Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      Ich möchte mir gern ein Schlauchboot für 4 Personen zulegen, was aber komplett mit allen Zubehör (Paddel etc) nicht mehr als 500€ kosten soll, da es bald wieder nach Dänemark geht und ich wieder aufs Meer will.

      Eigentlich wollte ich mir mal ein Kanu kaufen, aber es fehlt einfach der Platz zum einlagern. Ich hatte schon mal so ein 150€ Luftkanu, was aber der letzte Dreck war, da es halb unter Wasser hing wenn ich mich hinten reingesetzt habe und die seitlichen Luftschläuche so dick waren, das man fast gar nicht paddeln konnte.
      Survival-Training in Deutschland | Mein Youtube Kanal. Meine Website: Ronny-Schmidt.de und hier bin ich sonst immer zu finden: Heavy Iron Club
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      Moin,

      ich hatte es im letzten Beitrag in diesem Unterthema schon mal empfohlen, und ich denke, es passt auch hier:

      Das Gumotex Palava.
      Das Palava ist für ein Luftboot auffällig fest und verwindungssteif, und das Material ist das langelebigste was bei Luftbooten verbaut wird. Das Teil hat zwar offiziell nur 240 kg Nutzlast, kann aber in der Praxis einiges mehr ab. Es ist für ein Luftkanu ziemlich breit und, daher sehr kentersicher. Insgesamt ein echt haltbares Arbeitstier, so ne Art "Lada fürs Wasser" !!
      Kostenpunkt neu zwar nen Hunni über Deiner Vorgabe, dafür aber was Gutes, was auch hält !! Damit kannst Du mit den Kids in der Brandung toben, oder mal ne Woche eine Flusstour fahren.
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      Bei dieser Preislage ist es tatsächlich nicht einfach. Mir fällt sofort das Navigator II ein. Das dürfte für 4 Personen aber fast zu klein sein. Ich glaube es trägt auch nur 300kg. Um auf der Mosel rum zu paddeln reichts. Das Meer ist allerdings ne andere Sache.
      Wenn es eins mit Aluboden (nicht dran lecken... Alzheimergefahr) sein darf ginge das Jago SLBT01AB. Das bin ich allerdings noch nicht selbst gefahren.
      Muss es ein Schlauchboot sein? Bis 500 Euro kann man über ebay "Angelboote" (Jollen ohne Mast) kaufen. Allerdings ist da noch kein Trailer usw dabei. Von daher kommen die wohl nicht in Frage.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      "Scorch" schrieb:

      Bei dieser Preislage ist es tatsächlich nicht einfach. Mir fällt sofort das Navigator II ein.


      Das Navigator II habe ich im Urlaub ausprobieren dürfen, auf einem See.
      Reicht für zwei Erwachsene + zwei Kinder, aber NUR auf einem See zum hin und her schiffern.
      Für Flussfahrten würde ich diesem Boot nicht vertrauen, Steine und Uferböschung macht das Boot nicht lange mit, die Aussenhaut ist nicht wirklich hochwertig. Hatte auch über den Kauf dieses Bootes nachgedacht bis zum Praxistest.
      Dann gab es eine klare Absage.
      Am besten Du suchst nach einem gebrauchten DSB Schlauchboot, die sind sehr hochwertig und machen einiges mit.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      Natürlich hast du Recht Oman. Dieses Boot ist mehr oder weniger ein Spielzeug. Meine Erfahrungen damit auf der Mosel waren trotzdem nicht all zu schlecht. Kaputt ging es nie und wir hatten auch schon einen Hund drin sitzen. Für Rafting ist es nicht zu gebrauchen. Ein schöner Tag auf einem Gewässer ist allerdings drin. Ich habe es trotzdem wieder verkauft. Vermutlich ist es auch nicht unbedingt fürs Meer geeignet. Es ist eh zuklein für Ronny. Von daher müssen wir uns deswegen auch nicht die Köpfe einschlagen. ;)

      "Ronny" schrieb:

      Wie lange halten eigentlich diese Elektromotoren? Lohnt sich so ein Teil?


      Prinzipiell bin ich gegen Motoren im Wassersprot. Die Benutzung von Segeln ist das einzig wahre. Man ist total abhängig von der Natur und man muss sich Zeit lassen um an sein Ziel zu kommen. Das empfinde ich als sehr entspannend. Im Prinzip ist es wie bushcraften auf dem Wasser.
      Ich bin kein Experte was E-Motoren angeht. Ich hoffe mich kann gleich jemand verbessern. Die Palette der Motoren ist etwa so vielfältig wie die Palette von Messern. Ich denke um etwas halbwegs anständiges zu bekommen müsstest du schon das doppelte von dem was du für das Boot ausgeben willst ausgeben. Da wäre ein SBF mit Segelzusatz schon billiger. Dann kann man sich was richtiges mieten.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      "Scorch" schrieb:

      Von daher müssen wir uns deswegen auch nicht die Köpfe einschlagen. ;)


      Auf keinen Fall :o , wollt nur meine Erfahrungen preisgeben nicht Dich angreifen :?
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      Ich war/bin auch nicht beleidigt. Ich wollte nur drauf hinweisen, dass wir das Navigator II nicht tod labern müssen, da es so oder so nicht so gut passt.

