Zielscheibe mit Naturmaterialien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zielscheibe mit Naturmaterialien

      Moin.

      Ich möchte mir für meine Stelle im Wald wo ich immer Bogenschieße, abseits von Wegen Böschung zum Pfeilfang ne Zielscheibe bauen dammit ich nicht immer in die Erde schießen muss.
      Ich hab jetzt mal im Internet gelesen, dass ein mit Plastikfolienresten befüllter Jutesack gute Dienste leisten soll, allerdings kommt die Plastikfolie nicht in Frage, da ich die Zielscheibe dort vor Ort lassen möchte und nicht will dass wenn sie irgendwie kaputt gehen sollte, der Wald dann voll mit Plastik ist.

      Also würd ich den Sack gerne mit Naturmaterialien füllen, also Laub, getrocknetes Farn, Stroh, möglicherweise auch Erde. Es sollte natürlich sehr dicht gepackt werden. Wer hat Erfahrungden mit möglichen natürlichen und biologisch abbaubaren Füllmaterialien damit der Pfeil auch stecken bleibt und nicht durchfliegt
      Hieß früher AJ im Forum.


      - Die Wüste ruft -
    • Zielscheibe mit Naturmaterialien

      Gibt auch sogenannte Blunt-Spitzen, mit denen kannst Du auch auf Baumstümpfe schießen, bleiben nicht stecken.
      Oder diese Judo-Spitzen, geringe Eindringtiefe, ebenfalls geeignet.

      Noch besser: FluFlu-Befiederung.

      Dann kannst nämlich auch bei evtl. Klagen vom Förster zeigen, dass Du extra Pfeile verwendest, die nach 15-20m massiv an Geschwindigkeit verlieren und Du nur zu Übungszwecken unterwegs bist.

      Aber GANZ ehrlich?
      Einfach mit nem Bogen in irgendeinen Wald und schießen, das tät selbst ich mich hier in Deutschland nicht trauen.
      Frag lieber jemanden, der ein Waldstück hat, ob Du da schießen darfst.

      Da kommt sonst wieder irgendein Korintenkacker um die Ecke und wirft Dir Verbote und Paragraphen um die Ohren und -GANZ WICHTIG- ein Bogen bleibt ein Sportgerät und keine WAFFE per Gesetz.

      Wenn jeder Bogenschütze einfach so im Wald Pfeile schießt, wird das nämlich nicht lang dauern und das ist Geschichte!
    • Zielscheibe mit Naturmaterialien

      Die Besten Zielscheiben sind für mich seit langem und sicher bis in alle Ewigkeit Hanfsäcke mit alten Klamotten gefüllt..
      Von den Klamotten - möglichst Baumwollsachen etc. - die Reisverschlüsse, Knöpfe usw. vorher abtrennen.. So dass es nur noch Stoffmaterial ist.

      Das hält ewig... sollte der Aussensack je mal leiden einfach den in einen neuen Sack reinstopfen und feddich..

      Baumwolle ist natur... Wird Dir unabgedeckt draussen aber iwann evtl. anfangen zu schmoddern.. Haste aber bei allem komprimierten Zeug draussen.. Auch Laub und Stroh...

      Trotzdem ist Baumwolle biologisch abbaubar und versaut nicht die Umwelt wie Plastikfolie etc.
      Platikfolie finde ich im übrigen nicht so ideal, weil die Pfeile deutlich schwerer zu ziehen sind und die Folie oft bei einschüssen schmilzt und am Pfeilschaft hängt.. Geht zwar leicht weg.. aber trotzdem...

      So ein Sack mit Klamotten stoppt zuverlässig auch starke Bögen und die Pfeile gehen leicht wieder raus...

      Gibt imho nichts besseres...

      Hab noch nie nen Pfeilzieher gebraucht im Gegensatz zu den Elast.Scheiben und Würfeln wo ich immer mal wieder kotz wie schwer die Pfeile da teilweise rausgehen...
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Zielscheibe mit Naturmaterialien

      @Quintus
      Das ist erstens völlig ab vom Schuss also keine Menschengefährdung und zweitens hat der Förster nix gegen.

