Char cord

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin vor kurzem über ein Video gestolpert, in dem ein einfaches Baumwollseil verkohlt wurde, um daraus einen erstklassigen Zunder zu gewinnen.

      Das musste natürlich sofort ausprobiert werden, also fix etwas Baumwollseil in eine Blechdose gepackt, ein paar Löcher in den Deckel geschlagen und ab aufs Feuer damit.

      Gute 30 minuten später war die Dose auch wieder abgekühlt und ich konnte mein Ergebniss begutachten und ausprobieren.
      Das Zeug fängt wirklich jeden noch so kleinen Funken und hält diesen auch über längere Zeit. Es ist auch bedeutend ergiebiger als Char cloth und um einiges kompakter.

      Ich denke dieser Zunder dürfte gerade für die unter uns, die sich mit dem Feuer schlagen beschäftigen ganz interessant sein falls er nicht schon längst bekannt ist. :)
      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Sowas habe ich auch mal mit einem Stück Baumwolltuch gesehen. Kannst du bitte nochmal genauer erläutern wie das geht? Ich bin mir unsicher, ich glaube das muss so lange im Feuer stehen, bis es aufhört zu qualmen, oder??

      Gruß Robin
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Sehr gerne Robin :D

      Also alles was man braucht ist eine Blechdose mit einen festen Verschluss ( z.B von Hustenbonbons), ein Stück Baumwollseil und eine Feuerstelle.

      In den Deckel der Dose werden zu Beginn ein paar Löcher reingeschlagen, aber nicht zu viele da sonst Sauerstoff an das Seil kommen könnte. Am besten gerade so viele, dass dir der Deckel nicht wegfliegt, denn in der Dose entsteht nachher etwas Druck.

      Nun wickelst du dein Seil, wie unten im Bild zu sehen in die Dose.
      Dadurch hast du später ein sehr handliches Endprodukt.
      Je nach höhe der Dose empfiehlt es sich außerdem mehrere Lagen aus einzelnen Stücken hineinzulegen, so lässt es sich später besser portionieren.

      Jetzt den Deckel drauf und aufs Feuer damit.
      Man sieht ziemlich schnell, dass oben aus den Löcher Rauch aufsteigt, der sich auch entzünden kann, aber das ist nicht weiter schlimm.
      Du musst jetzt nur darauf achten, dass der Druck im Inneren der Dose dir nicht den Deckel abhebt, denn dann war alles für die Katz :lol:

      Sobald oben aus den Löcher kein Rauch mehr aufsteigt, kannst du die Dose aus dem Feuer nehmen und abkühlen lassen.
      Falls du nachher beim öffnen siehst dass das Seil nicht komplett verkohlt ist, kannst du die Dose einfach wieder aufs Feuer legen und etwas abwarten.

      Das einzige was bei dem ganzen großartig beachtet werden muss ist, dass nicht zu viele oder zu große Löcher in der Dose sind und der Deckel sich nicht abhebt. Ansonsten ist da nicht groß etwas falsch zu machen.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;)

      Gruß Eisenmann :D
      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • "Friese" schrieb:

      Schau bitte mal in die Forenregeln. Da steht, wie man Bilder korrekt einbindet. Danke!


      Danke Friese, für den Hinweis.
      Ich war darüber anscheinend noch nicht so ganz im Bilde, aber ich gelobe Besserung :D
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Geht auch prima mit den alten Mullbinden , sind echte Turbo's. Müssen aber die alten ohne Elastan sein , ist halt mittlerweile schlecht ran zu kommen ( Schrottplatz alte Verbandskästen filzen ) . Verkokelt werden sie wie das ganze andere Baumwollzeug's in der Dose .

      Grüße aus dem Saarland

      Kiwi
      Beim Mopped fahren verlasse ich mich voll auf meine Sinne !!!!
      Wahnsinn , Irrsinn , Blödsinn , Schwachsinn !!