Zecken Mistviecher - Frust durch Paranoia??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zecken Mistviecher - Frust durch Paranoia??

      Wollte am Sonntag nen kleinen Waldspaziergang machen, hab aber nach 10 minuten abgebrochen.

      Innerhalb dieser 10min hab ich doch tatsächlich 16 Zecken an den Hosenbeinen hängen gehabt!

      Ich hab grad total den Frust, wieder einen Fuß in den Wald zu setzen, die chemische Keule an der Bekleidung wollt ich eigentlich meiden.

      Wie macht ihr das?
      Einfach ignorieren, juckts euch net, bin ich überempfindlich?
    • Mistviecher- Frust durch Paranoia??

      "Tas" schrieb:

      16? Wo wälzt und robbst du denn rum und wieviel hat dein Hund dann? 150? :D

      Auto am Waldparkplatz geparkt und direkt in den Wald....

      Aber nicht auf nem Waldweg sondern halt einen eher unscheinbaren Forstwirtschaftsweg entlang. Halt gleich Gras, wadenhoch, Laub, usw.
      Paradis für Zecken, ich weiß, aber hey....

      Bei sonem Anblick vergehts einem einfach.... :evil:

      Vielleicht stell ich mich auch grad an wie ne Tussi, aber das war mir zu viel des Guten. :?
      Gut möglich, dass ich da auch grad voll eine prädistinierte Stelle für die Viecher erwischt hab und IM Wald siehts wieder anders aus. :roll:
    • Mistviecher- Frust durch Paranoia??

      Das Problem kenne ich!

      Es kommt ja auch maßgeblich auf die Landschaft an in der man sich bewegt.
      Solange ich mich über Waldboden bewege der keinen hohen Bewuchs aufweist stellen die kleinen Sauger nicht das größte Problem dar.
      Ansonsten versuche ich hohes Gras zu meiden. Wenn es nicht anders geht würde ich einfach häufiger kontrollieren.

      Wenn es wirklich so richtig schlimm ist klopfe ich sie in regelmäßigen Abständen von der Hose ab und kontrolliere meine Beine auf Krabbler.

      Ärgerlich ist es besonders wenn man morgens nach einer gemütlichen Waldboden Nacht gleich mehrere vom Körper entfernen darf. Letztes Jahr hatte ich 6 Stück -.-

      Ich habe auch immer ein etwas mulmiges Gefühl bei den Biestern aber wenn ich überlege wie viele Zecken meine Großeltern in ihrer Jugend hatten (aus Erzählungen vom Landleben) relativiert sich die Furcht ein wenig.

      In Süddeutschland ist eine FSME Schutzimpfung sicher nicht verkehrt und sollte der Fall eintreten das man sich die ein oder andere Zecke eingefangen hat, rate ich zu einer Blutkontrolle zwecks Borrelliose Diagnostik.
      Denn "früh erkannt ist halb gebannt"

      Beste Grüße und "allzeit Gut Weg"
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Mistviecher- Frust durch Paranoia??

      Hey Tussi :mrgreen:

      es gibt dann nur 3 Möglichkeiten

      1. Taucheranzug
      2. Wohnortwechsel
      3. Psychologe

      Vielleicht haste wirklich einfach nur Pech gehabt und die waren gestern ganz ausgehungert. Vielleicht würden Gamaschen Deinen Frust ein wenig mildern und die entstehende Paranoia verhindern?

      Ehrlich gesagt mach ich mir da auch keinen Kopf drum, ob es jetzt sein könnte, dass da welche sind. In Gebieten, wo es natürlich extrem ist, würd ich mich entsprechend ein wenig schützen. Hohe Schuhe, Strümpfe oder Gamaschen, aber von so Chemiekeulen etc. halt ich nichts :?
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Re: AW: Mistviecher- Frust durch Paranoia??

      Ich hatte dieses Jahr erst 2 Stueck :grin:
      Geszern wieder einen kleinen Waldlauf eingelegt und gleich mal schauen was sich so angebissen hat. Mich inzeressieren Zecken herzlich wenig. Hm... Abgesehen von der Uebertragung fieser Keime, stellst Du Dich ein wenig an :) Lerne die kleinen Ktabbler einfach zu akzeptieren, immerhin latscht Du durch Ihr Revier. :grin: Lass Dich Impfen und dann ZACK. Tut doch nicht weh, weder das Beissen noch das abpfluecken.
      www.Phagomir.de
    • Mistviecher- Frust durch Paranoia??