      Das Problem ist halt mit 60lbs schieß ich nicht gerne auf Bäume selbst wenn ich Blunt hab weil es da schon mal gerne die Pfeile zertrümmert.
      @Shaman Mit Klamotten, bzw. Stoffresten füllen klingt gut. Direkt daneben stehen ein paar sehr dichte Fichten da drunter ists praktisch immer trocken, dort sollte sich so ein Sack ne Weile halten.
      Hieß früher AJ im Forum.


      - Die Wüste ruft -
    • Zielscheibe mit Naturmaterialien

      Ein Kartoffelsack gefüllt mit Kienäpel und/oder anderen Zapfen funktioniert sensationell. Ist zwar etwas mühselig die alle aufzusammeln, aber wenn du schon im Wald bist. Ich schieße 50 lbs und mir ist noch nie ein Pfeil kaputt gegangen. Die Füllung hält auch ewig und ein weiterer Vorteil, es modert nicht. Klackt etwas beim Einschuss, lässt sich aber Super leicht ziehen. Persönlich ziehe ich diese Füllung allen anderen vor.

      Gruß Micha
    • Zielscheibe mit Naturmaterialien

      Auch sehr gut als Füllung eignet sich Schafwolle. Die gibt es bei manchen Schäfern ungewaschen als Abfall für lau.

      Aber eigentlich gehört so ein Ziel nicht dauerhaft in den Wald. Es gibt sehr gute Ziele für diesen Zweck. Sei es als Würfel oder Ball, um die 2kg und mit Henkel also gut zu tragen. Die Pfeile gehen da easy raus.
    • Zielscheibe mit Naturmaterialien

      "Affenjunge" schrieb:

      @Quintus
      Das ist erstens völlig ab vom Schuss also keine Menschengefährdung und zweitens hat der Förster nix gegen.

      Das Problem ist halt mit 60lbs schieß ich nicht gerne auf Bäume selbst wenn ich Blunt hab weil es da schon mal gerne die Pfeile zertrümmert.
      @Shaman Mit Klamotten, bzw. Stoffresten füllen klingt gut. Direkt daneben stehen ein paar sehr dichte Fichten da drunter ists praktisch immer trocken, dort sollte sich so ein Sack ne Weile halten.



      Mann sollte ja auch nicht nur wegen der Pfeile nicht auf Bäume schiessen....sondern auch wegen den Bäumen... ;) ...das tut denen ja auf Dauer auch nicht gut... 8-)

      Mit unter den dichten Fichten bunkern hört sich gut an...
      Im Worst-Case ( :mrgreen: ) kann sein, dass sich ne Maus vielleicht reinfrisst und sich nen fetten Bungalow einrichtet..
      Aber die haut beim nächsten Beschuss auch wieder ab..

      Das Material kannste einfach bei ner Altkleidersammlung oder am Altkleiderkontainer organisieren... Oder mal den eigenen Kleiderschrank ausmisten...
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Zielscheibe mit Naturmaterialien

      "Emsige Ameise" schrieb:

      Ein Kartoffelsack gefüllt mit Kienäpel und/oder anderen Zapfen funktioniert sensationell. Ist zwar etwas mühselig die alle aufzusammeln, aber wenn du schon im Wald bist. Ich schieße 50 lbs und mir ist noch nie ein Pfeil kaputt gegangen. Die Füllung hält auch ewig und ein weiterer Vorteil, es modert nicht. Klackt etwas beim Einschuss, lässt sich aber Super leicht ziehen. Persönlich ziehe ich diese Füllung allen anderen vor.

      Gruß Micha



      Kannte ich gar nicht. Danke für die Info..
      Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren...
      Bin gespannt.. Das einzige was ich mir vorstellen kann, ist das die Pfeile vorne verharzen...?
      Wie stehts damit..?
      Darauf hätte ich mal gar keinen Bock...
      Spätestens beim nächsten Schuss hängt das Zeug dann auch noch an der Pfeilauflage / Shelf usw..
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )