Low-Budget Gear Tipps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Low-Budget Gear Tipps

      Wollte mal ein Thema eröffnen das sicher vielen hier auf dem Geldbeutel liegt.

      Viele Markenhersteller und Outdoorläden bieten hochwertiges Gear von namenhaften Herstellern an - zu gehobenen Preisen!

      Nun will ich die Qualität und den Mehrwert teurer Markenprodukte nicht mindern.
      Sicher kommt darauf das Kommentar: Wer billig Kauft, zahlt zweimal etc.
      Das mag schon stimmen, aber es gibt doch auch günstige Alternativen zu manchen Dingen die unsere BCD´ler hier anpreisen dürfen.

      Dinge die man selbst gekauft und getestet und für gut oder sogar schlecht empfunden hat, aber alles im Low-Budget Bereich.

      Ich selbst kaufe hin und wieder über eBay aus China manches zum kleinen Preis.
      Man darf hierbei nicht alles so genau nehmen, solang das Produkt den Zweck erfüllt und mich nicht hängen lässt.
    • Low-Budget Gear Tipps

      Meine Tipps wären z.B. dieser Firesteel zur Einhandbenutzung:

      cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V…7&clk_rvr_id=468700739695

      Funktioniert Tadellos, wenn man den Steel zu tief reinschiebt kann er etwas hängen aber sonst klappts gut.

      Als Lichtspender habe ich:

      cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V…6&clk_rvr_id=468704207108

      Wirklich klein und superhell, tolle Spotfunktion, macht 300 Meter weiter noch nen sehr hellen Spot (hab ausversehen schon diverse Nachbarn erschreckt)
      Ich habe Lithiumbatterien (keine Akkus) rein und bin zufrieden.
      Zu den Akkus die beim Link angeboten werden kann ich nichts sagen,
      nur dass Lithium-Ionen Akkus eine gefährliche Sache sind.

      Bei den China shops würde ich absolut von den Kompass angeboten absehen, die funktionieren sogut wie NIE.
    • Low-Budget Gear Tipps

      Deine Einstellung find ich gut, mann kann selbst hier im Forum feststellen das bei dem ein oder anderen der Nutzfaktor einer Sache in keinem Verhältniss zum Kaufpreis steht.
      Desweiteren ist Ware aus China nicht generell schlecht, mann erhält auch in China Qualitätsware natürlich nicht für 1,50 Euro
      aber deutlich günstiger, ich schätze mal 1/3" was mann hier für
      vergleichbares Material bezahlt.
    • Low-Budget Gear Tipps

      Tolles Thema, ISCREAM!

      Auch wenn vieles immer wieder mal aufpoppt in anderen Beiträgen, ist eine Zusammenstellung doch immer wieder schön und hilfreich.

      Ich fange mal an mit meinem Lieblingsteil:

      - PE Abdeckplane für 5 - 15 EUR aus dem Baumarkt in allen GrößenDefinitiv ein Tarp-Ersatz und absolut brauchbar und multifunktional. Ein 2x3 m Teil wiegt je nach Grammatur des Gewebes ca. 600 g in der einfachen Ausführung.
      Ich habe die Version Grün/silber und bilde mir ein, dass die Silber-Beschichtung wirklich ein bisschen reflektiert.
      Meistens sind die Ränder einfach umgenäht und verstärkt, die Ecken auch. Ösen rundum.
      Geht als Tarp, Unterlage, zum Einwickeln, als Biwaksack, einfach zum Abdecken u.ä.
      In meinem BOB ist das Ding gesetzt, weil robust und weniger anfällig als z.B. ein Tarp.
    • Low-Budget Gear Tipps

      Was ich als unerlässlich empfinde ist in jedem Rucksack eine Rettungsdecke!
      Diese silbrigen Dinger die in allen Verbandskästen sind.

      Wiegt so gut wie nix und im Notfall (sei es der eigene oder jemand anders) ein super Wärmespender!

      Kosten ca. 1-3 Euro
    • Low-Budget Gear Tipps

      "ISCREAM" schrieb:

      Was ich als unerlässlich empfinde ist in jedem Rucksack eine Rettungsdecke!


      und wer sich immer wundert, warum die Dinger so teuer sind... gestern grad im Engelbert Straß Katalog für 0,89 + MwSt. gesehen...

