Wie sollte eine Bushcraft App sein?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Da es auf Android noch nicht so viele Bushcraft Apps gibt, habe ich mir gedacht, wir könnten mal alles zusammen tragen, was eine gute Bushcraft App aus machen sollte!

    Hier mal eine Liste, von den Apps, die ich kenne und teilweise benutze oder schon ausprobiert hab...

    TRACKBACK
    play.google.com/store/apps/det…anevicz.android.trackback

    PILZFÜHRER PRO
    play.google.com/store/apps/det…rg.naturemobile.mushrooms

    WILDE BEEREN UND KRÄUTER PRO
    play.google.com/store/apps/det…g.naturemobile.wildplants

    BIRDBOX
    play.google.com/store/apps/details?id=de.ranitos.birdbox

    ESSBARE PFLANZEN / KRÄUTER APP
    play.google.com/store/apps/det…dromo.dev129153.app132130

    HEILPFLANZEN UND HEILKRÄUTER
    play.google.com/store/apps/det…dromo.dev129559.app156347

    IFOREST
    play.google.com/store/apps/details?id=com.garzotto.iforest

    ANIMAL TRACKS
    play.google.com/store/apps/details?id=com.mynature.tracks

    SCATS & TRACKS
    play.google.com/store/apps/det…n.scatsTracksNorthAmerica

    URBAN SCOUT (noch im Test!)
    play.google.com/store/apps/details?id=cs.android.urbanscout

    WILD EDIBLES
    play.google.com/store/apps/det…nterroot.wildedibles.full

    ESSBARE UND HEILPFLANZEN
    play.google.com/store/apps/det…andromo.dev58263.app71191

    SURVIVAL HANDBOOK
    play.google.com/store/apps/det…andromo.dev58263.app60122

    SURVIVAL GUIDE PRO
    play.google.com/store/apps/det…=com.max.SurvivalGuidePro

    KNOTS 3D
    play.google.com/store/apps/details?id=com.nynix.knots3d

    OUTDOOR SURVIVAL GUIDE PRO
    play.google.com/store/apps/det…dromo.dev129153.app130403

    PIPCLOCK WASTELAND SURVIVAL
    play.google.com/store/apps/details?id=com.pxlartificer.pipc

    SAS SURVIVAL GUIDE
    play.google.com/store/apps/details?id=com.trellisys.sas

    USMC WINTER SURVIVAL GUIDE
    play.google.com/store/apps/det…YLIVwZEbBnptdNB.iatWinSur

    USMC SOMMER SURVIVAL GUIDE
    play.google.com/store/apps/det…t20tgA2o0rEnIO.USMCsumwf1

    KOMPASS
    play.google.com/store/apps/det…=com.zara.app.compassprok

    Ihr könnt ja mal schauen, ob was Interessantes dabei ist...;)

    Meine Idee wäre, aus den verschiedenen Apps eine Bushcraft App zu basteln und zusammen herauszufinden, was eine gute Bushcraft App eigentlich aus macht! :smile:

    Update :
    Keine Ahnung, warum nicht alle Links angezeigt werden...und dann noch falsch verknüpft worden sind?! Tapatalk hat immer mich n paar Macken...:razz: Sorry, hoffe ihr steigt da durch...:shock::-?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von jcornelius6 ()

  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Aye,

    andere Frage - was ist ein App :?: Keine Ahnung. :oops:
    Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
    Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
    Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)
  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Eine App ist schön und gut, aber wenns drauf ankommt, ist ein Buch besser! Immerhin kann da der Akku nicht alle sein! ;)
    Ich persöhnlich halte davon wenig.
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • AW: Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Guter Einwand, GrafZahl! Ich bin auch nicht auf eine App angewiesen, sondern nutze sie bloss gerne...
    Wenn's drauf ankommt, verlassen ich mich lieber auf mein Bushcraft Wissen!
    Es kommen halt mit der Zeit viele Stellen zusammen, an denen ich schon was gemacht/gefunden/gesammelt oder noch was machen will! Die merk ich mir mit der Trackback App. Das ist bis jetzt alles...:smile:
    Aber, wenn es denn eine Bushcraft App geben "würde", dann wäre es doch gut herauszufinden, was die eigentlich können sollte...und darum geht's in diesem Tread!
  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Also wenn, dann auf jeden Fall erstmal die Grundlagen. Wasser Nahrung Rettung Sicherheit und Lager. Dann würde ich noch die wichtigsten Techniken mit einbringen.
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Was Bestimmungsbücher und Survivalguides angeht finde ich auch die Bücher besser. Allerdings habe ich ein paar Apps, die ich draußen - neben Wetter und Navigation - hilfreich finde bzw. als Backup nutze:

    LunaSolCal Mobile
    play.google.com/store/apps/details?id=com.vvse.lunasolcal

    Wie lange ist es noch hell? Scheint der Mond? Ab wann ist es stockfinstere Nacht?

