Enger geschnittene Trekkinghose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Enger geschnittene Trekkinghose

      Hallo,
      ich bin seit Wochen auf der Suche nach einer enger anliegenden Trekkinghose als beispielsweise die Barents Pro oder ganz normale Cargohosen.

      Weiterhin sollte sie verstärkt an Gesäß und Knien sein.
      Wasserdicht an genannten Stellen wäre wünschenswert.

      Habe in dieser Richtung bisher nur die Lundhags Ahke Pant gefunden.
      Eng geschnitten allerdings nicht verstärkt und auch nicht Wasserdicht / abweisend ist die Lundhags Makke Pant.

      Grundsätzlich suche ich eine Allroundhose. Das heisst ganzjahrestauglich (wobei ich den Sommer mal raus nehme, da trage ich was sehr leichtes oder kurzes)und zudem fürs Trekking, Bushcraften leichtes Bergsteigen tauglich sein.

      Kann mir jemand bei der Entscheidungsfindung helfen?

      Gillo
      Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      Aye Gillo,

      mein Rat:
      Kauf Dir die Hose, ohne den Schnitt zu beachten, die Deinen
      sonstigen Wünschen absolut entspricht.
      Lasse die Hose dann bei einer Änderungsschnederei, nach Deiner Vorstellung, umnähen. :idea:
      Das kostet nicht die Welt, das Teil sitzt dann aber perfekt :!:

      Gruß aus der Toskana Deutschlands!

      Sinclair :D
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      "Sinclair" schrieb:

      Aye Gillo,

      mein Rat:
      Kauf Dir die Hose, ohne den Schnitt zu beachten, die Deinen
      sonstigen Wünschen absolut entspricht.
      Lasse die Hose dann bei einer Änderungsschnederei, nach Deiner Vorstellung, umnähen. :idea:
      Das kostet nicht die Welt, das Teil sitzt dann aber perfekt :!:

      Gruß aus der Toskana Deutschlands!

      Sinclair :D

      Grundsätzlich richtig,
      ist nur schwierig für den Schneider Nähte aufzutrennen die ggf. Wasserdicht verschweißt sind oder nicht?!

      Gleiches gilt für die Wahl des Garn.

      Gillo
      Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      Warum soll die Hose den "eng" geschnitten sein....wenn man da mal fragen darf...?

      Mir sind draussen Hosen mit weitem Schnitt deutlich lieber, weil viel bessere Bewegungsfreiheit....
      Gerade beim Knien usw..
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      Schon an die Tacstar, oder die Tacstar Professional von Gamsbokk gedacht? Die gibts im Moment reduziert, zumindest in manchen Größen. Ich bin auch am grübeln ob ich mir eine hole. Muss nur erstmal mit der Größentabelle bei denen klarkommen und rausfinden was Größe 56 bei denen ist. Ich denke ich rufe zur Not einfach mal an und frag nach, ist das einfachste. :lol:
      Schau dir einfach Sackis Video dazu an. Ansosnten hier noch der Link zur Homepage.
      gamsbokk.de/produkte/

      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      Servus,
      ich habe die Montura Sella. Anliegend, flexibel und mit Kevlar verstärkt. Allerdings nicht wasserdicht.
      Ich nutze sie zum Klettern bei kühlen Wetter.
      Gruß
      Oli
      ...Herr ich bin Frange, Dange!
      (fränk. Abendgebet/Auszug politisch korrekt)
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      Aye Gillo,

      wenn der Schneider ein Schneider ist - wohl kein Problem.

      Einfach vor dem Kauf mal suchen und fragen. :idea:

      Gruß an Dich!

      Sinclair :D
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      "TippleToe" schrieb:

      Schon an die Tacstar, oder die Tacstar Professional von Gamsbokk gedacht? Die gibts im Moment reduziert, zumindest in manchen Größen. Ich bin auch am grübeln ob ich mir eine hole. Muss nur erstmal mit der Größentabelle bei denen klarkommen und rausfinden was Größe 56 bei denen ist. Ich denke ich rufe zur Not einfach mal an und frag nach, ist das einfachste. :lol:
      Schau dir einfach Sackis Video dazu an. Ansosnten hier noch der Link zur Homepage.
      gamsbokk.de/produkte/


      Danke, ja die habe ich mir schon angeschaut jedoch noch nicht anprobiert.
      Hatte mal die Leibwächter Jacke bei mir und die hat nicht so toll gepasst.
      Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      "shamanironheart" schrieb:

      Warum soll die Hose den "eng" geschnitten sein....wenn man da mal fragen darf...?

      Mir sind draussen Hosen mit weitem Schnitt deutlich lieber, weil viel bessere Bewegungsfreiheit....
      Gerade beim Knien usw..

      weil ich mich dadrin einfach wohler fühle, nichts schlackert und die Gefahr geringer ist irgendwo hängen zu bleiben.
      Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      "Sinclair" schrieb:

      Aye Gillo,

      wenn der Schneider ein Schneider ist - wohl kein Problem.

