Die Geheimnisse des perfekten Läufers

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      Ein klasse Bericht, den ich mir heute Abend nochmals in Ruhe anschauen werde !! Danach sollte allen, die Schmerzen oder Probleme beim laufen haben dämmern, das wir durch diese high-tech-gepolsterten Laufschauhe den natürlichen Laufstil verlernt haben.

      Ich habe seit langem Schmerzen in den Füßen. Ich bin mit extremen Plattfüßen geboren, und habe Zeit meines Lebens Einlagen getragen. Jedes Jahr habe ich 200 - 400 € für neue Einlagen ausgegeben, aber es wurde nie dauerhaft besser. Erst seit knapp 2 Monaten habe ich begriffen, das Einlagen meine Fußprobleme nicht heilen, sondern verstärken. Seitdem liegen die Dinger in der Ecke, und ich laufe mehr und mehr barfuß. Da das natürlich nicht immer überall geht, habe ich angefangen mit Vibram Five fingers, und die sind wirklich toll. Mittlerweile experimentiere ich auch mit anderen Barfußschuhen, und habe auch schon gute Exemplare gefunden. Es gibt sogar winter- und geländetaugliche Barfußschuhe.

      Ich bin natürlich (noch) nicht von meinen Fußproblemen geheilt, und es ist auch nicht sicher, das das jemals der Fall sein wird. Aber ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg das ich über das barfußlaufen anfange meine Fußmuskulatur aufzubauen, und das natürliche laufen zu lernen. Und es ist schon "witzig", wenn ich mit den Vibram Fivefingers gehe, merke ich nach ein paar Minuten, das die Fußschmerzen weniger werden... Und ich gehe aufrechter und grader merke ich.

      Ich denke, das dies auch für dieses Forum ein interessantes Thema ist. Denn einerseits macht sich ja die Prepperabteilung Gedanken über den Fall des Falles... Und wenn der mal eintritt, dann gibts auch irgendwann keinen Schuhladen mehr, und die haltbaren Markenschuhe halten auch nicht ewig. Wohl dann dem, der barfuß, oder mit selbstgebauten Mokassin-ähnlichen Schuhen laufen kann...

      "...kann", weil man (leider) nicht einfach so umsteigen kann. Der Fuß hat sich lange an das tragen von Schuhen mit dicker Sohle etc. gewöhnt, da braucht es (so auch auf der Internetseite von Vibram zu lesen) bis zu einem Jahr, bis man problemlos länger barfuß bzw. mit Barfußschuhen schmerzfrei laufen kann.

      Und díe richtig fitten Bushcrafter hier, für die Skills / Fähigkeiten (zurecht !!!) wichtiger als Gear / Ausrüstung sind, und die in den Wald nur mit nem Poncho, nem Messer und nen Feuerstahl gehen, was tragen die für Bekleidung und Schuhe ? Schlicht, einfach zu reparieren und haltbar ist die Devise ! Vielleicht wäre es ja auch für diese "Jungs" eine Idee, sich mal mit dem Gedanken an mokassin-ähnliche Barfußschuhe zu beschäftigen ? Die kann man notfalls aus Tierhaut selbst bauen und leicht reparieren. Man muss aber auch drauf laufen können...

      Ich will damit nicht sagen, schmeisst Eure BW-Stiefel o.ä. weg, und kauft / baut Euch Barfussschuhe !!! Ich möchte nur freundlich auf diese Möglichkeit und seine Vorteile hinweisen, und das zu den Skills / Fähigkeiten vielleicht auch das bauen solcher Schuhe, und das trainieren des darauf-auch-laufen-könnens gehört...
    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      Mich wird man davon nie begeistern können. Gutes und vor allen Dingen geeignetes Schuhwerk ist mir persönlich sehr wichtig. Lediglich am Sandstrand fühle ich mich ohne Schuhe wohl. Und diese seltsamen Barfußschuhe halte ich für ganz großen Trend-Fuppes ;)

      Aber, jedem seinen Spaß.........
      "Ein Teil der heutigen Menschen sind entartete, überzüchtete, naturentfremdete, egoistische Supermarktraubtiere" (Werner Freund †)

      Hier, mein kleiner YT-Kanal. Ich freue mich über jeden Besuch!
    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      Meine Wahl der Fußbekleidung:

      Barfuß zuhause und wo es üblich ist (Freibad, Strand, auf Wiesen etc.)
      Stiefel im Wald, bei Gartenarbeit etc. und auf Tour sowie im Winter.

      Und sonst einfache leichte Schuhe wie z.B. Feiyue (Chinaerik wird sie kennen), Chucks etc. Dünne weiche Sohle, wenig Stützfunktion.

      Interessant ist auf jeden Fall, dass meine Füße eine ganze Schuhgröße gewachsen sind, seitdem ich keine Turnschuhe mehr trage und mein Lauf-/Wanderpensum gestiegen ist...
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      @ Bigpaddy
      Aha, "Trend-Fuppes"... :?
      Du hast das Filmchen das der TE oben eingestellt hat aber schon gesehen, oder ?

      Ich hätte mir von einem MODERATOR hier eine etwas weniger ironische Haltung zu dem Thema gewünscht, zumal aus meinem Beitrag ersichtlich sein dürfte, das mir das Thema wichtig ist, und es mich erheblich persönlich betrifft !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freundlicher ()

    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      "Freundlicher" schrieb:

      @ Bigpaddy
      Ich hätte mir von einem MODERATOR hier eine etwas weniger ironische Haltung zu dem Thema gewünscht!


