Schweden Tour 2013

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schweden Tour 2013

      Hey Leute ich könnte ein wenig Hilfe von euch bei der richtigen Planung für meine kommende Tour gebrauchen.

      Ich werde Anfang Juli mit einem Kumpel 3 Wochen in der schwedischen Wildnis abtauchen.
      Wir überlegen noch ob wir von Stockholm nach Oslo laufen sollen oder um den See mälaren.

      Ich habe jetzt damit angefangen mit meine Ausrüstung zusammen zu stellen. Und genau hier kommt ihr ins Spiel. Was fehlt was ist überflüssig?

      Dabei sind:
      Carinthia tent Tour bivy
      Therm-a-Rest prolite plus

      Schlafsack??? 1. 15€mini Schlafsack ausm Discounter Komfort temp. 7grad, passt in den Rucksack <1000g
      Oder Nordisk mit 0grad Komfort temp. Deutlich größer, muss außen am Rucksack getragen werden 1900g

      Camelbak 3l + 2 1l nalgene Flaschen + Becher

      Feuerstrahl + 5 ob's
      Fiskars x5 Beil
      Letherman Wave
      Kabar Folder / esee 4 / crkt neck knife. ( weiß noch nicht welches)
      Angelschnur + 20 Hacken ( ist ne kleinen Päckchen mit verschiedenen Größen)
      Erste-Hilfe-tasche / hygienetasche ( muss aber noch gepackt werden)
      25m 550cord
      Fenix ed1
      Olight m21 x warrior
      Signal-Pfeife
      5x Taschentücher ( Packungen)
      Zippo + Ersatz Benzin
      Notizblock + Stift
      Karten Material + Peilkompass
      Victorinox schleif-Stick
      Foto-Apparat + Barrieren ( auch die Taschenlampen)
      Dokumenten-Mappe

      Kleidung:

      Pinewood Kilimandscharo hose
      Hummel funktions-Unterwäsche je 1x kurz und lang
      2x Berghaus Funktions-hemd langarm, schnelltrocknend
      Salewa ms-firetrail
      Dünne icepeak Jacke, 10000mm Wasser, Winddicht.
      Dünnen Daunen Weste
      2x wandersocken
      Dünne Schnittschutz Arbeitshandschuhe
      Kopfbedeckung?


      Ich glaube das war's.


      So jetzt seid ihr dran, sofern hier jemand ist, der mir tips geben kann.

      Gruß aus dem bergischen Land
      Syler
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Schweden Tour 2013

      Ich red mal frei Schnauze was mir spontan auffällt und Gewähr auf Vollständigkeit.

      1. Zippos sind schön aber in meinen Augen für sowas unpraktisch weil des Benzin zu schnell "verdampft", lieber 2 Bic Feuerzeuge
      2. Finde beide Schlafsäcke nich optimal, aber wenn dann den wärmeren
      3. Kopfbedeckung auf jeden Fall mitnehmen
      4. Mmn kannste auch bissl weniger Gefäße für Flüssigkeiten mitnehmen, da haste in Schweden eigl keine Probleme
      5. welche Kocher kommt mit?
      6. Besteck + Geschirr?

      Mehr fällt mir grad ned ein bin müde ;)

      Gruß Mo
      „Manche Menschen drücken nur deshalb ein Auge zu, damit sie besser zielen können.“

      Billy Wilder
    • Schweden Tour 2013

      Hallo,

      erste und wichtigste Frage: Ist die Route wirklich sinnvoll gewählt? Sie führt durch eher dichtbesiedelte Gebiete mit zahlreichen Straßen. Auch am Mälaren gibt es viele größere Orte und zahlreiche Seegrundstücke sind privat. "Wildnis" würde ich hier nicht erwarten.

      Zu Deiner Ausrüstung:
      Ich würde auf jeden Fall den wärmeren Schlafsack mitnehmen!
      Camelback und Wasserflaschen mit gesamt 5 liter ist total übetrieben. In Schweden findet man 100% mehrmals am Tag Wasser.
      Wenn Ihr Angeln wollt, braucht Ihr für die jeweiligen Gewässer einen Erlaubnisschein "Fiskekort". Diese bekommt man vor Ort in Turistbüros und auf Campingplätzen usw.
      2 Lampen halte ich für unnötig zu dieser Jahreszeit. Es wird sowieso nur ein paar Stunden dunkel sein.
      Das mit den Halbschuhen würde ich mir auch nochmal überlegen. Wenn Ihr querfeldein unterwegs sein wollt, habt Ihr besser richtige Trekkingstiefel dabei.

      Wenn Ihr gute Gründe für die Streckenwahl habt, ist dass natürlich Euer Ding. Wenn ihr allerdings eine "wildere" Strecke sucht, kann ich gerne Tipps geben.

      Tschau
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Re: Schweden Tour 2013

      Also erstmal vielen dank für die schnellen Antworten..

      So zippo ist getauscht.
      Die fenix ed1 ist so so klein das sie quasi nicht ausrichtete Lampe zählt. Und die olight ist auch nicht Groß als das ich mich ernste Gewichts oder Platz sorgen machen müsste.
      Schlafsack: habt ihr da Empfehlungen?
      Camelbak ist raus.. Die 2x 1l nalgene werden dann reichen.
      Kocher=Lagerfeuer
      Geschirr: werden wir nicht brauchen
      Besteck: hab nen Titan göffel dabei aber wahrscheinlich gibt's es überwiegend Finger Food.

      Thema Strecke: die Wanderung um den See ist deshalb eine Alternative gewesen, weil dort das Fischen ja erlaubt ist ( ohne fiskorte) und von der Strecke her auch nicht zu kurz ist. Wenn jetzt allerdings da eher "Großstadt-Feeling " aufkommt als wirklich die Ruhe der Natur ohne Menschen, ist der plan schonmal tot.
      Hat jemand ne Ahnung was uns auf dem weg Stockholm-Oslo erwartet? Also Ruhe-technisch. Und wie sieht es da mit angeln aus? Gibt es sowas wie eine fiskorte für ganz schweden?

      Syler
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Schweden Tour 2013

      Ihr scheint ja so eine Tour noch nie gemacht zu haben. Daher rate ich euch vielelicht ersteinmal eine kleinere Tour zu machen. Bohusleden, oder Ostkustleden. Oder das war mein erster Weg.. den Tjustleden. Da hatten wir Mitte Mai keine anderen Wanderer getroffen und es war einfach nur toll. Lauf mal in Deutschland in einem großen Wald einfach mal querfeldein. Da hast du nicht ständig einen See oder ein Moor das du umgehen musst.

      Wie lange soll der Marsch von Stockholm nach Oslo denn dauern?
    • Schweden Tour 2013

      Hej,

      der Mälaren ist toll, aber wandern.. Wenn ich wirklich von Stockholm nach Oslo wollt, würde ich bis Västerås den Zug nehmen. Ab da gehts dann durch die "Wildnis" und da gibt es schöne Gegenden. Aber man sollte vorsichtig sein - da kann's auch schon mal ganz schon hoch und runter gehen, um kleinere und grössere Seen herum, es gibt Hochmoore und 'n Haufen "Fluss und Flüsschen"...

      Bei deiner Auflistung vermisse ich Antimückenmittel - die gibt es in der Zeit (und in der Gegend) sicher... :roll:

      Ted
      QRV: 80m (tnx DH7AES), 40m, 2m, 70cm - 73 es 55 de SD7KR (exDK2RA, exDG0GM)


      Computer sind dafür da, die Probleme zu beseitigen, die man ohne sie nicht hätte! Wenn du glaubst, dein Computer ist schlauer als du - zieh' einfach den Stecker.


