Hobos?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen. Wie ich sehe schleppt fast jeder von euch einen Hobo mit sich rum die teilweise sehr viel platz wegnehmen. Mich würde mal interessieren wozu ihr die dinger mitschleppt. Um eine tasse oder einen topf wasser zu erhitzen brauche ich doch nur drei steine oder ähnliches auf die ich dann meine tasse stelle und kann dann etwas feuer darunter machen.
      Oder kann ein Hobo mehr?
      Und wo kommt eigentlich der Name her?
      ist das eine abkürzung ?

      Mfg Florian
    • Ich bin ein absoluter Gewichtsfanatiker :D Ich möchte und nehme auf meinen Touren wirklich nur das aller nötigste mit. Aber ich habe mir trotzdem die Bushbox von Bushcraft Essential (nicht mit dem Forumlogo) gekauft.

      Und ich erkläre dir auch gerne warum. Erstens er wiegt knapp 260 gramm. Somit ist er nicht schwer und ist leichten und schnell zusammengebaut bzw. abgebaut und durch sein Packmaß auch leicht verstaubar.

      Natürlich kannst du ein Feuer machen ABER und das sage ICH aus Überzeugung (kanns selber nicht glauben 8-) ) du bekommst schneller eine Kochhitze mit diesem Hobo hin als mit einem Feuer. Der zweite für mich ausschlagene Punkt ist, dass ich nicht viel Holz (ich zünde den Hobo nur mit Holz an - möchte ja nicht zuviel mitschleppen und immer noch ein wenig von der Natur benützen ;) )benötige. Um die gleiche Hitze zu erhalten müsste ich bei einem Feuer mehr Holz verwenden.

      Große Hobos sind für mich uninteressant aber die Bushbox im speziellen kann ich nur empfehlen.

      Daher ist es auch eine Frage der Sicherheit gegenüber der Natur. Mit der Bushbox schone ich die Wälder und die Chance (bei richtiger Anwendung natürlich) das ich dadurch den Boden vernichte ist sehr gering. Und wegen einer kleinen Suppe brauche ich nicht auf dem Waldboden ein Feuer entzünden. Das ist aus meiner Sicht mehr als unnötig.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Schleppen^^ :shock: Ich gehe mal davon aus das du Körperlich so fit bist, das dir die paar Gramm mehr nix ausmachen werden. Somal wen du einen selbst baust dieser ja dan aus einer Dose sein wird und das ja beim besten willen kein nennenswerter Gewichtzuwachs ist.
      Aber viel erfolg beim Basteln und Kochen.

      Schöne Grüße aus der Sächsischen Schweiz :D
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • "Ronny" schrieb:

      "Konti" schrieb:

      @ Ronny: Dann ist es aber nur ein Gestell. Klar geht das auch, nur nicht so gut.

      Was aber auseinandergebaut nur einen Zentimeter hoch ist.


      Der Foren Hobo ist natürlich eine Wucht,wollte mir aber mal selber etwas bauen. :)
      Gruß Benny



      Wenn die Zeiten unruhig sind,

      werden die Klingen länger.
    • Wollte jetz kein neues Thema deshalb aufmachen ... dachte mir hier passt meine Frage ganz gut hin...
      Wenn ich jetz mit der Bushbox Feuer mache zaehlt das soviel ich weiss ja nicht als offenes Feuer oder? Kann mir da n Foerster zB ans Bein pinkeln deshalb? Sollte doch keine Probleme geben oder?
      LG
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.