    Compass
    play.google.com/store/apps/det…d=com.apksoftware.compass

    War schon installiert, sonst wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen. So finde ich es als Backup okay; es gibt einen nachttauglichen Modus/Screen.

    Taupunkt
    play.google.com/store/apps/det…hoffmannsgimmickstaupunkt

    Zusammen mit einem Hygro-/Thermometer z.B. ebay.de/itm/290848728238?ssPag…_trksid=p3984.m1439.l2649 kann man Dinge wie die Wolkenuntergrenze berechnen oder abschätzen, wie stark die Kondensatbildung im Zelt wird.
    Dies ist eine Signatur
  • AW: Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Ich fände eine Art Bushcraft Tagebuch App gut, wo ich meine Funde eintragen kann und mit ner Kartenfunktion kombiniert ist, damit ich auch alles wieder finde! Das würde ich dann noch gerne unter verschiedenen Rubriken einordnen können, damit ich nicht immer alles durchsuchen muss, wenn ich z.B Zunder suche oder eine bestimmte Pflanze oder so ...Jede Rubrik bekommt dann noch ein eigenes Icon, welches auf der Karte angezeigt wird.
    Die Trackback App kann das zwar, aber es gibt keine Rubriken, keine Suchfunktion und die Notizfunktion ist viel zu einfach gehalten..., obwohl man noch die Option hat Bilder aufzunehmen und Geräusche!
    Vielleicht noch ne Reminderfunktion, mit der ich mich daran erinnern kann, dass ich z.B Nachtkerzenblüten sammeln wollte...usw :smile:
  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Hab nichtmal nen Handy wo ich eine App benutzen könnte xD(ohne Mist^^)
    ^^Meiner Meinung nach sollte alles im Kopf sein. Zudem glaube ich nichts, was ich nur aus einer Quelle kenne. Es sollte schon empirisch belegt sein und in mehreren Quellen unabhängig herausgegeben und getestet sein. Das beziehe ich jetzt auf Outdoorwissen wie Pflanzen, Pilze etc.
    Für alles andere, was ich nicht verköstigen möchte, könnte so etwas bestimmt ganz nützlich sein. Hat aber den gleichen Effekt wie ein Buch. Wenn ich etwas nicht weiss, mache ich ein Foto oder merke mir den Sachverhalt und schlage zu Hause nach. Das Grundsätzliche lernen erledige ich auch zu Hause :/

    Aber jetzt genug gemeckert, zu deiner Frage, was diese "app" können sollte:
    - Pflanzenmerkmale zur Bestimmung und Einordnung von Giftigkeit(Aber nur die, die auch Nährstoffe mitbringen oder reichlich vorhanden sind)
    - Behelfe
    - Anweisungen für bow- und hand-drill
    - Erste Hilfe Improvisation
    - Wie finde ich sauberes Wasser
    - Wie schaffe ich mir einen Regendichten Unterschlupf der im optimalen Fall noch ein wenig Wärme speichert

    Wäre vielleicht etwas für "dummies" die 0 Ahnung von sowas haben und sich mal verlaufen. Könnte bestimmt Leben retten. Allen Anderen die sich hier mit Bushcraft beschäftigen wird das alles wohl schon bekannt sein. Da reicht sogar ein beliebiges Standardeinführwerk für wenig Geld.
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Warum meint man ein App zu brauchen!
    Also ich habe ein Handy (Einsteiger Smartphone), das habe ich zum telefonieren, für meinen Job, für die bessere Übersicht und für den Notfall!
    Ich brauche keine Musik, kein Hörbuch und erst recht keine App´s, die ich mir bei Langeweile durchlese!
    Wenn ich raus gehe möchte ich meine Ruhe haben! Dann ist mein Handy ein Telefon für den Notfall und nichts anderes!
    Ich habe, möchte und brauche keine App!
    Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als Ihr sie vorgefunden habt!
    (Lord Robert Baden Powell of Gilwell)
  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Hi.
    Wer´s nicht braucht, braucht´s halt nicht! Deshalb muss es nicht schlecht sein!!
    Ich find die Idee gut.
    Habe mein Handy immer dabei, egal wo ich mich befinde. Ich mache eigentlich auch recht viel mit meinem iPhone. Das fängt beim Preise vergleichen in der Stadt an und hört beim Überweisen auf. Ob als Navi im Auto oder draussen im Wald um zu sehen wie das Wetter am Nachmittag werden soll. Das hat im meinen Augen nichts mit Abhängigkeit oder so zu tun, sondern es erleichtert mir das Leben. Und deswegen habe ich das Teil auch immer dabei.


