Wie würdet ihr es tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie würdet ihr es tun?

      Es geht hier um einen Fund bei einem Spaziergang...
      In einer Notsituation wäre es wohl ein Geschenk des Himmels.
      Nur würdet ihr euch trauen es zu essen? Und wenn, wie bereitet ihr es zu?
      Das Fleisch war noch nicht angetrocknet und hatte keinen Verwesungsgeruch.
      Bilder
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Wie würdet ihr es tun?

      Ich würde soetwas wirklich nur im äußersten Notfall essen. Ich weiß ja nichtmal, woran der Vogel gestorben ist! Vielleicht hat er irgendein Gift aufgenommen, was auch mir schaden könnte...!? Auch Viren oder Bakterien wären denkbar. Ne, dann doch lieber Insekten ;)
    • Wie würdet ihr es tun?

      So gesehen habt ihr recht!
      Vielleicht sollte ich erwähnen, dass der Rest frisch zerpflückt und weggefressen war.
      Ich schätze er wurde von einer Eule, Uhu oder Kauz am Tag zuvor gerissen, da keine Knochen oder Federn rumlagen. Die sind die einzigen, die sich ihm unbemerkt nähern können um ihn zu erlegen und auch alles mitfressen.
      Ich ging dort zwei Tage zuvor vorbei, da lag er noch nicht da.
      Oder trotzdem Finger weg?
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Wie würdet ihr es tun?

      "Wastl" schrieb:

      ...Oder trotzdem Finger weg?


      Naja, Du würdest ansonsten ganz einfach eine doppelte Unsicherheit in Kauf nehmen.

      1. Die Todesursache ist eine reine Vermutung. Vielleivcht kam ja auch zuerst das Gift und danach erst ein Aasfresser, der sich ein paar Körperteile einverleibt hat.

      2. Die zweite Unsicherheit halte ich für noch kritischer. Nämlich die, daß Du Dich auf unsere Antworten beziehen möchtest. Dabei wäre es möglich, daß hier Leute schreiben, die sich als Metzger, Jäger oder Ornithologen ausgeben und in Wirklichkeit von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Wenn ich Dir sage, daß wir als Kinder solche toten Viecher immer über'm Lagerfeuer gegrillt haben, hört sich das zwar ganz nett an, stimmt aber nicht ;)
    • Wie würdet ihr es tun?

      Ich ging echt vom "Idealfall" aus.
      Also man wüsste es definitv woran und wie es gestorben ist.
      Auf eure Antworten diesbezüglich würde ich mich wohl nicht stützen um einen Grund zum Essen zu haben aus eben auch og. Gründen.
      Soll keine Beleidigung sein!
      Meine Frage war, ob sich wer traut. Ich hab´s ja net gemacht, also mich getraut.
      Ich hab da wohl den selben Ekel, wie Kinder, die sowas eher begraben als zu essen.
      Danke.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • AW: Wie würdet ihr es tun?

      Die Federn kann man bestimmt gut beim Pfeilbau verwenden und wenn dich noch andere Teile interessieren, kannst du den Kadaver zu einem Ameisenhügel bringen und drüber hängen oder drauf legen..., dann hast du, wenn du Ameisen ihren Job gemacht haben, ein tolles Greifvogelskelett! ;)

      Ach ja! Essen, würde ich das nicht! Viele Greifvögel sterben an Bleivergiftung, da sie sich die angeschossenen Tiere holen und werden dann dadurch selbst zur leichten Beute...
      Es sieht dann zwar so aus, als wäre der Greif gerissen worden, aber der eigentliche Grund war die Bleivergiftung durch die Schrotmunition in den angeschossenen Tieren, die sie gegessen haben...!
    • Wie würdet ihr es tun?

      Stock in den Hinter, Feuer an und abdafür....
      Wo genug Hitze ist brauchste dir keine sorgen zu machen...
      im Ultra zweifel, Erdloch, in bBlättern oder Zweigen einpacken, einen berg gluth drüber, zuschütten und warten :)
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.