kleine Zunder Enzyklopädie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kleine Zunder Enzyklopädie

      Helft Ihr bitte alle mal mit, hier verschiedene Zunder zusammen zu stellen, vor allem natürliche.

      Ich habe mir das vorgenommen für diesen Sommer, alles auszuprobieren, was ich gehört habe, alles zu sammeln, was ich sehe und alles zu zündeln, was zunderartig erscheint.

      Gestern habe ich schon mal angefangen mit

      - Clematis (Waldrebe)
      die ausgetrockneten Samenbüschel mitsamt den dürren Blütenblättern habe ich gestern im Garten mal abgesammelt und ein Klümpchen mit dem Firesteel... sofort zum Brennen gebracht (verhält sich wie Watte)
    • kleine Zunder Enzyklopädie

      -Alle Flugsamen brennen beim kleinsten Funken. Aber praktisch allen ist gemein dass sie viel zu schnell wegbrennen. Der Wasserdost bildet da eine Ausnahme. Vor allem wenn man die Flugsamen zusammen mit ein wenig Stängel sammelt brennen diese viel länger als andere Flugsamen.

      Die ultimative Kombination sind die Flugsamen des Wasserdosts zusammen mit noch klebrigem Harz. Ich forme daraus kleine Kugeln wo richtig schön Samen drankleben, so dass man das Harz nicht mehr sehen kann.
      Es reicht wirklich ein winziger Funke um das alles in Flammen aufgehen zu lassen.

      Ohne übertreiben zu wollen ist dies der beste Zunder den ich kenne. Auch kein Industrieprodukt kommt da ran.
      Hieß früher AJ im Forum.


      - Die Wüste ruft -
    • kleine Zunder Enzyklopädie

      An Ufern oder einfach so im Sand finde ich häufig sehr feine Wurzeln, wenn die trocken sind und etwas aufgeraut wurden, fangen die auch sofort an zu brennen! Da war ich beim ersten Versuch richtig erstaunt, das hatte ich nicht erwartet :o
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • kleine Zunder Enzyklopädie

      "Affenjunge" schrieb:

      Die ultimative Kombination sind die Flugsamen des Wasserdosts zusammen mit noch klebrigem Harz.


      Du sammelst also die Flugsamen, rollst Harzkügelchen und tunkst sie in die Samen - sozusagen mit Wasserdost-Samen panierte Harzbällchen?!

      Findet man den Wasserdost bei uns überall - mir ist der nicht geläufig.
    • kleine Zunder Enzyklopädie

      "Rockdog" schrieb:

      Ich nehme Birkenrinde,Harz und Flechte


      Ich hab bei mir im Hof gerade altes totholz liegen, über und über mit ganz alter, ausgetrockneter Flechte bedeckt. Da hab ich dann mal ein bisschen abgerieben und ir gedacht, das kommt als nächstes.

      Ist das egal, welche Flechte, hauptsache trocken?
    • kleine Zunder Enzyklopädie

      Wenn man (kanadische) Goldruten im Herbst/Winter findet sind die Reste der Blütenstände auch ein guter [lexicon]Zunder[/lexicon]. Zwar nicht berauschend aber dafür brennt der Rest der Goldrute auch sehr gut. Einfach ein Bündel mitnehmen und man braucht nur noch starke Äste für ein [lexicon]Feuer[/lexicon].
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • kleine Zunder Enzyklopädie

      Die Flusen von Strümpfen oder wenn man mit dem Messer über die Hose / Hemd schabt gibt schöner Zunder.
      In Thailand hab ich gelernt das die alten Badelatschen auch gut brennen,war ein Tipp von eingeborenen ;)

      OK sind jetzt nicht so Naturbelassene Zunder.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.