Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      Nun ist meine dritte Lederscheide fertig und ein Kleinableger der großen zweiten Lederscheide Bones, drum heißt die dritte "Little Bones" :D
      Ist nu der kleine Bruder und gehört an Saschas selbstgeschmiedetes Messer und ist ein Geburtstagsgeschenk, welches nun endlich zu seinem Besitzer kommt :mrgreen:

      Viel Spass beim schauen...









      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      Hi Mathias,

      ich habe 1-3 Leute von hier gehabt, die mir das meiste per Mail kurz erklärt haben...dann ein Youtube-Video angeschaut. Danach Grundausrüstung bestellt und einfach mal angefangen und bei evtl. Schwierigkeiten meine Fachleute hier kurz befragt :D

      Mir macht das Spass...bin aber noch Anfänger :P
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      Hallo Mandelaugen,

      das freut mich =)

      Ich habe gerade damit angefangen mir meine ersten Messer selbst zu bauen, ist eine willkommene Abwechslung zum Hobobauen. Ich weiß ungefähr wie das klappt mit dem Scheidenbauen, aber evtl könntest du mal ein paar Bilder zu den von dir verwendeten Werkzeugen und Techniken hier reinstellen?

      Also ich kümmere mich momentan erst einmal um die Messer, die Scheiden folgen dann aber natürlich auch und mich würde es interessieren ob Markierrad, mit dem die Abstände der Nählöcher vorgeben werden, wirklich notwendig ist, oder ob nur Sattlernaden und eine Nähahle ausreichen. Kantenzieher muss ich mir noch überlegen ob der gleich gekauft wird oder ob nicht vorerst für die erste Scheide etwas improvisiert wird, den eigentlich könnte ich so etwas in meiner Werkstatt auch selbst bauen.

      Viele Grüße
      Mathias

      P.S. Wo bestellst du den dein Leder?
      (Sorry wenn das nun sehr viele Fragen in kürzester Zeit sind, nur scheint es, dass dein Wissen frisch erworben ist und das bringt für andere Schüler oft recht viel, eigentlich reicht mir auch, wenn du nur schreibst welche Werkzeug du dir gekauft hast und am besten wo)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      Nun, es kommt ja auch immer darauf an, was für eine Scheide Du machen magst und danach richtet sich dann Dein Werkzeug!
      Hier bei der Lederscheide brauchte ich nicht nähen, da da ganze durch das Lederband fixiert wird. Bei einer anderen Lederscheide benötigst Du aber wieder einen Nahtmarkierer und Garn etc.
      Ich persönlich komm ganz gut bis jetzt ohne Nähahle aus und mach das mit 2 Sattlernadeln. Ich persönlich arbeite sehr gern mit dem Kantenzieher und find ihn sehr sinnvoll.
      Ich denk, ist reine Geschmacksache, die Du heraus finden wirst, wenn Du damit angefangen hast ;)

      Also hier jetzt mal das Werkzeug, welches ich gekauft habe/meist auch benutze:

      1 gescheites Cuttermesser
      1 gescheite Unterlage
      1 Bleistift
      1 Nahtversenker (Freihand)
      1 Nahtmarkierer
      1 Kantenzieher
      1 Ahlen Schraubheft
      1 Sattlernadeln
      1 normale Zange
      1 Handvoll Klemmen
      1 Lederkleber

      Du kannst das auch als ein Starterset haben, wo Du noch Einzelwerkzeug gegen andere Werkzeuge austauschen kannst.
      Das alles findest Du hier

      rickert-werkzeug.de/

      Sehr freundlicher und kundenorientierte Familienbetrieb mit denen ich sehr zufrieden bin :!:

      Eines sollt ich noch erwähnen...billig ist das alles natürlich nicht, aber wie meist immer bei echter Handarbeit...dafür aber Unikate :D
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      "mathiasc" schrieb:

      Hallo Mandelaugen,

      das freut mich =)

      Ich habe gerade damit angefangen mir meine ersten Messer selbst zu bauen, ist eine willkommene Abwechslung zum Hobobauen. Ich weiß ungefähr wie das klappt mit dem Scheidenbauen, aber evtl könntest du mal ein paar Bilder zu den von dir verwendeten Werkzeugen und Techniken hier reinstellen?

