Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      Mir fällt immer wieder auf, auch in vielen YT Videos zum Feuermachen, dass jeder immer eine handvoll Stroh zur Hand hat, wo er den glühenden Zunder reintut und schön standardisiert hochhält und reinbläst.

      ABER: Wie oft ich auch die letzte Zeit verschiedene Zunder ausprobiert habe... Stroh o.ä. war nicht in Sicht.

      Jetzt im Frühling, wenn alles schön grünt und der Saft schießt - wo soll ich denn da trockenes Gras oder sowas her bekommen?? :?:

      Was ist die Alternative dazu?

      (Natürlich bekomme ich mit einem brennenden Birkenrindenstück auch ein Reisig-Feuer an... oder noch mehr Rindenstücke, bis ich kleine Stöckchen ankriege - aber mit glühendem Holzstaub vom Feuerbohren?)
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      Glaub eher das meiste ist Heu

      - also trockenes Gras abgerupft

      ein kleines Päckchen Zunder ist nie verkehrt, also Schilfblüten oder so was das ordentlich Hitze und Glut auch aus dem Holzstaub übernimmt. In die Mitte des Gras Nest´s und kräftig Pusten bis es Trocken wird und brennt.

      (sollte schon vertrocknet sein aber eben noch restfeucht, wisst ja eh was ich mein :mrgreen: )

      Aber schau dich doch einfach um, es gibt sicher viele Dinge die du zu einem Nest machen kannst. Wenn es zu Lose ist hier ein Tipp:

      Ich nehme grundsätzlich noch ein Stück Rinde die ich unter das Nest lege.
      So können kleine Teilchen nicht herunterfallen und ich gerate nicht so in die Gefahr mit die Bratzen zu verbrennen wenn das Nest zu schnell abfackelt.
      Hektik wird so vermieden und die ist ja bekanntlich nicht förderlich ;)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      "ISCREAM" schrieb:

      ein kleines Päckchen Zunder ist nie verkehrt, also Schilfblüten oder so was


      ja, so ein Rohrkolben macht Sinn, dabei zu haben (aber wo findet man den im Wald...)

      Mir ist halt aufgefallen, dass gerade im Wald, jetzt im Frühling, kaum sowas zu finden ist.
      Totholz und Reisig findet man immer. Gibt es nicht auch irgendwelche Rindenfasern oder sowas?
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      Also manchmal kann man Schilf auch im Wald finden, bei uns z.B. ist ein Fleck da wächst komischerweise 2 Quadratmeter Schilf...

      Sammeln sollte man solchen Zunder wenn man ihn findet und nicht wenn man ihn braucht.

      Altes Gras findet man doch oft auf Lichtungen oder unbenutzten Wegen auch im Wald. Könntest es ja auch mal mit vertrocknetem Moos versuchen. Pusteblumen gibt´s ja auch schon vereinzelt
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • AW: Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      Mal sehen, was es da alles im Wald gibt...!

      Als erstes fällt mir Waldrebe ein!
      Aus der alten Rinde kann man ein super Feuernest machen und aus dem Samenflausch die Mitte des Nestes auspolstern.

      Schilf findet man im Wald auch oft!
      Ist auch ein Wasseranzeiger...;) und die Wedel kann man auch gut in die Mitte packen!

      Die Samenstände des Kleinblättriges Weidenröschen kann man in die Mitte packen.
      Ist auch unter Fireweed bekannt!

      Die alte Rinde vom Wilden Geißblatt kann man abziehen und zu einem Feuernest zusammen fummeln ...

      Bei alten Lindenästen ist unter der Rinde der Rindenbast zu finden! Brennt auch super und lässt sich gut als Cordage nutzen.

      Die getrockneten Blätter von der Königskerze sind auch gut für ein Feuernest und die alten Samenstände brennen auch super!

      Getrocknete Farne findet man auch oft im Wald!

      Und halt sonst noch alles, was trocken und flauschig ist! Kann man auch durch rubbeln, zerfassern und ribbeln noch verstärken!:smile:

      Und natürlich alte Vogelnester! :D
    • AW: Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      "jcornelius6" schrieb:


      Und natürlich alte Vogelnester! :D


      und bei neuen Nestern hast die Brotzeit gleich dabei :P

      - sorry da spricht der Bear Grylls aus mir :roll:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      Wenn trockenes Holz zur Verfügung steht lässt sich mit ein wenig Zeitaufwand, ohne weiteres ein Feuernast herstellen.

      Hierzu werden einfach mit dem Messer möglichst feine, längliche Späne von dem Holz abgehobelt.
      Natürlich erfordert das ein wenig Geschick und Zeit, das Ergebnis aber ist ein Feuernest das sich ohne weiteres mit Glut entzünden lässt.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      Nimmt man auch Totholz-Rinde und zerfassert/klopft die?
      Wenn ja, am besten von Nadelhölzern oder gibt es da spezielle Tips?

