Zeckenbiss - Roter Kreis, was nun?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zeckenbiss - Roter Kreis, was nun?

    Guten Morgen, vor 2 Wochen hatte mein 2,5 Jähriger Sohn eine Zecke am Bauch nun hat er den typischen roten Ring mit hellem Fleck in der Mitte allerdings am Arm. Wir waren gestern Abend noch im Krankenhaus und die haben gesagt Verdacht auf Borreliose und ihm ein Antibiotika aufgeschrieben das er auch sofort nehmen musste. Heute gehts zum Kinderarzt und wahrscheinlich Blutabnahme, hat jemand damit Erfahrung? Muss man sich da jetzt sorgen machen? was ist wenn es sich nicht bestätigt? Was ist wenn es sich bestätigt? Ist das gefährlich gibt es dauerhafte Schäden/Beeinträchtigung? Bin mir grade ziemlich unsicher da ich mich damit garnicht auskenne, und man ja immer hört Gehirnhautentzündung? Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand der Ahnung hat etwas dazu sagen könnte?
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Eine Blutentnahme ist jetzt unabdingbar!
    So lässt sich zuverlässig feststellen ob eine Borreliose Infektion vorliegt.
    In frühen Stadien lässt sich die Infektion sehr gut behandeln, so wäre es auch in deinem Fall.
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Frag deinen Arzt! Kein Forum!

    Zeckenbiss -> Roter Kreis -> Arzt

    Medizinische Beratung in Foren finde ich immer sehr bedenklich.
    ...ein Bushcrafter will in den Wald!
    ...ein Surviver will schnell aus dem Wald!
    ...ein Prepper bleibt gleich ganz zuhause!

    Danke an Ronny und ISCREAM für diese Erläuterung!
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Danke ja das machen wir ja um 11 Uhr ist der Termin. Dachte hier hat vielleicht jemand erfahrung damit will ja auch nur allgemeine Infos und nicht was soll ich jetzt machen.. :)
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Ich empfehle dir zusätzlich einen Heilpraktiker zu kontaktieren um abzuklären was die Natur anzubieten hat.
    Eine Tinktur aus der Kardenwurzel hilft z.B. gegen Borreliose.
    Aber diese jetzt anzusetzen ist natürlich etwas zu spät.
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Genau das gleiche Symptom hatte ich auch währen dmeiner Bundeswehrzeit. Zeckenbiss und anschliessend einen roten Kreis am Arm obwohl der Biss gar nicht dort war. Damals (vor 17 Jahren) war dieses Thema anscheinend noch nicht so sensibilisiert / oder mir unbekannt. Ich war nicht beim Arzt, ergo erfolgte keine Behandlung. Der Fleck ging wieder weg und das war es!
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Kein medizinischer Rat sondern aus eigener Erfahrung heraus:

    Irgendwann im Laufe der Zeit ist mir dann doch mal eine Zecke mit Borrelien untergekommen.

    Bei mir hatte sich zwar nicht dieser rote Kreis gebildet, aber ich hatte trotzdem einen Verdacht, weil sie sich an einer Stelle festgebissen hatte, wo ich sie nicht entdeckt hatte, so dass sie mehr als 3 Tage lang fest saß und falls vorhanden, steigt meines Wissens nach nach 3 Tagen das Risiko detulich an, dass Borrelien übertragen werden.

    Ob Borrelien mit der Blutbahn in Kontakt gekommen sind, kann man ebenfalls meines Wissens nach erst nach 6 Wochen über einen Bluttest verlässlich nachweisen.

    Wenn sich ein roter Kreis gebildet hat, ist dies wohl aber ein sicheres Anzeichen für eine Infektion.

    In der Regel wird dann nicht erst 6 Wochen auf den Bluttest gewartet, sondern direkt sicherheitshalber ein geeignetes Antibiotikum verabreicht.

    An sich bin ich kein Freund von Antibiotika, aber mit Borrelien ist eben leider nicht zu spaßen, so dass man diesbezüglich kein Risiko eingehen sollte!

    Ich will jetzt keine Ängste schüren aber Borrelien können im Laufe der Zeit Nervenbahnen schädigen so dass es zu Spätfolgen kommen kann, z.B. zu Lähmungserscheinungen und das erst nach 10 Jahren oder mehr nachdem es zu dem Zeckenbiss sgekommen ist.

