Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Hallo. Da hier ja doch einige Outdoorköche vertreten sind, wäre das vielleicht ne nette Outdoorcoockingsammlung.

      Ich fang mal an :)

      Moink Balls:

      Sind simpel, gehen recht schnell und kommen immer wieder gut an.





      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Die Bilder sind ja Lecker aber dann Verrat halt auch noch en bissel was.

      Welche Grillkohle, was hast da noch für Holz drauf gelegt, welche Marinade, wie lange brauch das ganze, Zubereitung...
      Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich es gerne möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient!
    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Moink Balls:

      Man nehme gemischtes Hackfleisch, würze es kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch, Chili und braunem Zucker.
      Tischtennisballgroße Frikadellen formen, mit einer Scheibe Bacon umwickeln und mit Zahnstocher fixieren.
      Für ca. 45 Minuten bei ca. 180 grad auf den Kugelgrill. Für das rauchige Aroma einige Stücke Buchenholz auf die glühenden Kohlen legen. 5 Minuten vor Schluss die Balls mit BBQ-Soße glasieren. Fertig.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Re: AW: Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      "lupo" schrieb:

      Muss der Grill für dich in den Wald? :)


      Für Outdoor Cooking brauchst du keinen Grill! Und wenn du wirklich den Grill mit in den Wald nimmst...:lol: ,ist dir was wichtiges entgangen ...! :grin:

      amazon.de/gp/aw/d/3038004995/r…1373964710&sr=8-5&pi=SL75

      DAS ist ein Buch über Outdoor Cooking! Hab ich und kann ich voll empfehlen! UND es schmeckt bestimmt mindestens doppelt so gut wenn du das draußen auf/am/im offenen Feuer gemacht hast ...!:smile:
    • Re: AW: Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      "jcornelius6" schrieb:

      "lupo" schrieb:

      Muss der Grill für dich in den Wald? :)


      Für Outdoor Cooking brauchst du keinen Grill! Und wenn du wirklich den Grill mit in den Wald nimmst...:lol: ,ist dir was wichtiges entgangen ...! :grin:

      amazon.de/gp/aw/d/3038004995/r…1373964710&sr=8-5&pi=SL75

      DAS ist ein Buch über Outdoor Cooking! Hab ich und kann ich voll empfehlen! UND es schmeckt bestimmt mindestens doppelt so gut wenn du das draußen auf/am/im offenen Feuer gemacht hast ...!:smile:


      Ich denke Outdoorcoocking ist wesentlich breiter gefächert und muss nicht unbedingt im Wald auf offenem Feuer stattfinden.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Nicht heute, aber vor 2 Wochen auf Madeira:
      Risotto mit Rindfleich und Gemüse für 2 Personen.
      (eigentlich gab es insgesamt 4 Portionen :) )
      Alles auf einem Spirituskocher gekocht.
      Sigg-Kocher (Trangiaprinzip) mit einer Pfanne und 2 Töpfen

      Zutaten:
      vom Supermarkt:
      Risotto-Reis
      1 Trockenpäckchen Zwiebelsuppe
      vom Bauernmarkt:
      1 Speckstreifen
      2 Lappen Rindfleisch
      2 Karotten
      1 Paprikaschote
      Aus der Natur:
      Wasser (Quellwasser vom Hang) + Etwas Salzwasser (Meer)
      Lorbeerblatt
      Geklaut: ;)
      1 Pfefferpäckchen (Burger King)

      Gemüse schnippeln und kurz andünsten, Fleisch mit Speckrinde kurz anbraten anschließend rausholen und alles auf die Seite stellen.
      Zwiebelsuppe aufkochen, Reis rein, aufkochen,
      Gemüse rein, Speckwürfeln rein, ca. 25 Minuten kochen.
      Während der Reis und das Gemüse kocht, das kurz angebratenes Fleisch in Würfeln schneiden.
      Wenn das Reis fast gar ist, Fleischwürfel rein, Lorbeerblatt rein, nochmals 5 Minuten aufkochen.
      Mit Pfeffer würzen, fertig.
      Alles draussen gemacht, ohne Zubereitung in der Küche.


      Lecker war's :mrgreen: :mrgreen:

      p.s. Ich habe das Kleinkind-Besteck von Ikea mitgenommen. Kann ich für kleine Tours echt empfehlen.
      Hier ein Bild vom Bauernmarkt:

      Schöne Wasserquellen:
      Bilder
      Silence is golden, duct tape is silver

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MacGyver ()

    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Vom letzten Wochenende.

      Das Essen war wenig kreativ, die Zubereitung schon eher. :D

      Und ein schöner Beweis dafür das es nicht immer Tatonka oder Titantopf sein muss. Es wird halt das verwendet was eben da ist...

      Klappte aber super! ;)
      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Outdoorcooking, hallo deutsche Sprache, traurig dass häufig soviel verdenglischt wird.
      Ob Grillen nun "Outdoorcooking" ist liegt dann im Auge des Betrachters. So ein Teil lässt sich ja auch auf dem Balkon betreiben ;)
      Ich hatte gedacht oder gehofft nun was über Grünholzgrill zu lesen, oder Kochen über Feuer, oder glühende Steine usw. Schade.
      Einen Rezeptethread gibts ja wohl schon.
    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Ich habe heute früh Brennesselsamen gesammelt und Sie gleich vor Ort über dem Gaskocher geröstet. Leckerschmecker, man muss nur aufpassen, dass die Samen nicht total verkohlen, die sind halt zielmlich klein.

      Dabei hat sich mal wieder gezeigt, dass UL Hightech Zeugs meist nicht viel aushält. Mein noch fast neuer Vargo Titan Bot (EUR 100,00) steht nun nicht mehr gerade, der Boden hat sich ausgebeult. Ist wohl nur zum Kochen von Flüssigkeiten geeignet.

      Mein Müll-Tec Canteen-Becher (EUR 5,00) hat das schon dutzendfach klaglos hingenommen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Da kann ich dir nur zustimmen TP

      Mein olles Stahlgeschirr hält seine Form !
      Mein Titankrempel verzieht sich echt schlimm !

      Was mich aber nicht wirklich stört, weil ich ja wie auch du zu denen gehöre die ihr Geschirr draussen auf dem Feuer nutze ! flammen kommen überall hin !
      Stören tut das nur jemand der seinen Kram nur auf Glaskeramik nutzt !

      Hey TP - hast die Samen mit ein wenig Öl angeröstet ? Probier mal die auf einem Wildkräutersalat -- das haut dich um so geil schmeckt das !
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)
    • Outdoorcooking - Was hast du heute gemacht?

      Hallo Kelte1964,

      stimmt, auf den Topfständern meiner Kocher (punktuelle Auflagen) steht auch das krumme Zeugs noch stabil.

      Nein, ich habe Sie trocken geröstet. Ich habe aber auch schon geröstete Samen anschließend in Öl eingelegt. In der Tat sehr lecker.

      Das mit dem Wildkräutersalat werde ich mal ausprobieren. Ist sowieso genau mein Ding: Ich habe immer ein Miniflasche Öl und etwas Salz und Pfeffer dabei. Jetzt im Sommer ist das meiste Zeugs ja leider ziemlich "trocken", da kommt eine solche Zutat bestimmt gut.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.