Das "Will Alles Sofort Haben" Syndrom

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das "Will Alles Sofort Haben" Syndrom

      In der letzten Zeit sind mir in vielen Treads Hinweise auf dieses Syndrom aufgefallen.

      Gerade hier, beim Bushcraft bemerkt man es sehr oft!

      In einem Tread hab ich den Spruch "Es gibt keine Bushcraft Ausrüstung, nur Bushcraft und Ausrüstung" gelesen und da steckt das auch mit drin...

      Denn in Bushcraft liegt noch etwas viel tieferes verborgen!

      Dieses Syndrom begleitet uns schon lange und durch's Internet ist es noch schlimmer geworden!

      Da jetzt alles nur noch ein paar Clicks entfernt ist und man es super schnell geliefert bekommt, ist es sogar noch verlockender geworden ...

      ABER...

      ...dadurch verliert man auch etwas! Das "Alles Sofort Haben Syndrom"(kurz ASHS) füllt nur eine Leere in uns!

      Eine leere Sinnlosigkeit, die mit einer furchtbaren Langeweile einhergeht ist der Auslöser für ASHS!

      Es ist nämlich nicht alles so sinnlos, wie es den Anschein hat!

      Diese Leere und Sinnlosigkeit kommt von einer Trennung vom Leben selbst!

      Das mag für viele hier der Grund sein, warum sie mit Bushcraft angefangen haben..., um einen Ausgleich zur Sinnlosigkeit des Alltag zu haben.

      Aber trotzdem ist das Syndrom noch da!

      Und so lange man nicht durchschaut hat, wie es funktioniert, hat es uns weiter im Griff..., in Form von Einkaufen, Süßigkeiten, Filmen, Serien und was sonst noch schnell und einfach diese Leere auffüllen kann!

      Und Bushcraft hat die Lösung dafür!

      Nicht durch das Kaufen von Ausrüstung, sondern durch das Draußen sein in der Natur! Denn dort gehören wir Menschen hin!

      Nicht in Autos, vor den Fernseher, in klimatisierte Büros oder sonst eine un-natürliche Umgebung!

      Es sind die verschiedenen "Craft's", die uns wieder mit der Natur und dem Leben selbst verbinden können ...

      Spurenlesen
      Damit man nicht so viel Lücken in der Wahrnehmung hat! Wenn man sich etwas genau anschaut, geht man eine Verbindung damit ein..., es gibt ein Wiedererkennen und auf einmal werden die Dinge "echt" und dadurch wird man wieder ein Teil von Allem!

      Feuermachen
      An einem Feuer zu sitzen macht uns wieder langsam, nimmt die Hektik und den Stress des Alltags von uns!

      Ich könnte hier jetzt noch weitere Beispiele nennen, aber viele von euch werden schon dahinter gekommen sein, um was es beim Bushcraften geht...Es ist nicht dafür da, den neuen Topf auszuprobieren oder schnell mal den neuen Hobo anzuwerfen, sondern es hält uns an..., verbindet uns wieder mit dem Leben und auf einmal macht alles wieder einen Sinn!

      Dazu braucht es keine Worst Case Szenarien oder andere Gründe!

      Das Bushcraften reicht.

      Einfach raus gehen und sich wieder in der Natur zuhause fühlen ..., darum geht es und wenn man dazu was "braucht" oder denkt was zu brauchen, dann hat man es wieder mit dem Syndrom zu tun!

      Und wenn man das verinnerlicht hat, kann man auch etwas "zurückgeben"!

      Man nimmt nicht nur, wie in einem Supermarkt, sondern kann gerade durch das zurückgeben wieder ein Teil des Lebens werden!

      Und die Möglichkeiten dieses Zurückgebens wachsen mit unseren Craft's...,unseren Bushcraft Fähigkeiten.

      Wie das in der Praxis anzuwenden ist, können wir ja zusammen in diesem Tread/Forum rausfinden...:smile:
    • "jcornelius6" schrieb:


      Eine leere Sinnlosigkeit, die mit einer furchtbaren Langeweile einhergeht ist der Auslöser für ASHS!

      Es ist nämlich nicht alles so sinnlos, wie es den Anschein hat!

      Diese Leere und Sinnlosigkeit kommt von einer Trennung vom Leben selbst!



      Habe ich inm meinem Alltag nicht, gehe aber trotzdem gerne einkaufen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Re: AW: Das "Will Alles Sofort Haben" Syndrom

      @Shamanironheart! Du müsstest doch wissen, was ich meine!

      Es geht darum, dass alles beseelt ist und wir ein Teil davon sind!
      Man kann nicht einfach nur nehmen..., wenn das Zurückgeben fehlt, ist es nur eine "nach mir die Sintflut" Mentalität! Zum Spass töten, zerstören und verletzen ist nur ein Ausdruck davon!
      Dieses "ich steh über Allem" und nimm mir was ich will, wann ich will und soviel ich will...,hat unsere Welt schon fast zerstört! Da stimmt das Gefühl nicht!

      Wirklich ...,keiner hier...! Keiner versteht was zurückgeben bedeutet...?!
    • Re: AW: Das "Will Alles Sofort Haben" Syndrom

      Ich hab es gestern schon hier geschrieben!

      "Mein Stadtwald ist zwar "offiziell" nur ein Forst, aber für mich ist es mein Wald und seit ich dort unterwegs bin, pass ich auf ihn auf...
      Das ist sozusagen mein "zurückgeben" an den Waldgeist!
      Jeden Winter, wenn die Waldarbeiter zu Gange waren und mit ihren großen Baumerntemachinen tiefe Wunden in den Wald gerissen haben, bin ich unterwegs und kuck, was noch zu retten ist!
      Ein Bäumchen wieder aufzustellen, das von einer der Maschinen umgefahren worden ist und es mit etwas Schnur zu befestigen, ist gar kein großes Ding ...
      Ich räume Müll weg, füttere die Vögel im Winter, wenn zu lange Frost ist, lege Baumbrunnen an...

      Es gibt soviel, dass man machen kann!

      Und wenn sich die Fähigkeiten verbessern und man einen Blick für das ökologische Gleichgewicht bekommt, kann man noch viel mehr tun!

      Eine Baumwunde kann man genauso behandeln, wie eine menschliche Wunde!

      Man kann sich eine Harzsalbe herstellen, Wundverbände aus Naturmaterialien anbringen und einen verletzten Baum genauso helfen, wie man einem verletzten Menschen helfen würde ...

      Das schafft eine ganz tiefe Verbindung!

      Gegen die, die hilflose Bäume, Tiere und Menschen verletzen, hilft bloß, selbst NICHT so zu sein!

      Die, die sowas machen haben die Verbindung zum Leben selbst verloren... und das richtige Gefühl hier, ist nicht Wut oder Hass, sondern Mitgefühl...

      Ich weiß, es ist manchmal echt schwer, aber man verliert viel zu viel, wenn man sich auf dieses Niveau herunter ziehen lässt!

      Wenn ich einen verletzten Baum sehe, dann schaltet sich bei mir Mitgefühl ein und nicht Wut oder Hass. Ich helfe, wo ich kann und mach weiter mein Ding!

      Weil ich die tiefen Überzeugung habe, dass sich dadurch etwas verändert wird! Die Welt braucht nicht noch mehr Hass, man braucht es auch nicht gut heißen oder ohne Reaktion hinnehmen, aber wenn man nicht helfen konnte oder nicht geholfen hat, stimmt das Gefühl nicht!

      Ich hoffe, ihr versteht was ich meine...

      Wenn man diese Verbindung zum Leben selbst pflegt und vertieft, ein Teil von allem wird, hat man etwas gefunden, das stärker als Hass ist!"

      Da geht es auch um das Zurückgeben!
    • Aye,

      Bushcraft ist keine Lösung. :roll:
      Bushcraft ist die Fähigkeit sich im Outdoor zurecht zu finden. :roll:
      "Der Mensch gehört raus in die Natur" :?:

      Na ja - die Menschheit hat ja hinlänglich das Gegenteil bewiesen.
      Zu Recht denn - der Mensch strebt, seit Menschengedenken, nach
      Wärme, Trockenheit, Geborgenheit. :idea:
      Nicht nach Regen, Hagel, Kälte, Ameisen and so on... :mrgreen:
      Aye, Sinclair ist kein Philosoph, aber die aufgezählten Eckpunkte erlebt jeder Waldspaziergänger... :D
      Ich traue keiner Uhr-ihre Zeiger haben nicht die gleiche Länge. (Peter Sellers)
      Wir säen nicht und ernten doch. (Joe Dalton)
      Freedom is just annother word for nothing left to loose. (Janice Joplin)
    • Ich mag meinen Job und bin gern in der Arbeit ( Alltag )

      Aber die Gründe für ein Hobby lassen sich wahrscheinlich nicht über einen Kamm Scheren.

      Gruß Mo
      „Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können.“

      Billy Wilder
    • Re: AW: Das "Will Alles Sofort Haben" Syndrom

      "Regenpfeifer" schrieb:

      Ich glaub hier wird ganz viel aneinander vorbei geredet. Kerngedanke ist doch, das Konsum nicht das gleiche für die Seele bringt als Erlebnisse draussen. Der super-duper Feuerstahl ist wertlos wenn ich damit kein Feuer mache. Das Messer ist wertlos wenn ich es nicht sinnvoll benutze (Tiere zum Verzehr zu schlachten zähle ich hier mal dazu, planlos junge Bäume umhauen nicht). Viele sammeln aber immer mehr Equipment an und vergessen das es beim Bushcraften um andere Dinge geht. Das mit dem "Zurückgeben" kommt dann am Ende ganz von selber, wenn man die Natur lieben und schätzen gelernt hat!