      Also ich kümmere mich momentan erst einmal um die Messer, die Scheiden folgen dann aber natürlich auch und mich würde es interessieren ob Markierrad, mit dem die Abstände der Nählöcher vorgeben werden, wirklich notwendig ist, oder ob nur Sattlernaden und eine Nähahle ausreichen. Kantenzieher muss ich mir noch überlegen ob der gleich gekauft wird oder ob nicht vorerst für die erste Scheide etwas improvisiert wird, den eigentlich könnte ich so etwas in meiner Werkstatt auch selbst bauen.

      Viele Grüße
      Mathias

      P.S. Wo bestellst du den dein Leder?
      (Sorry wenn das nun sehr viele Fragen in kürzester Zeit sind, nur scheint es, dass dein Wissen frisch erworben ist und das bringt für andere Schüler oft recht viel, eigentlich reicht mir auch, wenn du nur schreibst welche Werkzeug du dir gekauft hast und am besten wo)


      Hallo,

      den Abstand der Nahtlöcher läßt sich sehr gut mit einer Gabel bestimmen. Einmal drücken, 4 Vertiefungen eingedrückt. Bei sehr starkem Leder bohre ich die Löcher mit einem Accuschrauber. Bei normalem Leder nehme ich die Nähahle. Am Anfang habe ich mit 2 Nadeln gearbeitet und muß sagen, mit einer guten Nahahle gehts deutlich angenehmer.

      Gruss
      Konrad
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      "Konrad" schrieb:



      Bei normalem Leder nehme ich die Nähahle. Am Anfang habe ich mit 2 Nadeln gearbeitet und muß sagen, mit einer guten Nahahle gehts deutlich angenehmer.
      Gruss
      Konrad


      Das glaub ich Dir 8-)
      Ist natürlich auch ne Frage dann des Geldes, weil ne Nähahle kostet und das Garn muss dann auch auf ner Spule sein etc.

      Ich denk, wenn Du 3 Lederscheiden in einem Jahr machst, kann man sich das Geld dafür sparen...Die Nutzung sollt schon im Gebrauchsverhältnis stehen und für die erste Lederscheide würd ich mir keine kaufen...was, wenn das keinen Spass macht :?: :!:
      Konrad, Du als Vollprofi, kannst auch ne vergoldete Nähahle nehmen :mrgreen:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      Mein liebes Mandeläuglein,

      wenn ich mir deine Lederarbeiten so anschaue, frage ich mich allen Ernstes, wer hier der Vollprofi ist. :shock: :shock: :shock:
      Kehre mal dein Können nicht unter den Scheffel.

      Bringe Lederreste mit nach Herdecke und dann darfst du mal meine Nähahle probieren. Nur eins sag ich dir, ich werde sie wieder mit nach Hause nehmen. :mrgreen:

      Ach ja, und eine güldene Nadel am Bande stünde dir eindeutig besser am Dekolleté. :mrgreen:

      Gruss
      Konrad
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      Hallo

      ärgerlich, jetzt hat es meine schöne Antwort zerschossen weil ich nicht angemeldet war, daher nun etwas die Kurzfassung.

      Erst einmal vielen Dank euch beiden für die Tipps, die werden mich schon einmal etwas weiter bringen und die schlimmsten Patzer werde ich so umgehen können.

      Zu deinen Scheiden Mandelauge habe ich aber noch ein paar Fragen, ich hoffe es ist ok, da dein Threat ja gerade zur Diskussion schreit:

      1. Verwendest du auch Soda um das Leder steifer zu bekommen? Ich habe mir das Buch Steckangelmesser von Heinrich Schmidbauer und Hans Joachim Wieland gekauft in dem dies erklärt wird.

