DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      Hallo zusammen!

      seit ein paar Monaten nutze ich den Sawyer Squeeze Wasserfilter. Seit ich den habe, saufe ich eigentlich fast nur noch aus Bächen und Flüssen ;)

      Da ich aber in Deutschland lebe und nicht in den Rockys, mache ich mir manchmal doch etwas Gedanken wegen chemischer Verunreinigungen. Gedüngt und gespritzt wird ja im Verlauf eines Fließgewässers fast immer irgendwo.

      Also musste ein Aktivkohlefilter her. Die einzige fertig zu kaufende Lösung wäre der Katadyn-Aufsatz für die Nalgene Everyday 1 Liter Trinkflsche gewesen. Über den Inline-Adapter von Sawyer könnte man so das Wasser nach der Filtration durch den Squeeze noch durch die Katadyn-Kohle laufen lassen. Das ganze ist aber viel zu sperrig und außerdem bin ich ein Feldflaschen-Fan.

      Also war mal wieder Bastelei angesagt. Herausgekommen ist eine super simple und billige Lösung, die ich Euch hier vorstelle:



      Die PETlinge bekommt Ihr übrigens u.a. bei Versendern für Geocaching-Bedarf.

      Viele Grüße aus den Bergchen!
      Frank
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      Also wenn der Hersteller den Filter so verkaufen würden, dann würden sie noch viel mehr verkaufen - so ist er perfekt.
      Genau aus dem Grund habe ich mir den Katadyn Vario gekauft.
      Respekt für deine Erfindung.
      „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner
    • DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      @Zar_Peter: Siehe Hinweis oben unter dem Video

      Zum Kohlegranulat: Ja, es gibt billigere Quellen. Das Katadyn-Zeugs hatte ich aber noch rumliegen und die Infos auf der Verpackung (Haltbarkeit, Kapazität) waren für den Anfang ganz hilfreich .
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      "Handyman8410x" schrieb:

      Super Sache. Geschickte Lösung.
      Aber für den Preis der Katadynkohle habe ich kein Verständnis.
      Ich habe mir dazu das Zeug hier bestellt und portioniert.
      Für einen Prepper sind 5Kg doch nicht zu viel oder?
      ebay.de/itm/110784014893?ssPag…_trksid=p3984.m1423.l2649


      Das ist 'ne ziemlich grobe Körnung. Also weniger Oberfläche und damit weniger Leistung. Das würde ich vor dem Einsatz in einem kleinen Filter auf jeden Fall noch zerkleinern (Küchenmaschine mit Hackmessern o.ä.).
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      ein Inline-Filterelement mit Aktivkohle gibt es auch von und fuer Platypus, das ist sehr guenstig, besonders im Vergleich zu der Katadynunverschaemtheit, und erspart einiges an Bastelei. In Deutschland bietet sich das schon an, und wenn Sawyer da nichts anbietet^^, muss man eben woanders kaufen.

      gruss
      couchcamper
      ‹Soltau statt sautoll!›
      Wir sind so gerne in der freien Natur, weil diese keine Meinung über uns hat. (Nietzsche)
    • DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      Das ist jetzt mal pfiffig!
      Werd ich mir nachbauen. Kann bestimmt grade an größeren Flüssen nützlich sein.

      ...oder z. B. nach einem schußeligen Unfall (Wasser ausgekippt) in den Karpaten oberhalb der Baumgrenze. Alles was ich da innerhalb von zwei Tagen an Wasser gefunden hab, gabs in Form von kleinen Rinnsalen ein paar Hm weiter unten, welche Schafswiesen entwässert haben. Versucht, nen Sandfilter zu bauen und mich auf drei Tage Flitzeka... eingestellt :D
      Seit dem hab ich dann doch nen Wanderfilter irgendwo im Gepäck rumfahren. Dachte früher immer, ich komm ohne aus. Man kann sich täuschen :)
    • DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      "couchcamper" schrieb:

      ein Inline-Filterelement mit Aktivkohle gibt es auch von und fuer Platypus, das ist sehr guenstig, besonders im Vergleich zu der Katadynunverschaemtheit, und erspart einiges an Bastelei. In Deutschland bietet sich das schon an, und wenn Sawyer da nichts anbietet^^, muss man eben woanders kaufen.

      gruss
      couchcamper


      Nicht so viel auf Sawyer rumhacken. Der Squeeze ist ein Outdoor-Wasserfilter. Also für Touren in der Natur konzipiert. In der "Wildnis" braucht man normalerweise keinen Kohlefilter. Sowas brauchen nur wir armen Schweine hier im überbevölkerten, zubetonierten und verseuchten Mitteleuropa wo wir in den Baumplantagen so tun, als wären wir in der Wildnis.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • AW: DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      Oft kann man sich den Kohlefilter auch sparen, wenn man genauer schaut, wo man sein Wasser her bekommt!
      Wenn man sich NUR auf den Filter verlässt, hat man ein richtiges Problem, wenn der kaputt geht, kontaminiert ist oder einfach keiner da ist...!
      Nichtsdestotrotz werden ich mir auch diese Petlinge besorgen und die mitnehmen ..., wiegen nicht viel, können bestimmt noch für was anderes benutzt werden und wenn ich damit meinen Sawyer effektiver machen kann, soll es mir recht sein...:D Kohle ist schnell gemacht...! ;)
    • DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      "couchcamper" schrieb:

      ein Inline-Filterelement mit Aktivkohle gibt es auch von und fuer Platypus, das ist sehr guenstig.

      gruss
      couchcamper


      Hallo - ich finde da nichts - hast du da vlt. bitte mal ein Link für mich. Danke!
      „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner
    • AW: DIY Aktivkohlefilter für Sawyer Squeeze Wasserfilter

      "Friese" schrieb:

      "impetrare" schrieb:

      "jcornelius6" schrieb:

      Kohle ist schnell gemacht...! ;)


      Noch eine rder das Prinzip Aktivkohle nicht verstanden hat?


      statt Rohrstock wäre eine freundliche Erklärung wohl angebrachter. ;) 8-)


      Eigentlich nicht. In so einem Forum würde ich das Wissen eigentlich erwarten. Wer sich einfach ein Stück Blech zurechtfeilt und das als "hochwertiges Messer" bezeichnet wird ja auch zu recht ausgelacht.

      Aber gut: Aktivkohle (daher der Name) muß chemisch oder physikalisch aktiviert werden. Also eigentlich muß man da nur genug (also viele aber kleine) Poren rein bekommen. Das bekommt man mit einem Lagerfeuer oder (Holzkohle)Meiler nicht hin.
      Hochwertige Filter werden noch impprägniert, bei Katadyn AFAIR mit Silber. Darum sind sie auch etwas teuerer.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.