Kaufberatung zu Böker Plus Exodus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung zu Böker Plus Exodus

      Moin Leute,

      ich habe mich jetzt nach langerzeit mal dazu entschieden mir ein neues Fixed zu kaufen,und bin dabei auf das Böker Plus Exodus gestoßen.
      Habe bis lang immer nur das Bear Gryls Ultimate genutzt und wollte mich davon endlich mal Trennen.

      Habe ihr denn ein paar Infos zu diesem Messer für mich oder Erfahrungsberichte? Was habe ihr da bis lang für Erfahrungen mit gemacht ect.
      Also was Stabilität angeht und schärfe? Und kann ich damit wirklich so alles was draußen im Outdoor bereich anfällt erledigen mit diesem Messer??

      Würde mich über ein paar Infos und antworten eurerseits freuen

      Liebe Grüßte

      Tommy
    • Kaufberatung zu Böker Plus Exodus

      Ja, das Video kenne ich ja schon.
      Mir fehlen einfach ein paar Erfahrungsberichte von euch, die das ding in der Hand haben und damit Arbeiten.
      Darum geht es mir eigentlich.

      Und um die Pro und Kontra seite zu diesem Messer zu erfahren.
    • Kaufberatung zu Böker Plus Exodus

      Das Messer ist ist echt brauchbar und macht alles mit .
      Meins war nicht sharp out of the box aber es ist gut nachzuschärfen und hält die Schärfe gut.
      Die Scheide hält das Messer leider nicht stark genug und es war nicht genug Material vorhanden um das zu ändern.
      Also wenn du nicht tip up mit dem Messer am Rucksack durch die Gegend springst kann ich es dir empfehlen. :)
    • Kaufberatung zu Böker Plus Exodus

      sieht zwar geil aus, aber ich denke nicht das das für Outdooraktivitäten das richtige ist. Ich habs nur einal kurz in der Hand gehabt und fand es recht schwer. Also am Gürtel möcht ich das nicht unbedingt tragen.
      Geht für mich eher in Richtung tactical oder "modisch" als wirklich als "Outdoormesser" benutzbar. Da würde ich eher zu den üblichen Verdächtigen ala ESEE-3 und Co greifen.

      aber ich liebäugel trotzdem immer wieder mal mit dem Ding weils einfach geil aussieht :)
    • Designorientierter, nutzloser Schrott, sorry ß

      Das sieht unhandlich aus, wird es auch sein. Der Buckel auf dem Rücken wird immer nerven, ebenso die nicht vorhandene Spitze.
      Kauf Dir das Böker + Bushcraft xl und gut !
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Kaufberatung zu Böker Plus Exodus

      Imho das Geld nicht wert...

      + 440C-Stahl
      + gute Balance
      + guter Anschliff im Auslieferungszustand
      - Scharfkantiger und sehr sehr flacher Griff (liegt wirklich schlecht in der Hand)
      - lange Fehlschneide
      - schlechte Klingengeometrie
      - die Scheide ist extrem dünn und hält das Messer nur unzureichend
      - durchschnittliche Verarbeitung (die Griffschalen stehen an mehreren Stellen über, nicht entgratete Hohlnieten, ...)

      cucu
      Sinner
    • Packbasti schrieb:


      Habe mir auch gestern abend bissl die ESEE Messer angeschaut. Bin allerdings verwirrt da es hier einiges im Forum zu gibt und die Meinungen meilenweit auseinander gehen.


      Hallo Basti,

      mit Deiner Nachfrage provozierst Du eine weitere Wiederholung der ewigen Diskussion hier im Forum.

      Meine Meinung:
      Die ESEE-Messer sind aus 1095-Stahl. Das ist ein preisgünstiger, rostender Stahl wie er schon vor hundert Jahren für Messer verwendet wurde. Wenn er gepflegt wird (sauber halten und immer schön einfetten), dann kann er natürlich auch heute noch verwendet werden, wenn man denn unbedingt möchte. Aber er ist heute einfach nicht mehr zeitgemäß, da es rostfreie Stähle mit besserer Schnitthaltigkeit gibt.

      Und zusätzlich ist der Preis, den ESEE dafür aufruft einfach nur unverschämt. :thumbdown:

      Auch macht die Beschichtung auf der Klinge der ESEE-Messer keinen Sinn. Sie bremst nur die Klinge im Schnittgut und sieht sch**** aus, wenn sie total verkratzt ist.
      Warum ESEE seine Messer dann beschichtet?
      • Damit die Messer nicht so schnell rosten.
      • Damit der Kunde nicht das miese Finish der Klingen sieht (habe ich bereits von mehreren Stellen gehört, die die Beschichtung abgebeizt haben).

      Ich habe auch Messer aus Carbonstahl, aber auch da gibt es weitaus hochwertigere Stähle (A2 oder den sehr rostträgen D2).


      Gruß
      NordWicht
      Der Mensch muss wieder lernen, dass die Natur unsere natürliche Umgebung ist und kein fremder Planet, den man nur mit einem Raumanzug betreten kann.
    • Packbasti schrieb:

      Ich möchte mit Sicherheit niemanden provozieren etc. Bin einfach nur verunsichert.
      Wären die Böker Messer die bessere Alternative?
      Mfg


      Naja "die" Böker Messer ist ziemlich allgemein.

      Wenn es für die üblichen Buschcraft-Tätigkeiten sein soll, dann schaue Dir, wie von Jackknife empfohlen, mal das Bushcraft XL an.

      Andere Empfehlungen von Messern die etwas taugen findest Du hier: Gute Fixed Messer in 3 Preiskategorien - Übersicht
      Macht ja keinen Sinn, die Liste ewig erneut zu wiederholen. ;)

      Gruß
      NordWicht
      Der Mensch muss wieder lernen, dass die Natur unsere natürliche Umgebung ist und kein fremder Planet, den man nur mit einem Raumanzug betreten kann.