Gibt es einen selbstlösenden Knoten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gibt es einen selbstlösenden Knoten?

      Ich habe irgendwann einmal einen Film gesehen wo der Typ einen richtig dicken Knoten in ein Seilende gemacht hat, diesen in eine Astgabel geklemmt und das andere Ende mit einen Anker über einen Fluss in einen Baum auf der anderen Seite verhakt hat. Als er drüben war, hat er ein paar mal das Seil ent- und gespannt und dadurch öffnete sich der dicke Knoten, der nur in die Astgabel geklemmt war. Ich finde den Film aber nicht mehr. Gibt es solch einen Knoten wirklich, der wie eine Art Seilknäuel ausschaut und sich dann aber nach Entlastung selber auflöst?
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Gibt es einen selbstlösenden Knoten?

      Hallo,

      das kannst du doch beim Slipsteg. Am richtigen Ende ziehen und los ist er.

      Es gab mal ein Outdoorvideo, da hatte einer, wenn ich mich recht erinnere, ein Stück Holz eingeklemmt. Solange das Seil auf Zug war, blieb das Holzstück an seiner Stelle. Wenn allerdings kein Zug drauf ist, konnte das Holz einfach rausfallen. Also nur eine Schlaufe.

      Gruss
      konrad
    • Gibt es einen selbstlösenden Knoten?

      "Ronny" schrieb:

      Wenn sie beim Slipstek am Seil zieht, was über den Fluß geht und wo sie vorher rüber gehangelt ist, öffnet er sich doch aber nicht.


      Deswegen schrieb ich ja von zwei gleich langen Enden.



      Das nach unten gehende Ende ist auf Zug. An dem hangelt man sich über den Fluss. Das nach rechts zeigende Ende nimmt man ohne es zu belasten mit, deshalb muss es genau so lang sein wie das nach unten zeigende; der Slipstek ist in der Mitte des Seils. Wenn man angekommen ist zieht man am nach rechts gehenden Ende. Shice ist nur, wenn man zwischendurch am falschen Ende zieht :shock:
      Dies ist eine Signatur
    • Re: Gibt es einen selbstlösenden Knoten?

      Es gibt der sog. Kamikaze Knoten. Wie die Name sagt, besteht bei Verwendung akute Lebensgefahr. Es wird ein bestimmter Schenkel vom Trompetenstek nach dem Knüpfen durchgeschnitten. So Lange der Knoten unter Spannung steht, geht er nicht auf. Sobald die Zugspannung weg ist braucht man nur 2 bis 3 mal kurz ziehen, dann geht er von alleine auf.


      Bilder
      Silence is golden, duct tape is silver

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MacGyver ()

    • Gibt es einen selbstlösenden Knoten?

      Öhm... ist jetzt kein Knoten, aber Holzstück und ne Schlaufe...

      Etwa so:
      Bilder
      ...ein Bushcrafter will in den Wald!
      ...ein Surviver will schnell aus dem Wald!
      ...ein Prepper bleibt gleich ganz zuhause!

      Danke an Ronny und ISCREAM für diese Erläuterung!
    • Gibt es einen selbstlösenden Knoten?

      "Steiger" schrieb:

      Was genau hast du vor? Seil anschlagen und mit der Strömung auf die Gegenseite?

      Nein, genau so wie ich es beschrieben habe. Einfach nur wissen ob das aus dem Film auch irgendwie real funktioniert.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.