Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      Hy,
      in diesem klasse Forum gibt`s 'ne Jagd-Rubrik, super -
      da habe ich doch mal zwei Fragen ;)

      Ich habe vor, einen Jagdschein zu machen, vom Lernen der Zusammenhänge im Thema Natur/Wald/Wild usw. verspreche ich mir sehr viel, wenn ich die Beiträge mancher Jäger hier lese, steigt mein Interesse noch weiter...
      Also:

      1.
      Kurs beginnt wohl im Herbst, da ich jedoch gern im Vorfeld schon mal in die Thematik "einsteigen" möchte (das hat sich in meinem Leben bisher immer bewährt), wäre die Frage, welches Buch o.Ä. ihr empfehlen könnt.
      Klar kann ich mit wenigen Klicks eins finden & kaufen, aber die Aussage eines BC-"Kollegen" und Jagdschein-Inhabers ist mir diese Nachfrage wert...

      2.
      Beim Lesen anderer Jagd-Threads hier fiel mir die Formulierung auf, dass eine Waffe erstmal bei jemand anderem auf der WBK eingetragen werden muss..? Muss ich erst `ne Weile Jäger sein, um eine eigene Waffe bzw. WBK zu bekommen? Wäre ja kein Problem, wüsste einfach nur gern, wie das geregelt ist.

      Danke schon mal!
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      Servus,

      1) Am besten ist das Lernmaterial von Heintges - Sicher durch die Jägerprüfung. Hier sind alle relevanten Themen aufgelistet sowie Prüfungsfragen. Wird glaub ich auch von allen mir bekannten Jagdschulen verwendet.

      2) Eine Waffenbesitzkarte erhälst du erst mit der bestandenen Jägerprüfung. Aber bei uns ist es so: Wir haben nach bestanden des Themas Waffen und Munition die Erlaubnis erhalten eine Waffe zu kaufen. (Wie hier die offizielle Erlaubnis heisst weiss ich leider nicht. Durften diese jedoch nicht mit nachhause nehmen bzw. in unseren Besitz nehmen sondern wurde bei unserer Jagdschule hinterlegt. (Jagdgeschäft und Waffenladen) Unser Jagdlehrer nahm sie immer dann für uns auf den Schießstand mit. Somit konnten wir unser immer mit unseren eigenen Waffen einschießen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      Und nach der Prüfung darfst du die Waffe dann mitnehmen
      (ist das mit "in Besitz nehmen" gemeint)?
      Ich kenne aktuell keinen Jäger persönlich (jedenfalls nicht hier in meiner Gegend) und von einem früheren Wohnort weiß ich, das dort einige Jungjäger ihre Waffe(n) auch nicht zu Hause hatten. Ich weiß eben nur nicht, ob das wegen irgendwelcher Mindest-Zeiten ("erst so und so lange Jäger sein") so war oder nur weil zu Hause nicht der entsprechende Schrank vorhanden war.

      Hey, Ege, passende Signatur - gefällt mir! ;)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      Nach erhalt deiner WBK bist Du erwerbsberechtigt. Ohne Dings keinen Bums, ohne Schrank, keine Waffe !
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      Scheint wohl auch hier eine seltsame Bayern-Eigenbrödler-Regel zu sein....

      WBK gibts normal nach bestandener Jagdschein-Prüfung, und damit können Waffen gekauft werden, wenn die entsprechenden Voraussetzungen da sind wie entsprechender Waffenschrank etc.

      Auf Jagdschein gibts normal 2 Kurzwaffen und unbegrenzt Langwaffen...
      Auch hier natürlich nur im Rahmen der vorhandenen Aufbewahrungsmöglichkeiten...
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      "Hausfreund" schrieb:

      Hey,

      Gibt es die WBK nicht erst nach Lösen des Jagdscheines?
      Da das Bedürfnis, ohne gelösten Jagdschein, ja hinfällig ist?

      lG
      Flo


      Die WBK erhält man nach dem erstmaligen lösen des Jagdscheins.
      Den Jagdschein kann man jährlich oder für 3 Jahre am Stück lösen.
      Wird der Jagdschein in den Zwischenjahren nicht gelöst, kann man auch keine Waffen kaufen. Automatisch erlischt die WBK nicht, mein Waffenbestnd hat "Bestandsschutz", außer nach Einzug des Jagdscheins wegen einer gesetzeswidrigen Handlung, dass auch den Verlust der WBK und der Waffen zur Folge hat.
      Gruß
      Klaus
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      Ich dachte ja immer hier in Luxemburg seien wir verklemmt was Waffen angeht, bis mein Bruder nach München zog und dort zum Sportschiessen wollte und mir sagte was da ein Theater gemacht wird.

      Hier in Luxemburg ist das relativ einfach, man geht in einen Schiessclub und schreibt sich ein (das erste Mal locker 400€), geht in einen Laden und sucht sich eine 22er aus, und beantragt den Waffenschein. Hintergrundcheck, ein kurzer Besuch bei der Polizei inklusive sehr dummen Fragen, 50€ und ca. 3 Monate später hat man den Waffenschein und kann seine Waffe abholen. Das erste Jahr nur 22lfB, danach kann man kaufen und schiessen was das Herz begehrt, allerdings muss man für jede Waffe immer wieder eine Anfrage machen, 50€ latzen und 1-2 Monate warten. Egal ob Sport- , Selbstverteidigungs- oder "Kriegswaffen" kann man dann kaufen was man möchte. Vollautomatische "Kriegswaffen" darf man nicht tragen oder schiessen, dafür kommen die dann auf eine reine Besitzkarte und man darf sie (zumindest theoretisch und legal) nicht auf dem Schiessstand schiessen.

      War zwar jetzt off-topic, aber vielleicht dennoch interessant für diejenigen die auch mal über die eigenen Landesgrenzen hinausschauen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      Als Einstieg in die Jagd taugen die klassischen Kompendien: Blase und Krebs. Die sind auf jeden Fall nicht schädlich wenn sie als erstes im Bücherregal landen. Ansonsten gibt es bei Frankonia mit der Anmeldung zur Jagdschule ein Packen an Informationen für angehende Jungjäger frankonia.de/service/jungjaeger/jungjaeger-startpaket.html

      dass eine Waffe erstmal bei jemand anderem auf der WBK eingetragen werden muss..?


      Die Durchsetzung des WaffG geschieht in den Ländern und dementsprechend unterschiedlich. Eigentlich braucht man für die WBK ein Bedürfnis, das weist man durch den Jagdschein nach. Es gibt aber durchaus Waffenrechtsbehörden, die akzeptieren als Bedürfnis die Anmeldung zur Jägerschulung. Insbesondere für Flinten und dann, wenn man Linkshänder oder sehr klein/groß ist (die Waffe schießt, der Schaft trifft). Oder es ist wie Ege23 schreibt. Oder ... Um das zu klären hilft also nur ein Anruf bei der örtlich zuständigen Behörde.

      Wird der Jagdschein in den Zwischenjahren nicht gelöst, kann man auch keine Waffen kaufen. Automatisch erlischt die WBK nicht, mein Waffenbestnd hat "Bestandsschutz",


      Würde ich mich nicht drauf verlassen. Es gibt durchaus Waffenrechtsbehörden, die meinen, kein Jagdschein = kein Bedürfnis. Gibt es aber auch schon Verwaltungsgerichtsurteile zu. Da Jäger aber waffenrechtlich privilegiert sind (Langwaffen weitestgehend ohne Mengen- und Typbeschränkung, Langwaffenerwerb ohne Voreintrag in die WBK, Munitionserwerb ohne Beschränkungen, mindestens 2 Kurzwaffen, ...) sollte man die Gebühr für den Jahresjagdschein investieren, auch wenn man keine Jagdgelegenheit hat.
      Dies ist eine Signatur
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      "Joe Byrne" schrieb:

      ...sollte man die Gebühr für den Jahresjagdschein investieren, auch wenn man keine Jagdgelegenheit hat.


      ...und wie hoch ist diese "Gebühr" so ungefähr?
      Danke an die bisherigen "Antworter" für die bisherigen Informationen! ;)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      "Friese" schrieb:

      Bei uns 160€ für drei Jahre.


      Bei uns ähnlich, wobei 3-JJ preiswerter ist als 1-JJ. In den 155 € für den 3-JJ sind allerdings 75 € Jagdabgabe bei, dass ist aber auch überall so.
      Dies ist eine Signatur
    • Jagdschein-Literatur? ...und Frage zur WBK

      bei uns war es so das man nach der Sachkundeprüfung eine vorläufige WBK beantragen konnte ...
      Die dann nach der bestandenen Prüfung gewandelt wurde ... aber nur für Flinten keine Kugel ...
      Mit dem Jagdschein ists dann sowieso egal ... Hauptsache man hat ne WBK
      die man aber auch nur benötigt wenn man selbst Waffen besitzt ...

      Literatur wie schon von anderen geschrieben ... Krebs und Heintges ...


      Zu der Gebühr zum Jagdschein kommt noch die Haftpflicht ... die Vorrausetzung für den Jagdschein ist ...
      Hält sich aber alles in Grenzen ...
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.