Wer hat einen Gemüsegarten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Guten Tag Bushcraft-Gemeinde ;D

      mich würde mal interessieren, wer von euch einen Gemüse/Obst -Garten hat und diesen auch bepflanzt. Ich persönlich be"wirtschafte" ein 6,5m x 3,5m , ein ~10m x 2,5m und ein 3m x 2m Beet. Dazu noch ein paar Obstbäume, ein paar Haselnüsse und ein Walnussbaum.
      Dieses Jahr ziehe ich auch tw. eigene Pflänzchen zum rauspflanzen im Mai.

      Ich würde mich freuen, wenn hier ein paar ihre Gärten vorstellen und Tipps austauschen.


      Greets
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Ich hab im Moment keinen Gemüsegarten, aber ich arbeitete neben dem Studium jahrelang in einem Weingut und da hatte ich im Weinberg einen "wilden" Gemüsegarten. Ich hab am Rand vom Weinberg Tomaten, Gurken und allerlei andere Sachen angebaut, außerdem haben meine Eltern viel angebaut und auch Tiere gehalten.

      Ich finde Bohnen, Tomaten, Gurken und Erdbeeren lohnen sich sehr (kann man auch haltbar machen) im Kleingarten. Kartoffeln lohnen sich erst, wenn man eine bestimmte Fläche hat, also mir war es nie wichtig welche anzubauen. Kräutergärten finde ich sehr schön, aber man findet auch in der Natur sehr viele Kräuter, warum also die eigene Parzelle damit zupflastern. Ich kenne viele Standorte von Käutern in meiner Gegend, da kann ich Johanneskraut, Kamille, wilden Majoran und vielerlei andere Sachen "ernten", wenn die Zeit kommt.
      Büsche mit Beeren find ich auch toll im Kleingarten und da gibt es ja sehr viele Sorten. Wenn man einen wilden Garten am Waldrand hat, sollte man bloß einjährige Pflanzen anbauen.

      Gruß
      Andi
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Ja, das kann ich bestätigen , Tomaten, Gurken und Bohnen haben einen sehr hohen Ertrag! Vor 2 Jahren haben wir mal aus drei 1m x 1,5m Erbeerbeeten ca. 12kg Erbeeren bekommen!
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Habe einen großen Garten(und Auslauf für die Hunde).Ein Paar Obstbäume,und ein Beet für den Tabakanbau :D .Gemüseanbau(Tomaten,Gurken,Kartoffeln,Bohnen) ist mehr die Sache meiner Frau.
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Vor 2 Tagen haben wir uns ein 3m x 2m x 0,6m Hochbeet aus hohlen Betonsteinen gebaut, so kann man nämlich auch den Rand bepflanzen und die günstigste Lösung war es auch :D
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Zwiebeln sind bei mir nie etwas geworden. Die hatten immer nur höchsten 5cm Durchmesser :D

      Planzt ihr auch Zucchini an? Die waren bei mir letztes Jahr unglaublich ertragreich! 41(!) kg aus ca 8m²
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Zuckini find ich auch super, da kann man einiges ernten. Meine Lieblingsgartenpflanze ist aber immer noch die Freilandgurke, denn die schmeckt mir im Salat wesentlich besser als die Salatgurke aus dem Gewächshaus und man kann sie auch im wilden Garten am Waldrand sehr gut pflanzen, wenn man regelmäßig zum gießen kommt.

      Die Sache mit dem Kürbis auf dem Kompost hab ich auch oft gemacht, man muss aber immer beachten, dass man nicht zu viele Blüten dranlässt, sonst wird das nichts.
      Meist hab ich erst 3 drangelassen und dann noch eine abgeknipst, wenn 2 gut angewachsen sind.

      Bei Zimmer- bzw. Topfpflanzen kenn ich mich aber kaum aus, klingt paradox, aber alles im Blumentopf ist schwerer großzuziehen und zu halten als im Beet für mich. Auch das Düngen und so find ich da komplizierter, weil man im Herbst nicht einfach Mist draufschmeißen kann.... die groben Pflanzensachen sind mir da lieber, also im Garten, aber für Blumentopfeichen hat man ja die Forengemeinde hier :D
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      @ Friese: Deine Pflanzen sind medizinisch sehr wertvoll und auch für die Moral sehr hilfreich.

      Wir haben bei uns im Garten auch ca. 10 qm großes Obst- und Gemüsebeet. Wir haben Zuchini, Paprika, Schnittlauch, Apfelbäume, Erdbeeren, Johannesbeeren, etc.

      Ich persönlich finde auch, dass es einfach besser schmeckt und natürlich ist man auch stolz auf seine eigene Gemüse- und Obsttheke.

      Vorallem macht es mir super viel Spaß. Ich darfs Essen muss mich aber nicht drum kümmern. Meine Frau meint Sie kanns besser. Und Sie hat recht. ;) Also wie Geil ist das überhaupt?
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      "Friese" schrieb:

      Da ich nicht ganz so knapp bin mit dem Platz, möchte ich gerne Gemüse anbauen, was wenig Pflege braucht, evtl. sich mehrjährig ernten lässt, robust und resistent ist. Angefangen habe ich mit Topinambur. Was könnt ihr noch empfehlen?


      Die einzige mehrjährige Pflanze die die mir einfällt und keiner Pflege bedarf und die ich schon angebaut hab ist Rhabarber. Da kann man auch auf einer verhältnismäßig kleinen Fläche so viel ernten, dass man genug hat davon. :D
      Man muss aber beachten, dass Rhabarber zu bestimmten Zeiten giftig sein kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lumosianer ()

    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Das Hochbeet ist so konstruiert, das man in die Mitte eine ca. 40cm breite Planke legt um auch an schwierige stellen zu kommen :D

      hmm..
      mehrjähriges Gemüse

      möglicherweise Rhabarber, der wächst mehrjährig und lässt sich super verarbeiten :D edit: da war einer schneller ;)

      ansonsten wächst das meiste Gemüse eig. nur einjährig.
      Gut wächst bei uns auch Kohlrabi, Karotten, Bohnen, Gurken, Tomaten(im kleinen Tomatenhaus).
      Möglich wäre sicher auch Porree(Lauch), Pastinake und allerhand Rüben, die sind auch extrem unkompliziert, allerdings braucht Wurzelgemüse ja generell sehr viel Nährstoffe.

      Sehr einfach und ertragreich sind auch Kürbisse wenn man ,wie du ,viel Platz hat. Einfach wuchern lassen ,viel Gießen, gerade wenn Früchte heranwachsen, und ca. 3-4 Weibliche Blüten mit Fruchtansatz an der Pflanze lassen, den Rest abschneiden.
    • Wer hat einen Gemüsegarten?

      Ach ja, und dann wächst da noch so eine Pflanze, kennt die jemand? :mrgreen:[/quote]


      Seit wann wächst Girsch denn sooo hoch....Tja,Wandlungsfähigkeit von Heilkräutern :mrgreen: