Sonntagsspaziergang mit Bambus-Feuersäge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sonntagsspaziergang mit Bambus-Feuersäge

      Grüazi mittanand,
      ich komme gerade von einem kleinen Spaiergang, den ich mit meiner Frau heute am Unterbacher See in Düsseldorf gemacht habe.

      Spaziergang
      Da ich dieses Jahr auf dem Pflanzentripp bin, sind meine Augen fest auf das Kraut gerichtet, was am Wegesrand wächst. Dabei quäle ich auch immer wieder gerne meine Frau mit Klugscheißerfragen zu irgendwelchen Pflanzen, die ich dann meist selber beantworte. Heute war u. a. Jakobskreuzkraut zu finden und ich hatte etliche Horrorgeschichten dazu auf der Pfanne. :roll: Meine Frau war sowas von beeindruckt. :D

      Der Fund
      Wie ich dann später auf dem Weg um den See so durchs Unterholz spioniere, entdecke ich plötzlich einen herrlichen Bambusstab, den irgendwer dort lieblos zurückgelassen hatte. Ich vermutete, es könnte der Stiel eines Keschers oder ein Paddel gewesen sein. Es war weit und breit kein Besitzer zu sehen, also, das Ding war jetzt meins! Hab mich gefreut wie ein Kind, denn die Bambus-Feuersäge wollte ich schon lange mal ausprobieren, nur war mir das Zeug im Baumarkrt immer viel zu teuer. Jippi! Die Phantasie.., die Endorphine.., meine Birne rattert sofort im Survival- und Spielmodus. Denn, wie bei Rambo, steht auch bei mir immer der Spaß im Vordergrund! :mrgreen:

      Meine Frau bekommt präzise Instruktionen nach der nächsten Bank Ausguck zu halten, wärend ich die Stange im Geiste schonmal in Segmente zerlege. Die Bank ist schnell gefunden, nix wie hin, bevor eine zänkische Oma sich den Platz ergattert.

      Vorüberlegung
      Das Material ist kostbar und begrenzt, also jetzt genau nachdenken und planvoll agieren. Wie ging das nochmal? Ich hatte mir gemerkt, es müssen immer sechs Teile sein. Aber welche?
      Mhhh? Da wären:
      - 1 das Handstück
      - 2 die Säge mit Reibekannte
      - 3 die Zunderwolle
      - 4 Stäbchen zum Festhalten des Zunders
      - 5 Anzündematerial
      - 6 vergessen. :? Es kann nicht so wichtig gewesen sein.

      Bastelstunde


      Bitte bleiben Sie dran, gleich gehts weiter. :)


















      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pulsar ()

    • Sonntagsspaziergang mit Bambus-Feuersäge

      Action



      Wiederholung
      Leider hat sich nicht genug heißes Holzmehl gebildet als der Schlitz schon zu groß wurde. Also nochmal von vorne. Diesmal die andere Seite.


      Frau! Mach Foto!
      Geht nicht Mann! Speicher ist voll!

      Neiiiiiiiin! :(

      Also Stop, erstmal alte Fotos gelöscht. Nochmal alles in die Ausgangsstellung zurück und los.


      Ich hasse den Spruch :x : Fast daneben...

      Fazit
      Das war ein saugeiler Nachmittag! Ich war total in meinem Element und quasie nicht mehr ansprechbar. Selbst neugierige Spaziergänger waren mir total wurscht. Es gibt scheinbar Momente, da ist mir einfach nichts zu peinlich. :oops:

      Trotz dessen dass es nicht geklappt hat, bin ich sehr weit gekommen für den ersten Versuch mit der Feuersäge. Ich bin ein bißchen froh und stolz, dass ich noch die Abläufe genau im Gedächtnis hatte (Danke youtube!).

      Es ist für den Bushcrafter und Surviver wichtig, immer ein paar wichtige kleine Werkzeuge dabei zu haben. Selbst wenn man nur eine Badehose an hat. Es gibt kleine Umhängetaschen.

      Zuletzt bin ich auch froh, eine Frau zu haben die meine Spielereien nicht nur aushält, sondern sich auch noch so gut unterhalten fühlt, dass sie sich regelmäßig darüber kaputt lachen kann.

      Noch ein Abschiedsbild von Biestern die scheinbar auch nur Schadenfreude kennen..




















      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pulsar ()

    • Sonntagsspaziergang mit Bambus-Feuersäge

      Danke dir für den informativen und ehrlichen Beitrag.
      Finde ich echt toll das du dir dafür die Zeit genommen hast.
      Ich kannte diese Feuersäge noch nicht und werde das auch mal probieren.
      Gruss Rolf