde ich nochmals einen Thread zum Thema der Ausrüstung und Packliste erstellen. Und einen ausführlichen Bericht gibt es dann auch ;)

      Und nu gehts ab zur Mecklenburgischen Seenplatte etwas paddeln ;)
      ---Technologie gibt uns alles was wir wollen, gleichzeitig stielt sie uns was wir brauchen---