    Gruß
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Um mal die Idee einer App zum Thema Bushcraft zu verteidigen 8-), wobei ich sowas auch ehr weniger nutzen würde.
    Um "Neulinge" oder Interessierte zu den Thema Bushcraft zu locken wäre es bestimmt eine gute Idee wie schon oben beschrieben, das Grundlegende einzubauen, einfach gehalten, eben für Einsteiger ...
    Weil die Generation der Zukunft, so traurig es sich auch anhört, ist mir einer App auf dem Smartphone ehr zu gerade solchen ausgefallenen Hobbys ubd Freizeitbeschäftigungen zu erreichen und zu begeistern als mit Büchern. :!:

    Die Fortgeschrittenen, zu denen denke ich mal hier die meisten gehören, werden eine App wohl ehr weniger gebrauchen, da man die Basics bereits beherrscht und für alles neues sich ein Buch beschafft oder weiss wo man das Wissen her bekommt.
    Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
  • Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Ich stimme PS86 voll zu!
    Das ist der Weg die jüngere Generation zu erreichen.
    Leider lenkt dieser Weg auch von den Praktischen Übungen ab.
    Die meisten meinen, wenn man eine App gelesen hat, können sie das auch handwerklich wiedergeben! Das ist in den meisten Fällen nicht der Fall!
    Bei der heutigen Jugend, fehlt mir der Ehrgeiz, Fertigkeiten zu erlernen und zu üben!
    Bei einer Pfadfinder Gruppenstunde habe ich mal ein paar Selbstverteidigungstechniken gezeigt und mit den Jugendlichen geübt. Nach zwei bis drei Versuchen, sagte man mir es sei langweilig , weil man die Übungen schon beherrsche und man möchte die nächste Übung sehen!

    Ich habe das Selbstverteidigung nicht aus Büchern gelernt!
    Den Braungurt (Ju-Jutsu) habe ich nicht beim Lotto gewonnen und meine Kampfrichterlizenz habe ich auch nicht auf der örtlichen Kirmes geschossen. Das nur am Rande!

    Ich vermisse, wie gesagt den Ehrgeiz, die Bereitschaft zu üben und zu lernen, bei der heutigen Jugend.

    Es geht so weit, das ich überlege das Handtuch zu schmeißen und mit der Jugendarbeit aufzuhören, weil bei jeder Gruppenstunde gesagt werden muss: "Mach das Handy aus"!
    Es nervt einfach, immer wider gegen die Sucht nach Elektronik und zeitnaher Information ankämpfen zu müssen!
    Ich halte bestimmt noch durch aber es ist echt frustrierend zu erleben wie man bei seinen Freizeitlichen Bemühungen, wegen neuer SMS oder Mails, ignoriert wird!

    Aber ich verstehe auch den Drang nach Informationen und Neuigkeiten, aber zu seiner Zeit!
    Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als Ihr sie vorgefunden habt!
    (Lord Robert Baden Powell of Gilwell)
  • AW: Wie sollte eine Bushcraft App sein?

    Hm, dachte gar nicht, dass das so ein kontroverses Thema ist!

    Jetzt, wo ich den Tread nochmal ganz durchgelesen hab, bin ich der Meinung, das Thema verfehlt zu haben. Es geht mir wohl mehr um eine Forager (Sammler) App!

    Obwohl die Idee mit der Bushcraft App für Anfänger und Neulinge auch nicht schlecht ist.

    Hat bestimmt damit zu tun, dass Bushcraft und Foraging / Wildcraft bei mir schon total vermischt ist, daß ich das nicht gleich gemerkt hab!

    @Nordmann
    Zu der Ablenkung beim Kampf Training fällt mir das Coyote Training ein! Hier wird die Neugierde der Kinder genutzt und Fragen gestellt ...
    In der Praxis sieht das dann so aus, dass ich wenn ich meiner Kleinen was beibringen will, ich sie lassen muss..., also sie selbst die Antwort heraus bekommen soll!
    Wenn wir früher (bevor ich das mit dem Coyote Training gelernt hatte!) im Wald waren hab ich ihr einfach alles gezeigt. Dabei konnte sie aber nichts lernen..., weil viele Details und der Zusammenhang gefehlt haben! Heute gehen wir zusammen durch den Wald und zeigen uns gegenseitig Sachen und wir stellen Fragen ... Nicht was ist das, sondern wie kommt das da hin, wird gefragt und dann werden Spuren gesucht und Zusammenhänge festgestellt, bis man es rausbekommen hat.

    Beim Kämpfen ist es ähnlich!

    Ich hab ihr schon seit sie klein ist Wissen vermittelt und jetzt hat "sie" entschieden dass sie ins Wing Tsun geht! Nicht ich hab sie dort "hingeschickt", sondern sie hat für sich entschieden, dass Kämpfen zu können, wichtig ist.

    Dabei kann sie schon kämpfen! Das einzige was noch gefehlt hat, war der eigene Wunsch kämpfen können zu wollen...:smile:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jcornelius6 ()