      Also zusammenfassend vorab:
      1. trockenes Moos, Farn, Gras, Vogelnester u.ä.
      2. Schilfrohr Kolben und ähnliche Flugsamen (Löwenzahn, Distel, Waldrebe)
      3. feine Späne etc. von trockenem Holz oder Rindenbast
      4. Samenstände oder trockene Blätter von Wasserdost, Königskerze, Weidenröschen (in Harz... Danke @Affenjunge)

      Oder ich mache erstmal ein Birkenrinden-Feuerchen, womit Reisig sicher angeht.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      Wenn das Zeugs trocken genug ist, kann man zur Not auch feines Wurzelwerk nehmen.
      Ich hab mal ein Stück Wiese ausgegraben und dann die Erde abgeschüttelt so weit es ging... wenn man sich so nen Wuschel am Nachmittag an den Rucksack hängt, dann ist er am Abend selbst dann trocken genug, wenn die Erde noch nicht wie Staub war am Nachmittag.
      Bevorzugen würde ich aber immer getrocknetes Gras und Birkenrinde.

      Ich liebe Birkenrinde :mrgreen:

      Gruß
      Lumo
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      "Lumosianer" schrieb:


      Bevorzugen würde ich aber immer getrocknetes Gras und Birkenrinde.

      Ich liebe Birkenrinde :mrgreen:

      Gruß
      Lumo


      Ja die ist auch Super! :D

      nur schade dass man sie bei uns nicht so oft an morschen, abgefallenen Ästen oder frisch gefällt findet. Direkt vom Baum würd ich sie nur in Ausnahmefällen nehmen weil man dem Baum ja schadet.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      "ISCREAM" schrieb:

      "Lumosianer" schrieb:


      Bevorzugen würde ich aber immer getrocknetes Gras und Birkenrinde.

      Ich liebe Birkenrinde :mrgreen:

      Gruß
      Lumo


      Ja die ist auch Super! :D

      nur schade dass man sie bei uns nicht so oft an morschen, abgefallenen Ästen oder frisch gefällt findet. Direkt vom Baum würd ich sie nur in Ausnahmefällen nehmen weil man dem Baum ja schadet.


      Also ich versuche auch immer erst eine Birke zu finden, die schon umgefallen ist. Wenn man wirklich den ganzen Tag unterwegs ist und weiß, daß man abends ein Feuerchen machen will, kann man sich auf der Strecke ja schon im Lauf des Tages eine Hand voll einstecken und Birken hab ich bisher immer gefunden, egal wo ich war.

      Wenn man bei mehreren lebendigen Birken ein bisschen Rinde nimmt, dann ist das aber denke ich auch ok... also es kommt halt auf das richtige Maß an, genau wie bei der Ernte von Birkensaft oder Ahornsaft.

      Birken sind einfach genial, ich bin immer wieder begeistert davon, wie leicht und lang so ein bisschen Rinde brennt. :D
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      "Lumosianer" schrieb:

      Ich liebe Birkenrinde :mrgreen:


      Wenn man, so wie ich gerade, mit Zunder rumprobiert, dann ist die echt das Größte!
      Und selbst in jungen Birkenwäldchen findet sich immer ein bisschen Windbruch, abgestorbener Ast o.ä.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      "Lumosianer" schrieb:


      Wenn man bei mehreren lebendigen Birken ein bisschen Rinde nimmt, dann ist das aber denke ich auch ok... also es kommt halt auf das richtige Maß an, genau wie bei der Ernte von Birkensaft oder Ahornsaft.


      Könnte man sich drüber streiten ;) Ein Ranger im Grand Canyon würde sagen, wenn jeder ein Steinchen rein schmeißt ist der Canyon bald voll :P



      "Lumosianer" schrieb:

      Birken sind einfach genial, ich bin immer wieder begeistert davon, wie leicht und lang so ein bisschen Rinde brennt. :D



      UUUiiiiii darf ich meinen Birken Vortrag halten was man nicht alles mit Birken machen kann? Darf ich? Darf ich? :D :P :lol:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Feuernest - woher nehmen, wenn nicht mitbringen?

      Jo mach nur und weih uns ein :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

      Ein Tipp noch von mir... man nehme ein bisschen Birkenborke (Untertassengröße und trocken) ein bisschen Birkenrinde reinlegen und auf die Birkenrinde ein Daumennagelgroßes dünnes Stück Nadelbaumharz... wenn die Birkenrinde erst mal brennt, dann schmilzt das Harz und fängt an zu brennen und wenn das erst mal so weit ist, dann kann man in aller Ruhe den Rest machen :mrgreen:

      Und nu dein Vortrag bitte :lol:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.