      "Mandelaugen" schrieb:

      Hey Tussi :mrgreen:

      es gibt dann nur 3 Möglichkeiten

      1. Taucheranzug
      2. Wohnortwechsel
      3. Psychologe

      Vielleicht haste wirklich einfach nur Pech gehabt und die waren gestern ganz ausgehungert. Vielleicht würden Gamaschen Deinen Frust ein wenig mildern und die entstehende Paranoia verhindern?

      Ehrlich gesagt mach ich mir da auch keinen Kopf drum, ob es jetzt sein könnte, dass da welche sind. In Gebieten, wo es natürlich extrem ist, würd ich mich entsprechend ein wenig schützen. Hohe Schuhe, Strümpfe oder Gamaschen, aber von so Chemiekeulen etc. halt ich nichts :?


      Jetzt weiß ich wenigstens, woher QuinTUSS kommt.... :mrgreen:
      Mit Taucheranzug durch den Wald... Du kommst auf Ideen...


      Ja, gut möglich, dass ich da zu paranoid bin, doch vor therapeutisch unterstützter Tiefenpsychologie möchte ich zum gegebenen Zeitpunkt noch absehen ;)


      Danke für eure ehrlichen Meinungen :!:
    • Zecken Mistviecher - Frust durch Paranoia??

      Moin moin,

      also bei mir und den Kiddies geht immer Autan,ist mir auch zu riskant auf Naturschutz oder irgenwelche Zaubermittel zu vertrauen.
      Zumal meine Große Tochter sehr empfänglich für die Mistviecher ist.Die kleine hatte auch schon eine und an mich trauen sie sich scheinbar nicht.
      Wie gesagt ordentlich Autan und gut.

      Gruß Benny
      Gruß Benny



      Wenn die Zeiten unruhig sind,

      werden die Klingen länger.
    • Re: AW: Zecken Mistviecher - Frust durch Paranoia??

      Gamaschen, Mosquito Jacke und Zedan! Kontrollieren, abklopfen und die Stellen vorsichtig durchqueren, bei der die Zeckengefahr besonders hoch ist!
      Waldränder, hohes Gras, dunkle Stellen mit Efeu und sogar dort, wo der Bärlauch höher gewachsen ist, ist Vorsicht geboten!
    • Zecken Mistviecher - Frust durch Paranoia??

      Kenn' ich.

      Warum werden diese Biester nicht massenhaft von Vögeln genascht?


      Weil wir hier nicht die richtigen Vögel haben. Spannend wäre zu erfahren, welche Zecken das sind. Bei Holzböcken habe ich hier in Brandenburg noch nicht so einen massiven Befall erlebt. Anders bei den Auwaldzecken. Die sind Neozoen und und haben dementsprechend keine natürliche Fressfeinde.

      Da Borreliose hier das Hauptrisiko ist und die Behandlung und Spätfolgen allemal schlimmer sind als die Nebenwirkungen irgendeines Repellents sein kann, nutze ich Icaridin.
      Dies ist eine Signatur
    • Zecken Mistviecher - Frust durch Paranoia??

      Meiner Erfahrtung nach gibt es keinen echten Schutz mit Chemikalien oder sonstigen "Hausmitteln". Hat Nix geholfen - zumindest bei mir!

      Impfen gegen FSME und periodisches Absuchen um Borreliose zu vermeiden. Am Besten alle 8 Stunden absuchen und ggf. Zecke entfernen. Wer Interesse hat, dem kann ich eines meiner Videos zu diesem Thema zur Verfügung stellen :)
      Einfach per PM...

      lg Reini
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Zecken Mistviecher - Frust durch Paranoia??

      Hab hier in Hamburg und Umgebung ganz gute Erfahrungen mit Zedan und Zanzarin gemacht, aber wenn die Viecher so ausgehungert sind, dass sich gleich 16 Stück auf Dich stürzen, weiß ich auch nicht, ob das reicht... Vielleicht einfach mal ausprobieren...
      “No living man may hinder me!” - ”But no living man am I! You look upon a woman. Éowyn I am, Éomund’s daughter. You stand between me and my lord and kin. Begone, if you be not deathless! For living or dark undead, I will smite you, if you touch him.”