Atemschutz / Schutzmasken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Atemschutz / Schutzmasken

      Alternativ zum Thread "Schutzanzug" würde mich interessieren wie Ihr das so mit Schutzmasken handhabt.
      Ich selber halte mir immer einige FFP1- & FFP2-Masken vorrätig. Zusätzlich dazu haben wir aber auch ein paar Vollmasken von Dräger falls es mal ganz hart kommt.
    • Atemschutz / Schutzmasken

      Ach du liebes bischen. Neben dem "do it yourself Chirurgie-Kurs" jetzt auch noch so was. Den FFP x Krempel könnt Ihr komplett in die Tonne hauen. Maximal FFP 2 als Infektionsschutz. Kommt aber stark auf den Verbreitungsweg des Erregers an. Wenn Ihr welche auf Vorrat kaufen wollt, für die Pandemie, ok. aber lasst euch erst von fachkundiger Seite sagen, welcher dann der richtige ist. Ansonsten bei Vollmaske ist der A2B2E2K2-P3 Filter zu empfehlen. Nur am Rande sei erwähnt, dass z.B. ein Floriansjünger rund 100 Ausbildungsstunden, jährliche Auffrischung, Gewöhnungsübungen usw. über sich ergehen lassen muss, um solch Gerät überhaupt anwenden zu dürfen und zu können. Darüber hinaus dann noch med. Untersuchungen G 26. Grundsätzlich würde ich auch hier sagen, wenn keine Ahnung oder nur Internetwissen, dann Finger weg. Insb. bei den B-Waffen (oder auch den "normalen" Pandemieerregern). Muss man erst einmal wissen, was los ist. Wer dann noch nicht infiziert ist (Latenzzeit / Inkubationszeit) kann sich schützen. Dazu gehört in aller Regel aber nicht nur die Maske, sondern auch ein Vollschutz, wenns ganz böse kommt. Wenn Ihr wissen wollt, wie das aussieht, dann stellt euch mal einen halben Tag an die Liegendeinfahrt des nächst gelegenen Dialysezentrums. Da werden dann zig Rettungsdienstler als Marsmännchen verkleidet Infektionspatienten hin- und herfahren. Das ist so ein spezielles Thema, da geht nix auf diy-Basis. Die Dräger oder wie auch immer Vollmasken müssen jährlich geprüft werden. Wenn Ihr den Kram aus Arsenalbeständen kauft, wäre ich mir nicht sicher, ob damit alles ok. ist. Wie wollt Ihr die Masken desinfizieren. Welche Desi-Mittel verwendet Ihr. Sind die RKI oder VAH gelistet. Stundenwert? Wie lange hält ein Filter, wie wird er korrekt gewechselt? Schon mal probiert? Unter Stress und mit Puls? Im Dunkeln? bla bla bla. Glaubt mir, Ihr könnt euch nicht auf alles vorbereiten...
      Wo der Teufel machtlos ist, schickt er ein Weib als Boten.
    • Atemschutz / Schutzmasken

      Da, wo der Filter oder der Lungenautomat angeschlossen wird, befindet sich ein Eingangsventil und eine Sprechmembran. Ausgeatmet wird "über die Nase" bzw. das, was man bei der Maske als Nase ansprechen würde. Auch dann, wenn du durch den Mund ausatmest. Guck mal in die Maske rein. Sie wird ja auch Gummimöse genannt. Die "Möse" umschließt bei dir Mund und Nase (wie im echten Leben). Notwendig, weil sonst die Fensterchen beschlagen. Mir ist schleierhaft, wie du damit Wasser filtern willst? Der Filter selbst ist ja sozusagen eine Einbahnstraße und so konstruiert, dass er nur unschädliches Gas, also Umluft, von Giftstoffen gereinigt, durchlässt. Oder wolltest du den Filter zum Wasserfiltern abschrauben?. Selbst wenn, was soll den rausgefiltert werden? Schwebstoffe, dann nimm ein Taschentuch. Giftstoffe? Kannste klemmen.
      Wo der Teufel machtlos ist, schickt er ein Weib als Boten.
    • Re: Atemschutz / Schutzmasken

      Ich würde dir gar keine empfehlen. S. meine Anmerkungen weiter oben.
      Lies alleine mal die FwDv 500 "Einheiten im ABC Einsatz". Da bekommst du einen groben Eindruck über das Thema. Alleine die Wahl der richtigen Filter ist praktisch (und auf Vorrat) unlösbar. Es gibt nicht den Universal-Filter gegen alles. Sieh Dir mal diesen Link an de.wikipedia.org/wiki/Atemschutzfilter . Dann wirst Du erkennen, wo das Problem liegt. Du wirst nicht wissen, gegen welches Gift Du Dich schützen sollst. Dafür muss man nämlich erst mal ABC-Spüren. Die Feuerwehren verwenden den ABEK2 P3. Der deckt die gängigsten Dinge ab aber z.B. ist der ABEK2 P3 kein Reaktorfilter. Ein Filter hat auch nur eine begrenzte Nutzungsdauer, die z.B. stark von der Staubentwicklung, Giftkonzentration abhängt. Darüber hinaus ist bei umluftabhängigen Geräten (Filtergeräte) notwendig, dass genügend Sauerstoff in der Umluft vorhanden ist. Wenn du eine herabgesetzte O2 Umluftkonzentration hast (21% normal, unter 17% wirds haarig), nützt dir der beste Filter nix, weil der Gasaustausch in der Lunge nicht mehr funktioniert. Dann sprechen wir über umluftunabhängigen Atemschutz, z.B. Pressluftatmer, Kreislaufgeräte usw. Nehmen wir jetzt einmal an, du hättest eine Maske und den richtigen Filter. Je nachdem, wenn du durch die Maske etwas riechst, schmeckst oder Reizungen der Schleimhäute auftreten, muss der Filter getauscht werden, dass kann schon nach 20 Minuten der Fall sein. D.h. einatmen, Filter rausdrehen, langsam ohne Unterbrechung ausatmen, damit keine Luft einströmt, neuen Filter aufschrauben. Versuch mal im Dunkeln diese Prozedur. Statt eines neuen FIlters führst du den Übungsfilter zweimal um einen Körper und schraubst ihn dann wieder auf. Du wirst sehen, was ich meine. Einem Kind so etwas zuzumunte, ist unvorstellbar. Aber wie gesagt, nehmen wir an, du hast eine Maske und den richtigen Filter, flüchtst 2 Stunden (in welche Richtung denn eigentlich??) und bist jetzt auf nicht kontaminiertem Boden. Was nun? Du bist kontaminiert und hast die Kontaminaiton verschleppt! Wie willst Du dich dekontaminieren? Welche Prozedur wendest du an, um dich zu entkleiden, ohne dabei Gift auf die Haut (es gibt hautwirksame Gifte), in die Augen oder Atemwege zu bekommen. Womit willst du deine Haut ggf. entgiften? Hast du einen ABC Selbsthilfesatz? Wie wird dieser angewendet (an die Atropinspritzen kommst du eh nicht ran - und wann und wo gegen diese verwenden)? Auf die Bioscheisse bin ich jetzt noch gar nicht eingegangen. Du siehtst also, es ist für den Zivilisten schlicht unmöglich, sich auf den ABC-Fall vorzubereiten. Das geht nicht. Lass es. Sagen wir mal so: Wenn Odin dich als Einherjer auserwählt, gehts ab nach Walhall...
      Wo der Teufel machtlos ist, schickt er ein Weib als Boten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Steiger ()

    • Atemschutz / Schutzmasken

      Nur weil einem die Vorstellung nicht gefällt, heißt das noch lange nicht, dass es nicht so ist bzw. kommt.
      Halt dich an Steiger - es gibt kein "Allschutzmittel". Er hat es bestens beschrieben! Bin selbst ehemaliger Atemschutzgeräteträger..
      Wenn es so weit ist, musst du Dich für einen Filter entscheiden und hoffen das es der richtige war. Wenn du es richtig lernen willst - tritt der Feuerwehr bei.
    • Re: AW: Atemschutz / Schutzmasken

      "jcornelius6" schrieb:

      Hm, wie ist denn dann mit Staubschutzmasken/Mundschutz zum Schutz vor Infektionen? Irgendetwas wird es doch auch für den Normalverbraucher geben!


      Gehört in Japan zum normalen Strassenbild. Da fällt man eher auf wenn man keine trägt.
      arishaintokyo.com/wp-content/u…cemasksflavorsofjapan.png
      If you want to go fast, go alone. If you want to go far, go together.