Kleine Zeltheizung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Zeltheizung

      Den Lampenschirm hab ich mir mal aus nem Stück E-Schrott ausgebaut.
      Es passen zwei Teelichter rein.
      Das Teil heitzt ganz schön - bitte mit Handschuhen anfassen!
      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Kleine Zeltheizung

      Das ist ne super Sache mit so einer Heizung, man darf dabei bloß nicht vergessen, dass Kerzen Sauerstoff verbrennen... wenn das Zelt dicht ist (so dass es sich gut aufwärmt) dann kommt von außen wenig Sauerstoff nach... der Sauerstoff im Zelt wird doch aber noch für irgendwas anderes gebraucht :mrgreen: :lol:

      Mein Bruder war mal mit mir bei nem Bikertreffen und da lief in seinem Zelt über die ganze Nacht ein Gaskocher weil es ihm kalt war... er hatte Glück und hat im Schlaf die Zeltplane am Eingang zertreten, ansonsten wäre er sicher erstickt.
      Man muss da also immer ein bissle aufpassen mit offenen Flammen in kleinen Räumen ohne Sauerstoffzufuhr.

      Die Idee an sich finde ich aber super... Teelichter brennen ja auch nicht so lang, von daher gehts mir nicht um genau diesen Vorschlag hier mit den Teelichtern, sondern um Leute die so was nachbauen und dann große Kerzen oder so was verwenden, damit es länger warm ist und die sich dann wundern, warum sie im Zelt so schläfrig werden :lol:

      Gruß
      Andi
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Kleine Zeltheizung

      Danke für Aufklärung - sollte ich vielleicht in der Gebrauchsanweisung :lol: dazuschreiben.
      Mir ist es bekannt als ehemaliger Atemschutzgeräteträger.
      Es war für mich wohl ZU selbstverständlich. :mrgreen:
      Allerdings zieht ein Gaskochher schon wesentlich mehr Sauerstoff ab.
      Es geht auch nur mit einem Teelicht. Das zieht nicht soviel ab - hält für ca.4Std..
      In einer Dackelgarage kannst Du es locker ein halbe Std. brennen lassen, das reicht um die Umgebungstemperatur genügend anzuheben.
      Ich mache es dann aus und erst bei Bedarf wieder an - es heitzt echt schnell auf.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Kleine Zeltheizung

      :!: Viel schwerwiegender als der Sauerstoffmangel ist die Kohlenstoffmonoxidvergifftung :!:
      Passt blos auf mit offenen Flammen in kleinen unterbelüfteten Räumen.
      Es kann schon ein brennender Gaskocher in einer Wohnung tödliche Folgen haben.
      Miteinander, Füreinander!

      ZEIT DIE ICH MIR NEHME, IST ZEIT DIE MIR WAS GIBT.
    • Kleine Zeltheizung

      "Wastl" schrieb:


      In einer Dackelgarage kannst Du es locker ein halbe Std. brennen lassen, das reicht um die Umgebungstemperatur genügend anzuheben.
      Ich mache es dann aus und erst bei Bedarf wieder an - es heitzt echt schnell auf.


      Es geht darum eine Temperatur zu erreichen, bei der man im Zelt getrost seine Sachen ausziehen kann, um in den Schlafsack zu kriechen ohne "auszukühlen". ;)
      Den Rest sollte der Schlafsack bringen!
      UND: In einer Dackelgarage sind so viele "Luftlöcher" und entsprechende Termik, dass es zu solchen Szenarien nicht kommt.
      Dann wär ich nämlich schon tot. Und da hat´s schon 4Std. gebrannt! :mrgreen:
      Wenn Dein Zelt zu klein ist für so ein sauerstoffraubendes Öfchen, ertsickst Du auch im Schlaf nach ca. 8Std..
      Schön das ihr es auch immer wieder mit nem Gaskocher vergleicht... :evil:
      Physik - setzen 5!
      Schaut euch die Energiekoeffizienten der beiden Sachen mal an!
      Um den selben Wert wie beim Gaskocher zum Kochen zu erreichen, braucht es min.5 Teelichter. Dann mach ich mir mal Gedanken.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Kleine Zeltheizung

      ich habe mein Zweimann-Miniigluzelt letzten Winter mit zwei Teelichtlämpchen und einer UCO die ganze Nacht beheizt - die obere Belüftungsklappe war geschlossen, nur die unteren waren offen - mit so kleinen Flammen passiert nichts !! Da assiert auch bei Wastls Öfchen nix :mrgreen:

      Bei grösseren Flammen sollte man allerdings richtig gut drüber nachdenken - das kann sonst böse ausgehen.
      Die beste Armut ist die des Geistes, denn die bekommt man als Betroffener nicht mit !
      Wissen wiegt nichts !

      Es gibt immer was zu tun... Und wenn mal nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so viel getan, dass es gut tut nichts zu tun...(Shamanironheart)
    • Kleine Zeltheizung

      Ich kenn diese Idee mit den Kerzen von meinem Vater, denn der hat im Winter im Gewächhaus einige Pflanzen drin gehabt und hat so dicke Stumpenkerzen reingestellt über Nacht, damit die Temperatur immer ein bissle überschlagen ist.

      Wenn man im Zelt so ein paar Teelichter anmacht, dann wird man schon nicht gleich ersticken. Teelichter brennen nicht sehr lang und von daher kann man nicht viel falsch machen. Es gibt ja aber auch immer mal Spezialisten die so was hier sehen, nachbauen, sich dann ne fette Kerze mit 3 Dochten holen (oder mehrere) und die dann im Zelt noch weiterbrennen lassen, wenn sie schon pennen... so was ist dann schon grenzwertig wenn garkeine Luft ins Zelt kommt :lol:

      Ich will die Idee ja aber nicht schlecht machen, bloß an die Sache mit dem Sauerstoff denkt nicht jeder gleich, auch wenn es logisch ist und mein Bruder ist nicht erstickt, aber hatte am nächsten Tag total verquollene Augen und nen übelsten Schädel dran und das lag nicht nur am Alkoholgenuss :D
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Kleine Zeltheizung

      Leute, seid vorsichtig bei mehreren Teelichtern.

      Wenn Teelichter zu nahe zusammenstehen, kann es passieren, dass das Wachs auf der ganzen Fläche zu brennen anfängt. Das gibt dann eine richtig schöne 40cm hohe Flamme und jede Menge Ruß. Auf die Weise haben sich schon einige Buddhisten die ich kenne fast ihre Wohnung abgefackelt.

      Ob das bei zwei Teelichtern schon passieren kann, weiss ich nicht. Grundsätzlich achte ich aber immer auf einen Mindestabstand von 5cm.
      “No living man may hinder me!” - ”But no living man am I! You look upon a woman. Éowyn I am, Éomund’s daughter. You stand between me and my lord and kin. Begone, if you be not deathless! For living or dark undead, I will smite you, if you touch him.”
    • Kleine Zeltheizung

      "Éowyn" schrieb:

      Leute, seid vorsichtig bei mehreren Teelichtern.

      Wenn Teelichter zu nahe zusammenstehen, kann es passieren, dass das Wachs auf der ganzen Fläche zu brennen anfängt. Das gibt dann eine richtig schöne 40cm hohe Flamme und jede Menge Ruß. Auf die Weise haben sich schon einige Buddhisten die ich kenne fast ihre Wohnung abgefackelt.

      Ob das bei zwei Teelichtern schon passieren kann, weiss ich nicht. Grundsätzlich achte ich aber immer auf einen Mindestabstand von 5cm.


      Als Anschauungsmaterial:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.