      Gelesen und zur Kenntnis genommen. Das ändert alledings nicht das geringste an meiner persönlichen Menung zu dem Thema. Ich halte Barfuß Schuhe für Unsinn. Entweder laufe ich barfuß, oder ich ziehe Schuhe an. Bei dem Thema gibt es für mich persönlich eben keine Grauzone sondern nur entoder weder! ;)
      "Ein Teil der heutigen Menschen sind entartete, überzüchtete, naturentfremdete, egoistische Supermarktraubtiere" (Werner Freund †)

      Hier, mein kleiner YT-Kanal. Ich freue mich über jeden Besuch!
    • AW: Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      Ich finde, dass der Film einem richtig Hoffnung macht, Freundlicher!
      Wenn ich rückblickend sehe, was ich schon alles erreicht hab durch das Barfusslaufen und dann im Film erzählt bekomme, dass der Mensch ein geborene Läufer ist..., glaub ich das da noch so einiges geht!
      Überleg mal! Der Typ im Film läuft einen Ultra Marathon von 100 km...
    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      @ Mayl
      Ich glaube nicht das deine Füsse eine Schuhgrössennummer gewachsen sind.Das Phänomen hab ich bei mir auch bei sämtlichen Schuhen festgestellt.Es ist meiner Meinung nach die Industrie die kleiner fertigt.Ich glaube das liegt auch daran das vieles in Asien gefertigt wird und da haben die Menschen ja eher kleinere Füsse was dann auf die Produktion wahrscheinlich übertragen wird.Bei Lonsdale T-Shirts ist das nachweislich auch so die aus Asien haben im Vergleich zur Europaproduktion eine Nummer kleiner.
      Ruhrpott!
      Auf Kohle geboren!
      Hier hamwa kein Dialekt.
    • AW: Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      Ja, sicher Affenjunge! Aber irgendwann ist man so viel Barfuss gelaufen, dass man gar keine "normalen" Schuhe mehr anziehen kann!
      Meine Vibram Fivefingers Flow hab ich gerne am Wasser an! Mit denen geh ich sogar Schwimmen, weil man nie genau weiß, wo man wieder rausklettern muss...
      In der Stadt hab ich Vivobarefoot Schuhe an, weil die richtig flach sind..., also keinen Absatz haben!
      Weil genau der Absatz ist unnatürlich beim barfuss laufen!
      Sogar in Chucks ist n Absatz drin!
      Sieht man so gar nicht, aber als ich meine Chucks mal wieder an hatte, hab ich sofort gemerkt, dass da was nicht stimmt...



      ... und als ich die Einlage endlich raus hatte, war mir auch klar warum!

      Man kann den Fuss einfach nicht richtig abrollen! Deswegen kommt man mit der Ferse zuerst auf, was jedes mal eine Schockwelle durch den Körper schickt.

      Ich finde es gut, dass da noch mehr in Barfuss Schuhen machen und auf den Hype aufspringen!

      So werden die Barfuss Schuhe immer besser und jeder findet was, das zu ihm passt!

      Grad gestern hab ich einen alten Mann gesehen, der hatte Sandalen an, die unten eine "runde" Sohle hatten...?! Wenn die Leute sich erst mal ihre Gelenke, Füße und den Rücken mit ihr ganzes Leben in Schuhen rumlaufen geschrottet haben.. , ziehen sie echt jeden Mist an, solange die Chance besteht, wieder Schmerzfrei zu sein!

      Dann lieber Barfuss, als so was! :grin:
    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      Aye,

      die hier sind mir, mit Stiefeln, roh lieber,
      als der ganze Barfuß-Cornelius gebacken.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)
    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      Ich sehe in Barfusschuhen weder Hype noch Modetrend, eher technische Evolution.
      Endlich ist es möglich die Vorteile von Schuhen und Barfusslaufen zu verbinden. Der einzige Grund der mich im Sommer und außerhalb der Stadt Schuhe tragen läßt, ist das Verletzungsrisiko.
      Ich bin froh daß es diesen und ähnliche Threads gibt, konnte ich so doch schon stark von den Erfahrungen anderer User profitieren.
      Frieden, Freiheit, Abenteuer!
    • Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      Hey JCornelius6,

      danke für diesen Beitrag!
      Ich bin auch passionierte Läuferin. Leider habe ich das Problem eines "Knick-Spreiz-Senkfußes". Durchs Laufen habe ich dann auch bald Probleme an den Schienbeinen bekommen. Inspiriert durch den Beitrag, habe ich heute mal meine 5-Fingers auch mal zum Joggen angezogen (hab ich mich vorher nicht getraut, dachte das Problem wird dann noch schlimmer) und siehe da: Ich werde morgen den geilsten Muskelkater ever haben aber meine typische Schmerzstelle an den Schienbeinen hat nicht mal geziept ^^. Ich freue mich schon auf viele tolle Laufeinheiten ohne Schmerzen und eine gesunde Fußmuskulatur :-))).
      Danke nochmal!!!
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • AW: Die Geheimnisse des perfekten Läufers

      @Pulsar
      Ich meinte auch beim gehen, nicht beim laufen!
      Es ist eine ganz feine Bewegung. Dabei kommt man einen Hauch vorher mit dem Vorderfuß auf und rollt den Fuß dann ab...
      Was aber nicht richtig geht, wenn an der Ferse ein Absatz ist..., aber vielleicht ist das auch nur bei mir so!
      Ich hab mir ne Zeitlang ins rechte Ohr ein Ohropac gesteckt, damit ich merke wenn ich zu hart (also mit der Ferse!) aufkomme. Das kann man dann hören!
      Wenn man mit dem Vorderfuß aufkommt ist es sehr weich und lautlos ..., wie bei den Indianern...!