      "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (Ludwig Wittgenstein)
    • Schweden Tour 2013

      axt wuerde ich zu Hause lassen, wiegt zuviel. Lieber kleine Klappsaege.
      Schlafsack sollte waermer sein, gerade wenn man kaputt und muede ist vom langen Wandertag, dazu vielleicht noch nass, da braucht man abends was waermeres als Schlafsack.
      Regenhose waere bei mir dabei, ebenso Gorestiefel und einen Klein verpackbaren Regenhut, wie den OR Sombrero. Unbedingt Regenhuelle fuer den Rucksack und wasserdichter Packsack fuer Schlafsack und auch einer fuer deine Reservewaesche. Klamotten sollten Mueckendicht sein. Zudem noch ein Kopfnetz. In der daemmerung sind die Muecken meist bis zur Dunkelheit aktiv, dann ist wieder Ruhe.

      Auch wuerde ich mir noch eine lange Unterhose einpacken, so eine ganz leichte von C&A aus Dunova. Hat den Vorteil, wenn man durchgeweicht ist, noch was trockenes dabei zu haben, oder fuer die
      bequemlichkeit abends im Lager, oder unter der Regenhose beim Laufen ist die nicht so warm wie Regenhose mit Treckinghose. Weil Regenhose auf nackter Haut ist fies und macht auch Wolf.
      Ein Taschenbuch haette ich auch dabei, herrlich entspannend, bei Pausentag oder Regenzwangspause.
      Packt euch eine kleine Fotofilmdose Babypuder ein, und Bepantentube, wirkt Wunder bei Wolf. Habe mir mal die Huefte wundgescheuert vom Bauchgurt, der Puder tat sehr gut und es heilte schnell ab.
      In jedem Fall wuerde ich eine kleine Angel dabei haben, weil das selbst Angeln mehr Spass macht als das Zugucken beim Kumpel. Und Angelgelegenheit werdet ihr dort genug haben.
      Nimm eine kleine mit 7- 25 Wurfgewicht, 2Meter laenge reicht, leichte o.12er geflochtene Schnur, wichtig ein paar Stahlvorfaecher und dazu ein paar 4er und 5er Spinner. Barsch geht gut auf Meps Black Fury. An den Schilfraendern stehen gerne kleine Hechte, die sind wie Elstern, hauptsache der Spinner blinkt und glitzert schoen. Fuer die Hechte brauch ihr auch die Vorfaecher ;)
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Schweden Tour 2013

      Die beste Ausrüstung wird dir keine Freude bereiten, wenn du das Anti-Mücken-Mittel vergisst! :mrgreen:

      Wozu brauchst du für den Fotoapparat und die Taschenlampen "Barrieren"?

      Die Strecke von Stockholm nach Oslo ist m.E. unüberlegt gewählt. Zum einen sehr weit, sodass zum Chillen und Genießen wenig Zeit bleiben würde und zum anderen, wie schon von anderen erwähnt, sehr dicht besiedelt ist.

      Die Gegend zwischen Vänernsee und Grenze nordwärts über Arvika bis Mora (da wo die "schönen" Messerchen gebaut werden :mrgreen:) wäre ein Tipp von mir. Man kommt mit öffentlichen Verkehrsmittel gut hin, hat seine Ruhe, viel Gewässer und ist trotzdem nicht zu weit ab vom Schuss.
    • Re: Schweden Tour 2013

      Puh das ist erstmal viel Input....

      Ok..

      Fotoapparat ist mit Batterien dabei, weil wir ein Video Tagebuch frühen wollen und am Ende einen Film draus machen sollen.

      Wir wollen in Schweden quasi ohne Geld auskommen. D.h. Im Ideal fall Hinflug und Rückflug also einzige kosten Faktoren. Ok die Angellizenz wird dann noch dazu kommen. BTW. Gibt es eine gebietsübergreifende Angellizenz?

      Zur Strecke sei gesagt das wir 21tag wandern wollen und pro Tag min 30km Strecke machen wollen. Wir wollen nicht an Punkt x bleiben und da die zeit tot schlagen. Es geht uns auch darum eine Art Grenz-Erfahrung zu machen.

      Hut mit Mückennetz wird besorgt. Hose ist wasserabweisen, schuhe goretex, jacke wasserdicht. Bivy goretex, also Wetterschutz muss reichen.

      Ich habe je ein paar lange und kurze funktionsunterwäsche dabei.

      Thema Schlafsack: da habe ich leider noch nicht so viel Erfahrung wie die angegeben Temperaturen einzuschätzen sind. Ich wäre euch sehr dankbar wenn ich ein paar konkrete Empfehlungen bekommen könnte. Wichtig ist nur das er ein sehr kleines packmaß hat und nicht all zu schwer ist.

      Die Axt ist nur ein kleines Handbeil und ich komme damit besser klar als mit einer Säge.

      Gruß syler

      P.s. Ich bedanke mich nochmal bei euch für eurer aktives Engagement. Das ist mit Abstand das aktivste und beste forum in dem Themengebiet das ich bisher gesehen habe.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Re: Schweden Tour 2013

      Nochmal zur Strecke: Flughafen Start - Flughafen Ziel, ca 500km, so wenig Zivilisation wie möglich.

      Da würde halt bis auf das Thema Zivilisation Stockholm Oslo gut rein passen. Ich habe Mich Gerade gefragt, ob wir nicht einfach einen Bogen nordwärts machen können um nach Oslo zu laufen. Bzw. Ab wo kann man den Etwa sagen, dass die Einsamkeit überwiegt.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Re: Schweden Tour 2013

      "Syler" schrieb:


      Zur Strecke sei gesagt das wir 21tag wandern wollen und pro Tag min 30km Strecke machen wollen. Wir wollen nicht an Punkt x bleiben und da die zeit tot schlagen. Es geht uns auch darum eine Art Grenz-Erfahrung zu machen.


      Ich könnte mir bessere Orte vorstellen, wo ich an Punkt x keine Zeit tot schlagen möchte ;) Bitte nicht falsch verstehen, ich frage mich nur, warum ausgerechnet Schweden für einen Gewalttrip bzw. eine Art Grenzerfahrung? Wenn ich 21 Tage in Schweden wäre würde ich mir Zeit lassen und das genießen :D...noch einen Kaffee bei Herrn Schwede trinken :mrgreen:

      Ich finde 21 Tage und pro Tag mindestens 30 KM sehr sportlich und hoffe, ihr seid fit :?: :!:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Schweden Tour 2013

      Jo, 30km jeweils an 21 Tagen klingt sportlich, und macht auch keinen Spaß !
      Gerade da liegt doch der Reiz drin, ruhiges Wandern, den Blick schweifen lassen, die Natur geniessen, fünfe gerade sein lassen, einfach zu sagen, dieser See ist wunderschön, heute und morgen wird geangelt, zelebrierend am Lagerfeuer den Fisch grillen, schwimmen gehen, morgens versonnen am See den aufsteigenden Nebel betrachten und wenn man dann aufwacht, feststellen, oh, eine Stunde hat man da einfach auf dem Stein gehockt und die Zeit vergessen.
      Das ist Schweden !
      Das was ihr da vorhabt, könnt ihr auch bei mir nebenan auf dem Sportplatz mit der Tartanbahn haben, abends dann rüber zum Campen bei mir im Garten. :)

      Zelt nehmt ihr nicht mit, oder ? Halte ich für ziemlich blauäugig. Regen, Mücken ! Für das Gewicht eurer drei Bivis und das Tarp kann man locker ein Zelt für drei mitnehmen, kann dadurch gut nachts schlafen ( Mücken, Knots) und bei Wind und Regen in der Nacht, komod mal runde Romee spielen.
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Schweden Tour 2013

      "jackknife" schrieb:

      Gerade da liegt doch der Reiz drin, ruhiges Wandern, den Blick schweifen lassen, die Natur geniessen, fünfe gerade sein lassen, einfach zu sagen, dieser See ist wunderschön, heute und morgen wird geangelt, zelebrierend am Lagerfeuer den Fisch grillen, schwimmen gehen, morgens versonnen am See den aufsteigenden Nebel betrachten und wenn man dann aufwacht, feststellen, oh, eine Stunde hat man da einfach auf dem Stein gehockt und die Zeit vergessen.
      Das ist Schweden !


      Das ich das noch erleben darf...Jack kann romantisch sein :D
      Haste ehrlich schön geschrieben :!:
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.