Tips für einen Lederscheidenbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tips für einen Lederscheidenbau

      Hallo Ihr da Draußen!

      Ich habe ein tolles handgefertigtes Messer bekommen und möchte mir dafür eine Scheide aus Leder selber bauen.

      Sie sollte quer am Gürtel zu tragen sein, für Linkshänder.
      Evntl. noch die Möglichkeit Kleinzeug mit anzuhängen (F-Steel etc.)

      Habe bereits Leder 3mm eine Ahle, Zwirn und ne Menge Mut das das schon was wird.

      Was bräuchte ich noch, lässt sich ggf. auch improfisieren (Werkzeuge wie Kantenschneider, etwas zum Naht versenken ...)

      Wie gehe ich am besten vor?

      Ich bin über jeden Tip dankbar, habe mir auch schon das eine oder andere YT-Video angesehen, aber noch nichts zu Querscheiden gefunden.

      Lieben Dank

      Neo
    • Tips für einen Lederscheidenbau

      Ich hab selber noch keine Scheide genäht aber für mich das Wichtigste bei ist daß man das Messer irgendwie fixieren kann. Gerade bei quer getragenen Messern hätte ich da Angst daß die rausfallen.
      Bin jedenfalls gespannt auf das Ergebnis, hab nämlich demnächst vor mal ein Messer zu bauen und das braucht dann ja auch eine Hose.
      Grüße,
      Günther
    • Tips für einen Lederscheidenbau

      Dem Thema habe ich mich den letzten Wochen gewidmet und werde heute Abend meine erste selbst gefertigte Bushcraft-Scheide für mein Fällkniven A1 fertigstellen; genauer gesagt: sie ist komplett und muss nur noch poliert und zusammengebaut werden.

      Es ist mühsam. Leder ist eigentlich ein gutmütiges Material, aber im nassen Zustand auch sehr anfällig für Abdrücke durch Fingernägel, etc.

      Ich sehe zu, dass ich ein paar Bilder einstelle und meinen Eindruck schildere, was für mich hilfreich war und was nicht.

      Die größte Hilfe in Sachen Anleitung und Inspiration waren für mich die Videos von 85Grasy (der treibt sich doch sicherlich auch hier rum 8-) ) und Ian Atkinson (Leodis Leather). Die Videos von Ian sind englischsprachig, aber sollten auch für nicht-englischsprechende Menschen in Grundzügen verständlich sein.

      Wünsche dir auf jeden Fall ein gutes Gelingen, viel Geduld, wenig Abfall (den Prototyp der ersten Ledderfuzz hatte ich versaut) und eine zähe Schmerzgrenze (das Vernähen und Festziehen des stabilen Zwirns hat irgendwann gezwickt :roll: ).

      Gruß Sawyer
    • Tips für einen Lederscheidenbau

      "Eichi" schrieb:

      Ich hab selber noch keine Scheide genäht aber für mich das Wichtigste bei ist daß man das Messer irgendwie fixieren kann. Gerade bei quer getragenen Messern hätte ich da Angst daß die rausfallen.
      ...


      Da kann ich dir versichern, dass man Leder so bearbeiten und formen kann, dass du das Messer fast nicht mehr raus und noch schwerer rein bekommst. Ehrlich. Ich musste meine Leder im Bereich der "Klemme" nachbearbeiten. Jetzt, bei der fertigen Scheide, sitzt das A1 sehr stramm drin, aber mit der Zeit soll das Leder wieder etwas nachgeben und dann passt es hoffentlich so, dass ich keine zwei Hände brauche, um die Klinge zu ziehen. :mrgreen:
    • Tips für einen Lederscheidenbau

      Zirkel mit zwei Spitzen für Naht.

      Schleifpapier für Kante

      Erst kleben, dann schleifen der gesamten Kante, dann Naht ziehen, dann bohren, dann nähen ;)
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Tips für einen Lederscheidenbau

      Kövulfix ist die gleiche Sorte Klebstoff (Kontaktkleber) allerdings mit stärkerer Haftkraft. Dieser Kleber wird z.B. von Schustern bevorzugt.

      Um Deine Lederscheide schön steif und das Leder Wasserdicht zu bekommen, empfehle ich Dir sie in heißem Bienenwachs zu tränken, 30-40 sec. sollten genügen.
      :!: Doch vorsicht manche Leder verziehen sich stark bei dieser Prozedur. Mach unbedingt vorher eine Probe mit einem Reststück Deines Leders :!:

      LG
      Miteinander, Füreinander!

      ZEIT DIE ICH MIR NEHME, IST ZEIT DIE MIR WAS GIBT.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Holzwurm ()

    • Tips für einen Lederscheidenbau

      "Holzwurm" schrieb:


      :!: Doch vorsicht manche Leder verziehen sich stark bei dieser Prozedur. Mach unbedingt vorher eine Probe mit einem Reststück Deines Leders :!:

      LG


      Und so versaut man die Scheide dann auch. ;)
      Gerade als Anfänger sollte man sowas lassen !

      Nimm einfach Kürbiskernöl und massiere die Scheide nach dem Fertigstellen damit ein. Gibt eine Schöne Farbe bei hellem Leder.
      Vorher die Kante am Keder, wenn du sie schön glatt und glänzend verschliffen hast ( tip: am Ende mit Wasser/ Ponalgemisch Kante polieren ) irgendeinen Kerzenstummel auf die Kante reiben und wieder polieren. Mit Bienenwachs in heiß wird aus deiner Scheide erstmal eine Steife Kydexscheide. Die Nähte sind dann auch sehr schön anzusehen :cry: ;)
      Zum Nähen verwende ich immer Jalousienschnur. Das Zeug ist verdammt stabil und vor allem schön breit als Naht, sieht sehr gut aus und nicht so piedelig wie Forellenfaden
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd