Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      Hallo,
      Hier mal ein Disskussionsanstoss:
      Nutzt ihr Karten?
      Wenn ja welche Maßstäbe, aus welchen Quellen und zahlt ihr dafür?
      Gruß, Lukas
      ...ein Bushcrafter will in den Wald!
      ...ein Surviver will schnell aus dem Wald!
      ...ein Prepper bleibt gleich ganz zuhause!

      Danke an Ronny und ISCREAM für diese Erläuterung!
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      Hallo Lukas, meine Lieblingskarten sind die vom LvermGeo
      davon habe ich 8 Stück die decken den Bereich Pfälzerwald ab.


      Naturpark Pfälzerwald Blatt 1-8
      Topographisch Karte 1:25 000
      Gekauft in der Bücherei
      Stück 6,90€

      Finde sie etwas Teuer aber die Karten sind für mich ein muss
      da ich meine Wanderungen immer nach Wasserstellen(Quellen)ausrichte
      und es für mein Garmin so ein Kartenmaterial nicht gibt bzw.
      noch nicht gefunden hab.

      Gruß. Harald
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      Aye,

      Kartenmaterial lebt von seiner
      - Aktualität;
      - Präzision.
      Das kostet eben Geld!
      Das hat Qualität so an sich.
      Ich kaufe vor Ort, bei der Kommune/Touristik-Info (gibt es an und ab), oder beim Fachhandel. Da bin ich sicher das ich "frische" Ware erhalte. :idea:

      Gruß aus der Toskana Deutschlands!

      Sinclair :D
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      Ist verschieden - wenn es gibt immer 1:25000 - von unserer Gegend gibt es z.B. ein 4er Set vom Landesamt für Vermessung für 21,90 €.
      Die Kompaß Wanderführer finde ich sehr gut- dazu dann die Karten liegen bei 6 - 10 €.
      Das - ist auch so die Schmerzgrenze.
      „Wir gehen eines Tages kaputt, weil wir zu faul sind, zu Fuß zu gehen.“ Reinhold Messner
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      Ich nutze ein Programm was es online vom Landesvermessungsamt gibt. Damit erstelle ich Karten wenn ich in Sachsen-Anhalt unterwegs bin. Dort kann ich verschiedene Maßstäbe und Koordinatenraster einstellen. Ich benutze eigentlich nur UTMREF/ MGRS.

      Noch ein paar Worte zu dem erstellen. Bisher habe ich noch nicht heraus bekommen wie ich mehrer Bildausschnitte ohne Screenshoots oder sonstiges mit einmal ausdrucken kann. Daher braucht es etwas Zeit wenn man größerer Karten erstellen möchte.


      Die Schleichwerbung war NICHT beabsichtigt. Nur wenn ich in dem Landstrich umher streife werde ich oft gefragt wo es da und da hin geht. Daher habe ich immer einige Karten mit dabei zum verteilen.
      Bilder
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      Also beim ADAC mal nachfragen, wer Mitglied ist. Die haben ganz schöne Karten.

      Habe selbst 2 Jahre in einer Kartographie als Grafiker gearbeitet und muss sagen, dass Karten ein riesen Aufwand sind und das Aktuell halten jede menge Geld kostet.

      Man sollte, wenn man es kann, schon wie überall darauf achten, von wem man kauft, da Karten aktuell und korrekt sein sollten.
      Man unterstützt ja auch die Kartographischen Verlage denen es bei weitem nicht sehr gut geht. Wir sollten froh sein um gute Print-Karten die nicht pauschal in China mit Computerprogrammen erstellt wurden.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      is ja geil.... sowas gibt's in RLP auch!!!
      geoportal.rlp.de/portal/karten.html?WMC=2896

      Super! Danke für den Tip!!!

      Also, meine Erfahrung von letzem langem Wochenende auf dem Soonwald-Steig:

      - viele spezielle Karten von bestimmten Fernwanderwegen etc... sind Schrott!
      Warum? Weil das die Kreisverwaltung etc. als Vorzeigeprojekt macht und es deshalb manchmal an Sorgfalt mangeln lässt. Da werden Dinge aus anderen Wanderwegen rüberkopiert, die gar nicht existieren (3 Mal im dichten Unterholz gelandet, wo eigentlich ein Fernwanderweg laufen sollte...)
      Da wird wanderer-freundlich und aufgepeppt kartographiert, was das Zeug hält, und die Genazigkeit geht flöten.

      - ohne min. 1:25000 topographischer Karte vom gesamten Gebiet gehe ich bei so einer Tour nicht mehr aus dem Haus!!!
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      Mal ein Wort zur Thread-Überschrift:

      Guter Rat ist nicht teuer, jedenfalls nicht in DIESEM Forum!
      Danke an alle für den guten Austausch von Wissen & Information! :D
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      "Erwin" schrieb:

      Schau die die Karte an. Das ist eine Freeware direkt vom Ladesvermessungsamt. Von einem Freund aus Dachsen habe ich erfahren das es dort ein ähnliches Programm gibt.

      lvermgeo.sachsen-anhalt.de/de/…65931334&SRS=EPSG%3A25832


      geobasis-bb.de/bb-viewer.htm für Brandenburg. Nur, da kann man halt nur gucken. Routen per ovl planen geht nicht. Und in brauchbarer Vergrößerung kommt man nur auf 4km² Abbildungsfläche.

      ohne min. 1:25000 topographischer Karte vom gesamten Gebiet gehe ich bei so einer Tour nicht mehr aus dem Haus!!!


      Auf den Geo-Portalen findet man normalerweise auch Angaben, wie alt die TK 25 oder TK 50 sind.
      Dies ist eine Signatur
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      "Joe Byrne" schrieb:

      Auf den Geo-Portalen findet man normalerweise auch Angaben, wie alt die TK 25 oder TK 50 sind.


      Ja, das hilft. Aktualität ist ein Problem.

      Das andere Problem ist einfach, dass für Sonderkarten vieles nicht wirklich kartographiert wird mit GIS Daten!
      Da werden halt einfach existierende Wanderwege aus anderen Karten grob drüber gelegt, nicht richtig in das Ursprungs-Kartenmaterial integriert etc. (weil es denen mehr drauf ankommt, ganz viele Zeichen in die Legende zu schreiben wie "Einkehr" oder "Aussichtspunkt" - oder "Forsthaus", was in unserem Fall eigentlich immer Privathäuser im Wald waren...)
    • Guter Rat ist teuer! Müssen Karten das auch sein?

      Bei dem Link den ich gepostet habe kann man auch nur offline seine Tour planen. Planen meine ich damit wegpunkte usw eintragen. Aber dies kann man ein tragen in dem man eh dann die Kartenschnippsel zusammen setzt. Zumindest mache ich es so. Was aber genial an der Seite ist, daß man evtl Flächen oder Strecken berechnen lassen kann. Also kann man immer zu den einzelnen Zwischenzielen die Entfernung in seiner gewünschent und genormten Längenangabe berechnen lassen.