Schon mal jemand was von Chia-Samen gehört?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schon mal jemand was von Chia-Samen gehört?

      Hallo,
      hat schon mal jemand was von Chia-Samen gehört?
      Oder verwendet die bereits jemand und wenn, was gibt es zu beachten… sind die zu empfehlen?

      Meine Freundin und ich gehen häufig wandern (also kleine Tagestouren) haben aber auch immer einen Plan B im Hinterkopf… da wir uns beide hauptsächlich vegetarisch ernähren, vor allem aus dem Grund möglichst keinen Müll in uns rein zu kippen, fällt die Knorr Erbswurst (Speck, Glutamat etc. )eher flach… daher suche ich eine Alternative dazu. Die selbst gemachte Art nach Friese, hatte ich gesehen, ist mir aber zu aufwändig… optimal ist etwas das man ohnehin verwendet und das die Eigenschaften von Erbswurst hat (lange haltbar, wenig Gewicht, schnell zubereitet).

      Meine Freundin schickte mir eben den Tip mit den Chia Samen, daher die Frage an euch……

      Dank & Gruss
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Schon mal jemand was von Chia-Samen gehört?

      Die Samen kenne ich persönlich nicht, bzw. habe keine Erfahrung damit. Aber das was man darüber lesen kann hört sich sehr gut und interessant an.

      Probiers doch einfach mal..
      Da gibts gute BIO-Ware davon...

      Auf Erbswurst hab ich aus den von Dir erwähnten Gründen auch keinen Bock...

      Was ich öfter dabei habe, ist eine gute BIO-Gemüsebrühe..
      Nach langen Tests hat sich die von norma für mich als die mit Abstand Beste rausgestellt...

      Diese Gemüsebrühe warmgemacht ist super und man kann alles mögliche was man an Kräutern oder sonstigem so findet reinmachen...
      Nur die Kräuter nicht mitkochen... sonst wird das leppriger Matsch..
      Wasser aufkochen, Gemüsebrühe rein, kurz ziehen lassen, dann die gesammelten Kräuter / Pflanzen rein und gleich essen...

      Sehr lecker, nahrhaft, schnell gemacht und besonders im Winter wirklich gut so ne warme Suppe.
      Alternativ können noch Fadennudeln reingetan werden etc.

      Sogar "Fleischbeilagen" schmecken in dieser Brühe deutlich besser als ohne Brühe...
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Schon mal jemand was von Chia-Samen gehört?

      das hört sich wirklich interessant an, ein bisschen wie Leinsamen

      Aber als Erbswurst-Ersatz nochmal den einfachen Tip: Erbpürree + Bio Gemüsebrühe! (Bio Erbsen pulverisieren und Schalen aussieben, Bio Brühpulver dazu und fertig ist der Lack!)
    • Schon mal jemand was von Chia-Samen gehört?

      "chinaerik" schrieb:


      Aber als Erbswurst-Ersatz nochmal den einfachen Tip: Erbpürree + Bio Gemüsebrühe! (Bio Erbsen pulverisieren und Schalen aussieben, Bio Brühpulver dazu und fertig ist der Lack!)


      Echt jetzt? Und was ist mit kochen? Normal muss man doch Erbsen min. ne Dreiviertel Stunde kochen das die Dinger nicht mehr krachen beim beissen, oder?

      Btw. Tip für euch, es gibt von Alnatura Gemüsebrühe die ist Glutamatfrei und alles… sehr zu empfehlen…

      Und noch besserer Tip, meine Freundin macht die selbst… (soll das lieber in´s Prepper Forum? :mrgreen: ) Und zwar so:

      Gemüse nach Wahl (am einfachsten "Suppengrün" (Mirepoix) plus Kräuter nach Belieben, Knobi, Zwiebeln) putzen und klein Schnippeln, durch den Fleischwohl, mit dem Zauberstab oder in einen Mixer- bis alles schön fein zerkleinert ist.
      Zum Schluss wiegen und 1/6 oder besser 1/5 des Gewichts an Salz hinzugeben.

      Gut schmeckt´s wenn ein Teil des Gemüses anstatt klein zerhäckselt nur ganz klein geschnitten wird

      Durch das einsalzen hält sich das Ewig… (naja, fast… wenns nicht schon aufgefuttert wurde)

      Man kann auch noch andere getrocknete Gewürze oder Hefeflocken oder frisches Gemüse nach Wahl und Gusto hinzugeben
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Schon mal jemand was von Chia-Samen gehört?

      Normal muss man doch Erbsen min. ne Dreiviertel Stunde kochen das die Dinger nicht mehr krachen beim beissen, oder?


      Schale ist ja weg... und natürlich muss man das nochmal aufkochen. Aber ist halt eine Alternative zu instant.

      Wahrscheinlich ist die wahrhaft authentische self-made Instant-Alternative eben Erbspüree (kann man auch irgendwo kaufen, hab ich schon gesehen bei C&C), also Erbsen kochen, erkalten und trocknen lassen, mahlen und sieben.

      Oder nimm doch einfach Polenta mit Brühepulver - da reicht sogar weniger als eine Erbswurst-Scheibe auf einen halben Liter. Wird auch sämig, viel Power drin und schmeckt auch gut mit Salzigem. ;)