Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Ja wie der Titel unschwer zuerkennen lässt, suche ich ein Messer :D
      ein Freund meint Gerber (Bear Grylls) ist das Beste aber ich denke das der Preis nicht durch Leistung kommt sondern durch den Namen Bear Grylls !!! Was sagt ihr dazu ?!


      MfG SRB



      P.S. ich suche ein Stabiles Allround Messer, das eigentlich alles kann und natürlich stabil ist !!!
    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Man kann das Mora Bushcraft Survival und das Gerber Bear Grylls Ultimate nicht vergleichen, die Dicke und die Klingenform und der Einsatzzweck und und und sind zu verschieden.
      "pain is weakness leaving the body" usmc
      Es muss wehtun! Never surrender!
      Selbstdisziplin ist es Provokationen, auch eines (alten) opas :love: , hinzunehmen.
    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Aye,

      es gibt hier keinen Vorstellungszwang........ :!: :lol:

      Solche Aufforderungen sind daher zukünftig zu unterlassen. :mrgreen:
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sinclair ()

    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      "SirRonBird" schrieb:


      ein Freund meint Gerber (Bear Grylls) ist das Beste


      Erstmal willkommen im Forum.

      Wichtig zu wissen ist was du mit dem Messer vor hast.
      Ein das Beste, gibt es bei Messer leider nicht... sonst müsste ich nicht soviel Kohle ausm Fenster werfen um ständig neue Formen,Stähle,Anschliffe ect zu testen :mrgreen:

      Wenn du noch gar kein Messer hast dann kauf dir das Mora für die 10 Euro und arbeite ein paar Wochen damit. Dann merkst du schnell ob es dir reicht oder ob es dir bei manchen Aufgaben zu klein,leicht,dünn,umständlich oder was auch immer ist..

      Wenn du magst kannst ja auf ein Treffen kommen. Dort kannste sicher das ein oder andre Messer mal befummeln ;)

      Gruß
    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Schau edoch mal hier: Marktplatz - User für User, Erfahrungsportal, und dann ganz oben unter Einkaufsführer Ausrüstungsbasics, kannst du ein paar nette Messer in unterschiedlichen Preiskategorien sehen. Von dem Schäfer dieser Herde zusammengestellt.

      Allerdings wirst die beiden von dir gefragten dort vergeblich suchen, zwar steht da Mora aber damit sind die günstigen Modelle gemeint wie Companion, Craftline, 746 usw. Und das sind Mora Messer die Sinn machen denn warum ist Mora so erfolgreich, weil sie ein brauchbare Qualität für eine schmal Mark anbieten, bei dem Bushcraft kann man allerdings nicht mehr von schmaler Mark reden. Von dem Bear Grylls brauchen wir garnicht erst anfangen.

      Also mein Tipp, entweder schau dich dort um ob dir ein anderes in deiner Preisklasse gefällt, oder kauf dir erstmal ein anderes Mora für 12-14€ und spar dir 100-120€ zusammen dann bekommst du ein echt gutes Messer.
    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      "Sinclair" schrieb:

      Aye,

      es gibt hier keinen Vorstellungszwang........ :!: :lol:

      Solche Aufforderungen sind daher zukünftig zu unterlassen. :mrgreen:



      Natürlich nicht aber nett ist es trozdem. ;)
    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Ach ich habe grade nochmal bei Amazon nach dem Bear Grylls geschaut, und wenn es stimmt was dort steht dann ist die Klinge über 12 cm und somit darfst du sie in Deutschland nicht tragen. In dem Fall nur minimal und warscheinlich würde dir niemand den Kopf abreißen aber im großen und ganzen halt verboten, am besten bleibst du knapp unter 12cm dann bist du auf der sicheren Seite.
    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Erstmal Danke für die schnellen Antworten !!!

      Ach ich habe grade nochmal bei Amazon nach dem Bear Grylls geschaut, und wenn es stimmt was dort steht dann ist die Klinge über 12 cm und somit darfst du sie in Deutschland nicht tragen. In dem Fall nur minimal und warscheinlich würde dir niemand den Kopf abreißen aber im großen und ganzen halt verboten, am besten bleibst du knapp unter 12cm dann bist du auf der sicheren Seite.


      In der review von Ronny wird gesagt das es 12 cm Groß ist und damit erlaubt ist ! Ich weiß jetzt nicht was stimmt !?
    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Wenn Ronny das nachgemessen hat glaube ich ihm das natürlich, aber wie gesagt kannst gerne bei amazon schauen da steht 12,20cm.
    • Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Wenn ich mich recht entsinnen kann ist Ronnys (Langzeit-)Urteil auch nicht sehr berauschend ausgefallen.
      Das BG Ultimate Survival ist im Prinzip nur die Billigvariante vom Gerber LMF. Und dies wiederum ist vllt ein brauchbarer Klopper, aber kein klassisches und praxistaugliches Bushcraftmesser.
      In der Preisklasse vom Mora findest du praktisch nix vergleichbares.
      In der vom Bear Messer einige Geeignetere...
      Max
    • AW: Mora Bushcraft Survival vs. Gerber Bear Grylls Ultimate

      Ich besitze seit Jahren ein Mora dass ich mir mal in Schweden für einen Spottpreis in einem Baumarkt gekauft habe. Das Ding ist Sauscharf und leicht nachzuschärfen. Ich weiß nicht ob es den gleichen Stahl wie das Survival knife hat. Zum Schnitzen und Essen machen sowie Schnüre schneiden etc (ich sag mal alles was bei Campig und Zelten anfällt) ein Grandioses Messer.
      Unterstützt von einem kleinen Beil für gröbere Arbeiten auch bushcraftig eine Top Kombi.

      Nix destotrotz hab ich mir neulich das BG gekauft weil ich es für 45€ einen Top Preis für ein recht stabiles Messer fand.
      Es ist eher ein Messer fürs Grobe. Apfel schälen ist ne nicht so gute Anwendung dafür. Eher mal einen Stock entasten, Brennholz für den Hobo klein machen oder ein Abschleppseil unter Vollast durchtrennen.

      Nicht falsch verstehen. Das BG ist sicher nicht so robust wie andere Vertreter (z.B. Gerber LMF II etc.) dennoch finde ich persönlich für den Preis und den Freizeitgebrauch durchaus sehr in Ordnung.
      Was die Scheide angeht die lässt sich finde ich nicht so toll tragen daher hab ich eine kleine Modifikation vorgenommen damit sie etwas tiefer hängt. Jetzt dieses Prima aber nicht mehr so Öffentlichkeitstauglich da es schon etwas martialisch er wirkt.

      Was das Thema Führen in Deutschland angeht: meins ist exakt 12cm von Griff bis Klingenspitze lang. Damit dieses legal zu führen. Wobei ich es in der Öffentlichkeit eher im Rucksack habe. Was eher Problemlos ist.