Tarp zusammenpacken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tarp zusammenpacken

      Hi,

      mich interessiert es, wie ihr euer Tarp zusammenpackt?

      So gut wie möglich gefaltet in den Packsack oder einfach nur reingestopft?

      Gibt es dabei Vor- oder Nachteile?

      Ich falte mein DD Tarp 3 x 3 m immer und habe mittlerweile Bedenken, ob das langfristig nicht schadet, da immer die selben Stellen geknickt werden.

      Einen Schlafsack soll man ja auch stopfen und nicht immer auf die gleiche Weise rollen.

      Also, wie macht ihr das?

      Viele Grüße

      Uwe
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von skelettor ()

    • Tarp zusammenpacken

      Also, ich falte mein Tarp immer zu einem Engel, die Faltanleitung habe ich hier als PDF :
      orime.de/downloads/origamiengelklassisch.pdf
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Tarp zusammenpacken

      Ich Flate mein Tarp erst (dritteln), und rolle es dann...
      Probleme dass es die Faltlinien zu Schwachpunkten werden hatte ich bisher nicht...das Hägt aber sicher auch vom Material ab.
      Ich Falte so ein Silnylon Aldi Tarp...seit 2 Jahren..
      Und ein Tatonkattarp sein 5 oder 6 Jahre...keine Ahnung aus was das ist...
      Ich denk dass beim Stopfen mehr luft eingeschlossen wird, und das Packmaß größer wird..beim schlafsack stopfe ich, da ich ihn so kleiner zusammen bekomme und alle Löcher im Rucksack ausfüllen kann...

      lg, Max (BCB)
    • Tarp zusammenpacken

      "jackknife" schrieb:

      Also, ich falte mein Tarp immer zu einem Engel, die Faltanleitung habe ich hier als PDF :
      orime.de/downloads/origamiengelklassisch.pdf


      lol

      "skelettor" schrieb:



      Einen Schlafsack soll man ja auch stopfen und nicht immer auf die gleiche Weise rollen.



      Den Schlafsack stopfst du aber wegen der Federn bzw. Füllung, denke nicht das ein knick dem Material des Tarps auf lange sicht etwas ausmacht.
      Ich kenn die Hälfte von euch nicht halb so gut wie ich es gerne möchte und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern wie ihr es verdient!
    • Tarp zusammenpacken

      Ich falte mein Tatonka immer schon, das ist jetzt vielleicht 10 Jahre alt - kein Problem.

      ABER: ich falte es jedes Mal anders... nicht unbedingt, weil ich es bewusst so mache, sondern einfach nie weiss, wie es vorher war :mrgreen:
    • Tarp zusammenpacken

      Also ich falte meins auch, da beim Stopfen einfach das Packmaß nicht mehr stimmt.
      Weiter denke ich, wenn nach keine Ahnung z.B. 5 Jahren, eine Faltstelle Nässe durchlässt, hat man einen Grund sich mal was Neues zu gönnen. ;)
      Grüße von BushcraftL.E.
    • Tarp zusammenpacken

      "chinaerik" schrieb:


      ABER: ich falte es jedes Mal anders... nicht unbedingt, weil ich es bewusst so mache, sondern einfach nie weiss, wie es vorher war :mrgreen:


      komisch irgendwie geht mir das auch so :lol:

      Mit stopfen wirst du es nicht so klein bekommen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Tarp zusammenpacken

      Baumwollzelte packe ich seit 40 Jahren immer gleich - hochwerige Qualität - Klepper Rundzelt - wer es kennt.Der Stoff wurde etwas dünner, aber insgesammt, keine Schäden an den Faltstellen.
      Diverse Nylon und Polyesterzelte - günstig bis teuer, Der Boden ist immer als erster undicht. Die Überzelte halten 10- 20 Jahre durch.
      Nähte sind der Primärschwachpunkt.
      Nachdichten hilft.
      Nur das sehr leicht ausgeführte Salewa Micra ist nach ca 10 Jahren eine Gieskanne. :mrgreen:
      Wer seine Schwerter zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben.
      Seien es die Geistigen oder die Stählernen.