      Einfach vor dem Kauf mal suchen und fragen. :idea:

      Gruß an Dich!

      Sinclair :D

      Ja fragen kann man,
      bei den Verschweißten nähten bin ich mir jedoch recht sicher, dass es keiner hinbekommt.
      Trotzdem Danke
      Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      Wirklich wasserDICHT sind nur Regen oder Gummihosen, das solltest Du evtl. mal mit bedenken. Und eine gute Änderungsschneiderei hat auch die Möglichkeit, wieder Nähte wasserresistent abzutapen. Allerdings ist das eine Kostenfrage, da es doch einiges an Aufwand macht.

      Wenn ich Dir eine Alternative vorschlagen kann, weil auch mir nicht so ganz klar ist, WAS Du genau willst:
      Hol Dir eine Hose die Dir zusagt, ohne erstmal auf Schnittweite zu achten. Anstelle von Fjällr. usw warum nicht ne Engelbert Strauss??
      Um die Weite an den Beinen individuell zu gestalten jeweils Gurtband an die Beine annähen (lassen), d.h. Oberschenkel, oberhalb der Kniekehle, und dann Wade. Also 3 Bänder pro Bein.

      Damit kannst Du die Weite dann zurechtzurren, wie Du es benötigst, und ggf. sogar noch eine Tasche dran befestigen, zumindest wenn Du Dreistege benutzt. Damit kommst Du jedenfalls am Individuellsten und Variabelsten weg. Grad auch wenn Du verschiedene Bereiche abdecken willst, von Wald, über Gebirge, bis hin zu Sumpflandschaften.

      Hoffe hilft Dir als Anregung.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      "habicht" schrieb:

      Wirklich wasserDICHT sind nur Regen oder Gummihosen, das solltest Du evtl. mal mit bedenken. Und eine gute Änderungsschneiderei hat auch die Möglichkeit, wieder Nähte wasserresistent abzutapen. Allerdings ist das eine Kostenfrage, da es doch einiges an Aufwand macht.

      Wenn ich Dir eine Alternative vorschlagen kann, weil auch mir nicht so ganz klar ist, WAS Du genau willst:
      Hol Dir eine Hose die Dir zusagt, ohne erstmal auf Schnittweite zu achten. Anstelle von Fjällr. usw warum nicht ne Engelbert Strauss??
      Um die Weite an den Beinen individuell zu gestalten jeweils Gurtband an die Beine annähen (lassen), d.h. Oberschenkel, oberhalb der Kniekehle, und dann Wade. Also 3 Bänder pro Bein.


      Damit kannst Du die Weite dann zurechtzurren, wie Du es benötigst, und ggf. sogar noch eine Tasche dran befestigen, zumindest wenn Du Dreistege benutzt. Damit kommst Du jedenfalls am Individuellsten und Variabelsten weg. Grad auch wenn Du verschiedene Bereiche abdecken willst, von Wald, über Gebirge, bis hin zu Sumpflandschaften.

      Hoffe hilft Dir als Anregung.

      Es geht mir ja nur um Bereiche wie Gesäß und Wadebereich.
      Es vereinfacht einfach viele Dinge, man brauch kein Sitzkissen wenn es mal irgendwo feuchter ist, man brauch keine Gamaschen wenn man durch den Schnee oder Morgentau wandert.
      Aus diesem Grund bin ich auf der Suche nach DER perfekten Hose für mich.
      Die Strauß hosen scheinen nicht schlecht zu sein, allerdings müsste hier definitiv der Schneider ansetzen.

      MFG
      Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      Du solltest an Deiner Einstellung arbeiten, oder willst Du gar keine Hose ;) Nein, Spass :P

      Wie wäre es, wenn Du mal in einen großen Laden fährst und welche anprobierst. Bei speziellen Vorstellungen ist es sehr schwer was dazu zu sagen, weil nur Du allein weißt, wie sie ganz genau sein soll.

      Falls alles nix hilft, dann vielleicht doch Maßanfertigung bzw. Anpassung?
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Enger geschnittene Trekkinghose

      "Mandelaugen" schrieb:

      Du solltest an Deiner Einstellung arbeiten, oder willst Du gar keine Hose ;) Nein, Spass :P

      Wie wäre es, wenn Du mal in einen großen Laden fährst und welche anprobierst. Bei speziellen Vorstellungen ist es sehr schwer was dazu zu sagen, weil nur Du allein weißt, wie sie ganz genau sein soll.

      Falls alles nix hilft, dann vielleicht doch Maßanfertigung bzw. Anpassung?

      Um eine grobe Richtung vorzugeben nannte ich 2 Modelle.
      Suche lediglich Hilfe bzgl Erfahrung anderer, die ähnliche Ansprüche pflegen.
      Evtl hat jemand diese Hosen und weiss darüber zu berichten oder kennt ähnliche Modelle :)
      Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.