    Von daher ist es sicherlich genau das richtige gewesen, dass direkt ein Antibiotikum verabreicht worden ist.
    Damit sollte man bereits auf der sicheren Seite sein.

    Ansonsten am Ball bleiben und ihn weiter in ärtzlicher Behandlung beassen.
    Wahrscheinlich wird der Arzt in gewissen Abständen erneut eine Blutuntersuchung anordnen.

    Soweit ich weiß, kann man über den entsprechenden Bluttest alerdings lediglich herausfinden ob das Immunsystem entsprechende Antikörper gebildet hat, also ob es mit den Borrelien irgendwann einmal in Kontakt gekommen ist, aber weder wann dies genau geschehen ist, noch ob sich Borrelien aktuell in der Blutbahn befinden.

    Der Arzt weiß ja was zu tun ist.

    Mit der Gehirnhautentzündung (FSME) hat dies meines Wissens nach allerdings nichts zu tun, denn die wird durch Viren verusacht.
    Bei Borrelien handelt es sich hingegen um Bakterien.

    Während man sich gegen die Gehirnhautentzündung impfen lassen kann, bleibt bei Borrelien lediglich die Prävention und die Einnahme von Antibiotikum bei einer erfolgten Infektion oder bei dem Verdacht auf eine Infektion

    Alles Gute!
    Einmal Pfadfinder - Immer Pfadfinder !

    Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde?
    Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rover ()

  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    "lupo" schrieb:

    Genau das gleiche Symptom hatte ich auch währen dmeiner Bundeswehrzeit. Zeckenbiss und anschliessend einen roten Kreis am Arm obwohl der Biss gar nicht dort war. Damals (vor 17 Jahren) war dieses Thema anscheinend noch nicht so sensibilisiert / oder mir unbekannt. Ich war nicht beim Arzt, ergo erfolgte keine Behandlung. Der Fleck ging wieder weg und das war es!



    Uups...

    Vorerst, aber lass das trotzdem mal sicherheitshalber beim Arzt abklären, also über einen Blutest!!

    Sicher ist sicher !!

    Siehe meine Ausführungen oben.
    Einmal Pfadfinder - Immer Pfadfinder !

    Daß mir der Hund das Liebste sei, sagst du, o Mensch, sei Sünde?
    Der Hund blieb mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Genau richtig!
    Fsme is was anderes und ist auch sehr viel seltener.
    Mein Dad hatte kurzem Borreliose. Antibiotika bekommen und gut war's.

    Gruß Mo

    P.S.: Ne Selbstheilung kann auch funktionieren aber da wäre mir das Risiko zu hoch.
    „Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können.“

    Billy Wilder
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Habe durch mündliche Überlieferung erfahren, dass die Zecke den Erreger für Borreliose erst 24 Stunden nach dem Biss überträgt.
    Und, dass Borreliose zu 80% von Mücken übertragen wird.
    Darum machen die in Österreich nicht so einen Hipe aus dem ganzen.

    Wie gesagt war eine mündliche Überlieferung und habe keine wissenschaftlichen Belege dafür.
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    "Rover" schrieb:

    "lupo" schrieb:

    Genau das gleiche Symptom hatte ich auch währen dmeiner Bundeswehrzeit. Zeckenbiss und anschliessend einen roten Kreis am Arm obwohl der Biss gar nicht dort war. Damals (vor 17 Jahren) war dieses Thema anscheinend noch nicht so sensibilisiert / oder mir unbekannt. Ich war nicht beim Arzt, ergo erfolgte keine Behandlung. Der Fleck ging wieder weg und das war es!



    Uups...

    Vorerst, aber lass das trotzdem mal sicherheitshalber beim Arzt abklären, also über einen Blutest!!
    Sicher ist sicher !!

    Siehe meine Ausführungen oben.



    Und was bitte soll der nach 17 Jahren machen? Mir Antibiotika verschreiben?
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Zeckenbiss roter Kreis was nun

    Wenn eines unserer Kinder etwas hat, dann sage ich meiner Frau immer: ließ nicht im Internet nach.

    Tipp:
    Zum Arzt gehen, schulmedizinisch behandeln lassen. Fertig

    Ich halte es auch für sehr verantwortungslos, auf eine solch ernste Frage hin mit Tipps zur homöopathischen Behandlung, Selbstheilung usw. um sich zu werfen. Da krieg ich Bluthochdruck.

    Wo ist mein Tavor-Leckstein? ;)
    Wo der Teufel machtlos ist, schickt er ein Weib als Boten.