      Ich habe noch ein wenig google benutzt und bin auf die Firma Zeepter gestoßen. Die Boote dort sehen eigentlich ganz gut aus. Allerdings liegen sie auch über den angepeilten 500 Euro. Auf Ebay sieht es auch nicht viel besser aus.

      Hör dich doch mal in der Nachbarschaft um. Vielleicht hat noch jemand ein altes DDR Faltboot auf dem Dachboden liegen. Das Faltboot Delphin von MTW Wismar müsste man zwar paddeln anstatt rudern, doch es ist ein echter Klassiker und groß genug wäre es auch.
      ebay.de/itm/DELPHIN-140-DDR-Fa…ddeln&hash=item2ec888fe8a
      Mit etwas Glück bekommt man auch eins für einen guten Preis bei Ebay.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      Na ja, ich hatte ja geschrieben, das ich aus Platzgründen kein Kajak kaufen kann. Was soll ich da mit Booten auf Hängern? Ich dachte eigentlich an Empfehlungen von selbst verwendeten Schlauchbooten. Die E-Bay Angebote habe ich schon selber gesehen, aber da ist eben viel Schrott dabei.
      Survival-Training in Deutschland | Mein Youtube Kanal. Meine Website: Ronny-Schmidt.de und hier bin ich sonst immer zu finden: Heavy Iron Club
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      Nachdem ich mir für 100Euro mal ein gebrauchtes Kajak gekauft habe, würde ich abgesehen von speziellen Wünschen, zu einem Gebrauchtkauf raten! Mein Gebrauchtes hat ein Zehntel des Neupreises gekostet und abgesehen von der Optik konnte ich keinen Qualitätsunterschied wahrnehmen. Also bei Quoka oder Ebay Kleinanzeigen findet man schon einiges.
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      Schwer. Ich würde es bleiben lassen.

      Meer = Kajak. Alles andere wird bei Wind, Wellen, Tide und/oder Strömung ein Problem. Schlauchboote (auch Schlauchbootkanadier und -kajaks) bieten viel zu viel Windangriffsfläche. 2 Paddler im Kanadier kommen bei strammen paddeln auf 8 bis 10 km/h, im Kajak auf 10 - 12km/h), das entspricht Windstärke 1 - 2. Da hat man schnell verkackt. Ich bin auf der Müritz und auf dem Mittelmeer mit einem Solo-Kajak unterwegs gewesen (Prijon Expedition), da gab es mehrere Situation, die nicht wirklich Spaß gemacht haben.

      Sevylor hat 3er-Kajaks im Programm. Müssten in der Preisklasse sein. Ich hatte mal ein Sevylor, das war sein Geld wert. Für die Sevylor Angelboote gilt das vorher geschriebene.

      Wie lange halten eigentlich diese Elektromotoren? Lohnt sich so ein Teil?


      Mein Bruder hat einen für sein Anka. Du brauchst eine Autobatterie. Maximale Leistung des Motors < 400 W. Wenn ich in der Schule richtig aufgepasst habe, kannst du mit einer 32A Batterie (=10kg) eine Stunde unter Volllast fahren (A = W/V).
      Dies ist eine Signatur
    • Empfehlung für Familienschlauchboot gesucht

      "Joe Byrne" schrieb:

      Schwer. Ich würde es bleiben lassen.

      Meer = Kajak. Alles andere wird bei Wind, Wellen, Tide und/oder Strömung ein Problem. Schlauchboote (auch Schlauchbootkanadier und -kajaks) bieten viel zu viel Windangriffsfläche. 2 Paddler im Kanadier kommen bei strammen paddeln auf 8 bis 10 km/h, im Kajak auf 10 - 12km/h), das entspricht Windstärke 1 - 2. Da hat man schnell verkackt. Ich bin auf der Müritz und auf dem Mittelmeer mit einem Solo-Kajak unterwegs gewesen (Prijon Expedition), da gab es mehrere Situation, die nicht wirklich Spaß gemacht haben.

      Sevylor hat 3er-Kajaks im Programm. Müssten in der Preisklasse sein. Ich hatte mal ein Sevylor, das war sein Geld wert. Für die Sevylor Angelboote gilt das vorher geschriebene.

      Wie lange halten eigentlich diese Elektromotoren? Lohnt sich so ein Teil?


      Mein Bruder hat einen für sein Anka. Du brauchst eine Autobatterie. Maximale Leistung des Motors < 400 W. Wenn ich in der Schule richtig aufgepasst habe, kannst du mit einer 32A Batterie (=10kg) eine Stunde unter Volllast fahren (A = W/V).


      Hallo,

      da hast du in der Schule nicht aufgepasst. :mrgreen:

      Eine 32 A Batterie kann man ohne Schädigung ca.30% entladen.
      Das hieße nach meiner Rechnung ca. 15 min. Fahrt.
      Danach geht die Drehzahl des Propellers gegen null. Manche Außenbordelektromotoren schalten bei Unterspannung unter 10,5V aus Sicherheitsgründen ab. Dies ist in diesem Fall nach ca. 11A.

      Gruss
      Konrad