Beim Bullitreffen zum Pfeifenschnitzer ....

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beim Bullitreffen zum Pfeifenschnitzer ....

    .... das ich meinen Töchtern aus Haselnuß Pfeifchen baue ist ja klar.
    Ist auch schön.
    Nur als die beiden dann mit den Pfeifen über den Treffenplatz liefen ging es los.
    Insgesamt habe ich ca.10-15 Pfeifchen gebaut. ( Jetzt Hab ichs drauf )
    Alle Kinder waren glücklich.
    Beim nächsten Treffen soll ich für alle Kinder (so 10-15 meistens ) Schnitzmesser besorgen,da ich in der Bulliszene Messerjocke genannt werde.
    Habt ihr da nen Tip was ich für Messer nehme die ich den Kinder für den Zeitpunkt des Treffens beim schnitzen mit mir zur verfügung stellen kann.
    Ich dachte so an Opinel o.ä.

    Gruß Benny
    Gruß Benny



    Wenn die Zeiten unruhig sind,

    werden die Klingen länger.
  • Beim Bullitreffen zum Pfeifenschnitzer ....

    HJabe mir auch grad vom Bauhaus 3 rote Mora geholt für 7,50 UND den Stechbeitel mit Scheide für ein paar EUR mehr... (bisschen Panzertape um die Scheide, dann sieht's auch nicht mehr so "alarm" aus... siehe gute Tips für Pimping:
    bushcraft-deutschland.de/viewt…8576&hilit=bauhaus#p58576

    Grad habe ich in einem anderen Thread geschrieben, dass ich übernächstes Wochenende mit den Kindern Pfeifen machen will (auf Jon's Bushcraft Seite gesehen als Tutorial, siehe
    bushcraft-deutschland.de/viewtopic.php?f=34&t=4055)

    @Feldschröder: Hast Du gute Tips zum Pfeifenmachen?
  • Beim Bullitreffen zum Pfeifenschnitzer ....

    Jo,erst mal ist es ja nicht so einfach einen schönen Haselast ( bevorzuge ich )zu finden der nicht alle 5cm einen kleinen Ast hat.
    Er sollte so Kleinerfinger dick sein und schön frisch also die Rinde
    noch grün.
    Dann trenn ich kurz vor einem kleinen Ast vom Ast den Stock gerade ab.
    Dann geht es weiter wie in den einschlägigen clips,musst nur schön vorsichtig beim abziehen der Rinde sein.Da sind mir bei den ersten malen die Rinden eingerissen.
    Drauf achten das Du schön klopfen tust.
    Schau doch mal bei youtube unter Pfeiferl schnitzen da gibt es etliche Varianten.

    Viel Spaß

    Gruß Benny
    Gruß Benny



    Wenn die Zeiten unruhig sind,

    werden die Klingen länger.
  • Beim Bullitreffen zum Pfeifenschnitzer ....

    ahhh, jetzt sehe ich den Unterschied:

    1. Haselpfeifen: Da wird die Rinde als Hülle erhalten und der Hohlraum aus dem Kern rausgeschnitten. Dann die Rindenhülle wieder drüber

    2. Holunder-Pfeife: Astkern ausgehöhlt, Ton- und Mundloch rausgeschnitzt, und kleiner Pfropfen vorne wieder rein ins Mundloch