      - einfache Arbeitshandschuhe aus Leder
      Gibt's auch im Baumarkt oder bei Strauß für ein paar EUR. Damit kann man auch mal den Topf vom Feuer holen, grobe Arbeiten machen und halten auch ein bisschen Kälte ab.
    • Low-Budget Gear Tipps

      Ich nutze seit Jahren dieses Besteck:

      amazon.de/Eßbesteck-Outdoor-6-Funktionen-Nylonetui/dp/B000NM36RY/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1366107596&sr=8-6&keywords=Faltbesteck

      Leicht, das Messer Rastet ein und steht dann ziemlich fest und ist superscharf.
      Der Löffel mag etwas klein sein, eher ein größerer Teelöffel aber das macht mir nix. Das Plastik daran wirkt anfangs etwas billig, aber das Ding hält einwandfrei!
    • Low-Budget Gear Tipps

      Hey ISCREAM,

      Baumarktplane: Hab ich auch, hab sie nochmals mit Imprägnierspray behandelt, funktioniert super.

      Rettungsdecke: Da Verbandskästen in Autos/Motorrädern ablaufen, die Rettungsdecken aber nicht schlecht werden, hab ich mir eine von meinen Eltern Organisiert.

      Besteck: Hab ich mir im Globetrotter einen einzelnen Light my Fire Spork gekauft für ca 2€, Messer hab ich sowieso immer eins dabei :)

      Gruß
      Flo
    • Low-Budget Gear Tipps

      Abgelaufenes Verbandszeug aus Autos muss auch nicht sofort weggeworfen werden. Die Hersteller können nur eine gewisse Zeit die Sterilität garantieren. Die Verpackungen sind meist noch viel länger steril. Ob man am Verbandszeug spaaren sollte ist eine andere Frage.
      Ein Tipp an alle Bushcraft-Kurs-Anbieter, die auch einen Erstehilfekurs anbieten: Fragt beim tüv nach alten Verbandskästen. Die sammeln sie meist und verschenken sie bei Nachfrage auch gerne.

      Nette Geschichte zum Thema Verbandskasten im Auto:
      Ein Bekannter von mir (Rettungssani) musste einen Krankenwagen zum Tüv bringen. Der Krankenwagen hat keinen Tüv bekommen, da der Verbandskasten abgelaufen war. :mrgreen:
    • Low-Budget Gear Tipps

      Hey,

      Abgelaufenes Verbandszeug, da hab ich schon schlechte Erfahrungen gesammelt. Pflaster die nicht mehr kleben (sehr unangenehm bei einer Schnittwunde). Musste dann mit der Pflasterrolle einen kleinen schnitt tappen :) war etwas Overkill

      Deshalb würde ich von abgelaufenen Verbandszeug abraten, heißt jedoch nicht dass man das wegschmeißen muss, ich benutz es zu hause noch. Wenn es jedoch wirklich drauf ankommt, sollte man schon drauf achten was man mitnimmt.

      Gruß
      Flo
    • Low-Budget Gear Tipps

      Ich hab mindestens noch 3 abgelaufene und uralte Verbandskasten zu Hause an verschiedenen Stellen.

      Ausser den o.g. Pflastern und Leuko würde ich alles andere kaum in Frage stellen. Steril und luft-/wasserdicht eingepackte Kompressen und Mullbinden - was soll da dran schlecht werden?

      Die alten FAK Kisten bzw. die neueren Nylon-Taschen sind auch wunderbar zum Zusammenstellen eines modifizierten FAKs zum Bushcraften - also DAUMEN HOCH

      - Biegedraht für den Garten
      gibt's für Winzer als 15 cm Versionen zum Reben anbinden. Das ist in unseren Breiten das Allheilmittel für jegliche Reparaturen und Gewerke...
      Gibt's aber auch für kleines Geld in schickem Bushcraft-Grün im Gartenmarkt

      - Skalpellklingen
      Ich habe früher als Schriftsetzer immer diese Wechselklingen für Skalpellhalter zu Hause gehabt, in spitz oder "Drop-point".
      Sind lange sehr scharf und gut benutzbar für jegliche Feinarbeit, zum Splitter-Entfernen oder Erste-Hilfe etc.

      - Einmachglas-Dichtgummis
      kann sich jeder vorstellen, wie nützlich die sind, wenn man mal 2 dabei hat
    • Low-Budget Gear Tipps

      Heute bei Ikea gekauft: Der "Stabil" Dünsteinsatz für ca. 3,50!

      wirkt auf mich sehr STABIL :P kann man nen Topf oder ne Tasse draufstellen und drinnen ein kleines Holzfeuer machen!
    • Low-Budget Gear Tipps

      Was man bei IKEA Nich alles findet... Am besten finde ich da aber immer noch die Billy Holzregale, sind echt super, in dem Karton für unterwegs! Einfach auspacken, zamtreten und ab ins Feuer! ;)