      2. Verwendest du das 3,5mm Leder von Rickert-Werkzeuge? Verwendest du das sehr helle und färbst es durch das Soda bzw Lederfarben so dunkel? Muss man darauf achten, wenn man zB. sehr Dunkles gegerbtes Leder verwendet, dass sich die Farbe nicht stark verändert?

      3. Ich möchte mir das Messer gerne um den Hals hängen, ist bei deiner Bauweise ein Durchstichschutz empfehlenswert oder meinst du das das Leder getrocknet so starr ist, dass man keine Angst haben muss das die Klinge sich durchbohrt?

      Würde mich freuen, wenn du dazu etwas schreiben könntest.
      Vielen Dank und viele Grüße
      Mathias
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      @Konrad
      :( Hab dir gerad ne PM geschickt...wird nix mit Leder und Ahle klauen :cry: :oops:
      Ich muss absagen für Herdecke...aber andermal machen wir das auf jeden Fall, gelle...:mrgreen:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      "mathiasc" schrieb:


      1. Verwendest du auch Soda um das Leder steifer zu bekommen? Ich habe mir das Buch Steckangelmesser von Heinrich Schmidbauer und Hans Joachim Wieland gekauft in dem dies erklärt wird.

      2. Verwendest du das 3,5mm Leder von Rickert-Werkzeuge? Verwendest du das sehr helle und färbst es durch das Soda bzw Lederfarben so dunkel? Muss man darauf achten, wenn man zB. sehr Dunkles gegerbtes Leder verwendet, dass sich die Farbe nicht stark verändert?

      3. Ich möchte mir das Messer gerne um den Hals hängen, ist bei deiner Bauweise ein Durchstichschutz empfehlenswert oder meinst du das das Leder getrocknet so starr ist, dass man keine Angst haben muss das die Klinge sich durchbohrt?


      Ich nehm das Leder in Natur von Rickert und Färbe das dann. Die Technik, mit Soda das Leder steifer zu machen kenn ich nicht und mach ich nicht.
      Darfst nicht vergessen, bin auch noch Anfänger drum wäre es für Dich erst einmal ratsam, dir ein paar Youtube-Videos zum Thema Lederscheidenbau anzuschauen, dann wird dir ganz schnell einiges klarer und viele Fragen erkären sich von selbst, glaub mir ;)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      @Mandelaugen

      vielen Dank, ich bin gerade dabei mir ein paar Videos an zu schauen.
      Ich dachte nur evtl kannst du etwas dazu sagen. Vielen Dank aber erst einmal für deine Antworten.

      Mathias
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Hand made - dritte Lederscheide "Little Bones"

      moin..
      erstmal schöne Arbeit Mandel. So eher rustikal gehaltene Ledersachen gefallen mir sehr. Hat was eigenes :)

      @mathiasc
      Durchstechschutz? Was meinst konkret?
      Willst Dir ne Scheide für/als Neckie machen, oder?
      Also Keder zieht man ja sowieso ein, und je nachdem wie Du die Scheide machen willst vom Design, einfach die Spitze etwas dicker "kedern". Das sollte reichen (oder zB nen Teil Bambus einarbeiten)
      Diese ganzen yt Videos, schön und nett, aber lernen tut man eh indem man selbst was bastelt und SEINEN Stil bei der Arbeit findet. Alles andere ist nur SChnulli.

      Zum Leder und "Üben": Fragt einfach mal in ner Sattlerei nach Lederresten, bzw Polsterei. Die haben oft viel Verschnitt der keine Verwendung findet. Da gibts für nen 5er oder Kaffespende manchmal Tüten voll. Leder versteifen geht auch mit Wachs, Harz, oder SChichtweises verkleben usw. Einfach probieren ;)