Kann ich einen Hohlschliff "selbst" schärfen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kann ich einen Hohlschliff "selbst" schärfen?

      Hi

      meine Messerleidschaft steckt noch in den Kinderschuhen, dennoch kommt eine gewisse Sammelleidenschaft zu Stande.

      Nun habe ich mir ein Messer mit Hohlschliff zugelegt, allerdings bin ich mir nicht ganz eins wie ich das mit "Hausmitteln" sprich einen Stein oder Diamantschleifer scharf bekomme?

      Ich habe schon gegooglet und finde vor allem Ergebnisse dazu man solle einen Hartmetallschleifer mit runden Blättchen nehmen. Allerdings klingt das für mich so grob. Ist das die einzige Möglichkeit oder sollte ich es doch zum "Profi" bringen.

      Sicherlich ist ein Messer mit einem Preis von 125 Euro kein "High-End" messer, aber für mich eine Stange Geld, und ich würde mir es ungern kaputtspielen.
      Auf Kriegsfuß mit Interpunktion :(
    • Kann ich einen Hohlschliff "selbst" schärfen?

      Um ein Linder Defender 1

      sicher nicht das "beliebteste" Messer, aber mir gefiel Es sofort als ich es in der Hand hatte. Es war einer dieser "Will ich haben"-Momente

      Und als Klärung für mich als Neuling die Fase ist die letzte "untere Linie" die schneidet?
      Auf Kriegsfuß mit Interpunktion :(
    • Kann ich einen Hohlschliff "selbst" schärfen?

      "Araneae" schrieb:

      Um ein Linder Defender 1

      sicher nicht das "beliebteste" Messer, aber mir gefiel Es sofort als ich es in der Hand hatte. Es war einer dieser "Will ich haben"-Momente


      Und das ist imho das EINZIGE was zählt... dem einen sein Schrade Survival Knife, dem anderen das 08/15 Mora...und dir dein Defender.
      Grade im Netz ist das madig machen ein beliebter Sport, natürlich soll jeder eien Meinugn frei äußern können, aber es gibt immer weider Spezialisten die eben gerne provozieren.

      Und zum schleifen wurde eh schon alles gesagt, nur der letze der der Klinge, eben die Schneidfase wird geschliffen, niemals das ganze Messer flach auf einen Stein legen. oder so.

      Welche Mittel stehen dir denn zur Verfügung ? Für den Anfang kann es nicht schaden erst mal an einem günstigeren Messer zu üben. Und da kann ich aus Erfahrung nur sagen: nimm dafür nicht ein uraltes, total stumpfes "Messer" aus irgendeinem Trompetenblech. Das ist vergebene Mühe und meist bekommt man das nicht recht scharf.
      Ideal sind imho irgendwelche günstigen Chinafolder ala Sanremu aus 8Cr13MoV, wenn die mal nicht mehr so recht durchs Papier wollen. Da hat man schnell Erfolgselebnisse. Es ist äußerst frustierend wenn man grade einige-etliche € in ein Schleifmittel seiner Wahl und einiges an Zeit investiert hat und das Messer danach vielleicht sogar NOCH schlechter schneidet als vor der Behandlung.
      Allerdings...bei der ganzen Sache brauchts es immer Geduld und Erfahrung, völlig egal mit welchem System mach schärft.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Kann ich einen Hohlschliff "selbst" schärfen?

      Derzeit steht mir ein Diamantschleifer in Stiftformat zur Verfügung, nach ich aber vieler Orts den Fällkniven DC4 gesehen habe, bzw. von ihm gelesen habe. Habe ich mir einen Bestellt.

      Zum Üben steht mir derzeit ein Küchenmesser zur Verfügung. Es war eigentlich recht Stumpf inzwischen habe ich es aber mit dem kleinen Schleifer so scharf bekommen dass es durch sein Eigengewicht locker die Haut einer weicheren Tomate schneidet (erstmal nur die Haut anritzt, nicht durch die ganze Tomate). Keine Ahnung ob das ein gutes Objekt zum testen war. Aber ich bin für erste Versuche ganz zufrieden. Außerdem musste die Tomate weg eh sie gammelig wird ;)
      Auf Kriegsfuß mit Interpunktion :(