      Ja, das ist es! Danke Regenpfeifer, hast du das Rezept für Fisch mit Wildgemüse schon entdeckt?
    • Re: AW: Das "Will Alles Sofort Haben" Syndrom

      Vielleicht hab ich vorhin zu weit ausgeholt...!
      Mir ist gerade eine Geschichte eingefallen, die vielleicht ein bisschen Licht in die Sache bringt.

      Vor etlichen Jahren hab ich mal in einer kleinen Firma gearbeitet. Zu meinen Aufgaben zählte unter anderem das Ausfahren von Waren.
      Als ich gerade unterwegs war, sah ich eine angefahrene Katze auf der Strasse liegen..., also hab ich angehalten und nach ihr geschaut!
      Sie hat noch gelebt..., also hab ich den nächsten Tierarzt lokalisiert und hab sie hingebracht. Der Tierarzt wollte noch meine Nummer und Adresse haben und dann bin ich weiter gefahren.
      Später, als ich zurück in der Firma war, hat mich der Chef gefragt warum ich so lange gebraucht hab.
      Ich hab ihm die Geschichte mit der Katze erzählt und er hat daraufhin gesagt, dass er in so einem Fall für extra über die Katze fahren würde ...! Dann hat er sich noch drüber aufgeregt, dass der Lieferwagen innen vollgeblutet war und mir gesagt, dass ich die Zeit nicht bezahlt bekomme...,außerdem hätte ich während der Arbeitszeit anderes zu tun als Katzen zum Tierarzt zu bringen.
      Ich hab dann den Lieferwagen sauber gemacht und gekündigt.

      Ich lass mir von niemanden sagen, was ich zu tun hab und was richtig ist, nur weil mich dieser Jemand bezahlt!

      Ein paar Wochen später hab ich eine Karte bekommen!
      Sie war von der Familie, zu der die Katze gehörte ... Ihr ging es gut, hieß es darin und es war ein Bild von ihr dabei.

      Für mich macht es keinen Unterschied ob da nun ein Mensch verletzt auf der Strasse liegt oder ein Tier. Wäre die Katze tot gewesen, hätte ich sie wenigstens von der Strasse runter geholt, damit nicht noch mehr Leute drüber fahren!

      Hier geht es um dieses Zurückgeben!:smile:
    • Ich denke jeder hier im Forum hat seine Liebe zur Natur und achtet von daher selbstverständlich auf seine Umgebung und versucht so resourcenschonend als möglich mit ihr hauszuhalten.
      Der achtsame Umgang mit den vorhandenen "Gütern", dass sich die Natur weiter entfalten kann oder regenerieren kann, ist für gewissen Menschen ein notwendiges Übel - für uns innere Überzeugung.
      Durch diese Verhaltensweise erhalten wir lediglich die Natur!
      Allerdings muss hierbei einfach bemerkt werden - wir geben der Natur nichts!
      Sie gibt uns und kann auch ohne uns.
      Was man "zurückbekommt" ist der "Lohn" für Achtsamkeit und Genügsamkeit, wobei wir hier den Eigennutz nicht unter den Tisch kehren dürfen.
      Wir wollen ja schleßlich nächstes Jahr auch wieder draußen Spaß haben.
      Wir haben uns zu beugen vor Gaja!

      es gibt da nen Witz:

      Treffen sich zwei Planeten im All...
      Der Eine: "NA? Wie geht´s? Schon langen keine Bahnen mehr zusammen gezogen..."
      der Andere: " Ja geht so...eher schlecht als recht.."
      der Erste: " Wieso?"
      der Andere: "Hab´ da was auf meiner Haut - kreucht und fleucht, sticht, brennt - stinkt wie die Pest..."
      Der Erste wieder: "Ja was ist es den?"
      Der Zweite: "Nennt sich Humanuid - oder so.."
      der Erste darauf: " Mach Dir nix draus - geht vorbei!"

      Ich kann auch verstehen, dass man in einer zu großen Mehrung von Gütern eine Minderung der vorhandenen sieht, vor allem, wenn es um Ausrüstung geht. Das alte wird wohl nicht mehr so genutz oder gar nicht mehr und verliert dadurch seinen "Bestimmungswert".
      Trotzdem bleibt es was es ist.
      Ich kauf mir ein neues Messer, weil ich ein neues brauch, zum Zweck und brauch net mehr.
      Bei einem Messersammler sieht das anderes aus.
      Bei mir verlören viel Messer ihren "Bestimmungswert".
      Bei einem Sammler ist dieser aber ein anderer und jedes Messer hat seinen eigenen speziellen Wert außerhalb der Funktion.
      Es kommt immer auf die Wertung an - egal ob be - oder entwertet. Vielleicht sollte man werten generell lassen - es schränkt die Sicht ein.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wastl ()