Messertest artet aus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Messertest artet aus

      Hallo liebe Freunde, anhand dieses Beispiels kann man mal wieder sehen wie ein kleiner, wirklich nur ganz kurzer Messer-Test enden kann :D
      Aber nun erst einmal von Anfang an.
      Der Waldläufer hatte sich ein neues Mora für´s Angeln bestellt, nichts besonderes, gut und günstig sollte sein.

      Also Samstag kam jedenfalls das Paket und was macht der „Mann“ nach dem auspacken? Richtig! Damit spielen :mrgreen:
      Also gleich erstmal ne Schärfe-Kontrolle an der Verpackung durchgeführt, ja ging natürlich super durch. Aber da muss doch noch mehr gehen. Ach was liegt denn noch da vorne neben meinem Schuppen? Ein alter Holzpfahl der bis letztes Jahr einen jungen Baum stützte. Mit dem muss doch etwas anzufangen sein. Also die Säge raus und erstmal ein Stück abgesägt, danach noch mit dem Beil gespalten (Nein ich stehe nicht so auf Batoning in nicht Krisenzeiten) und auf geht’s mit dem Schnitz-Test. Na schau mal einer an, selbst da geht das Mora durch wie durch warme Butter.
      So schnitze ich ne weile vor mich hin um die Schnitthaltigkeit zu prüfen ;)
      Auf einmal fällt mir auf das die Form in Richtung eines Löffels ging, also kurz die Frau angeschaut, die ist beschäftigt, super, ab in die Werkstatt :mrgreen:

      So, nun den Stift raus und nen Löffel aufgezeichnet. Ja und den Rest könnt Ihr den Bildern entnehmen.
      Zum Schluss fand ich noch mein Heiß-Gravur-Set und verewigte mich drauf.

      Also immer schön an diese Story denken wenn ihr eigentlich nur mal kurz gucken oder testen wollt. Mich musste meine Frau nach 2h aus der Werkstatt prügeln sonst hätte ich ihn wahrscheinlich noch mit Strasssteinen veredelt :lol:


      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Messertest artet aus

      Echt sauber und total gut geschrieben! :lol:
      Ach..ich kenne das nur zu gut, bei mir ist meine Werkstatt auch ein Ort, an dem die Zeit irgendwie...ähh..Schwarzes Loch..??
      Meistens nenne ich irgendeine Sache, an der meine Frau ein Interesse hat ("...komm ich schärf dir mal das große Küchenmesser" oder "ach, ich mach' gerad' mal dieses Regal fertig") -
      dann wird das schnell erledigt und ich habe Zeit zum Werkstatt-Spielen... :mrgreen:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Messertest artet aus

      Oh ja das mit der Werkstatt kenn ich auch. Es kam sogar schon so weit, dass meine Mutter alle meine Freunde angerufen hat, ob sie wissen wo ich sei, da sie nicht wusste wo ich bin (im Keller...) und ich seit 16:00 weg war (wollte ursprünglich raus aber dann noch „kurz” messer scharf machen und dann war ja da noch... Und das könnte ich jetzt noch schnell...) und es mittlerweile gegen 23Uhr war. ;)
      Aber schöner Löffel! Hast du das Innere nur mit der Schleifrolle ausgehöhlt oder hattest du noch die Fräse benutzt? Apropos: ich muss noch meinen Dremel einschicken, da er gestern den Geist (drehzahlregelung kaputt - läuft nur noch auf max) aufgab :)
    • Messertest artet aus

      Habe soweit es ging mit dem Mora ausgehöhlt, nur irgendwann passte der Winkel nicht mehr und dann musste ich den Dremel mit Schleifpapier-Aufsatz nehmen da ich noch kein Schälmesser habe.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Messertest artet aus

      Mit dieser Fräße in der gleichen Form müsste es eigentlich auch ganz fix gehen denk ich. Werds mal die Woche testen :) den ersten teil im Wald (werd evtl noch weiter kommen mit Hilfe von diversen Schnitzwerkzeugen) und dann den Rest mit dem Dremel. Super Idee auch mit dem Schriftzug und Logo - ich bekomm sowas (sowaohl auf Metall graviert als auch in Holz gefräßt oder gebrannt) nie richtig hin.