Zecken und Hunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zecken und Hunde

      Hallo Hundefreunde,
      die Zeckenzeit steht unmittelbar bevor. Aus diesem Grund wollte ich einen Gedankenaustausch starten. Wie schützt ihr eure Hunde vor Zecken?
      Es gibt viele unterschiedliche chemische Mittelchen z.B. Frontline und Advantix. Diese Mittel funktionieren zweifellos, doch es stellt sich bei jeder Behandlung die Frage, ob man auf seinen Hund Gift schmieren will. Entscheidet man sich für ein Medikament muss man wieder einmal eine Abwägung treffen. Wäre eine Krankheit gefährlicher als die Medikamente.
      Bezüglich Frontline und Advantix habe ich die Erfahrung gemacht, dass beide Mittel wesentlich länger wirken als es im Beipackzettel steht. Auf diese Weise kann man die Belastung des Tieres reduzieren.
      Ich hatte es auch mal mit Walnussöl probiert. Leider ging dieser Versuch nach hinten los. Trotz täglichen einölens kamen die Zecken so als hätte ich nichts gemacht.
      Was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Könnt ihr etwas ungiftiges empfehlen?
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Zecken und Hunde

      Servus,
      ich nehme für unseren Hund "Spot on" dürfte ähnlich wie Frontline sein. Allerdings gebe ich ihn nur max. 2 Tuben über die Saison. Das heißt erst wenn der Schutz weg ist bekommt er eine neue. Funktioniert bei ihr wunderbar.
      Gruß
      Oli
      ...Herr ich bin Frange, Dange!
      (fränk. Abendgebet/Auszug politisch korrekt)
    • AW: Zecken und Hunde

      Wenn man Rainfarn im Sommer sammelt und trocknet kann man damit bis zum nächsten Sommer durchhalten! Hat eine Insekten abwehrende Wirkung. Ich reib meinen Hund damit ab! Regelmäßiges Durchknuddeln ist auch gut, da man dabei jede Zecke gleich spürt und ich geh immer in die Nähe von Wasser, damit er die, die noch nicht zugebissen haben los werden kann...!:smile:
      Außerdem stört es nicht, wenn man Rainfarn Sträuße in der Wohnung hat..., helfen gegen Motten, sehen hübsch aus und riechen in Richtung Thymian.
    • Zecken und Hunde

      Ich nehm Dir aber in keinster Weise ab, dass der Köter dadurch ohne Zecken bleibt !

      Selbst mit einem Spot on, bekommt mein KLM über die Saison Zecken. Gerade im Frühjahr, wenn der erste Schnitt anliegt und wir die Felder nach Kitzen absuchen vor demn ersten Schnitt, da ist alles voller Zecken !
      Jackknife YT Channel


      Buschmesser Website

      Die gefährlichste aller Weltanschauungen, ist die Weltanschauung der Leute, welche sich die Welt nicht angeschaut haben
      Alexander v. Humbold, Naturforscher 1769-1859
      --------------------------------------------------------------
      Mit Tipples Kaktusklöten gehen Icebreaker flöten !

      wyrd bið ful aræd
    • Zecken und Hunde

      Da mein Hund jeden Tag schwimmt sind wir fast Zeckenfrei. Mein Hund hat pro Jahr wenns hoch kommt nur drei Stück obwohl er täglich 4-5 Std. im Wald und an der Wiese unterwegs ist.

      Da der Labi eine wasserdichte Unterwolle besitzt, zieht diese sich bei Wasser zusätzlich zusammen und die Zecken haben fast keine Möglichkeit sich fest zu beißen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Zecken und Hunde

      Da mein Hund jeden Tag schwimmt sind wir fast Zeckenfrei.


      Wir haben 4 Labs und die schwimmen auch jeden Tag und ab 5° C. machen die es nicht unter 3 Zecken pro Hund und Tag, das geht zu Spitzenzeiten hoch auf bis zu 30 Zecken. Also wird es wohl eher an den nicht vorhandenen Zecken liegen, dass ihr verschont bleibt.
      Dies ist eine Signatur
    • Zecken und Hunde

      Also bei Katzen hilft gefühlt garnichts.
      Bei unserem Bully hilft Frontline zwar, verhindert jedoch nur, dass die Biester sich festsaugen. Rumkrabbeln tun die trotzdem auf dem Burschen...doof wenn Hundi dann auf der Couch kuscheln kommt... :(
      Knoblauch wurde mal eine Zeitlang empfohlen. Es hilft, aber davon ist abzuraten, da einige Inhaltsstoffe des Knofis für die Hunde bei Überdosierung stark giftig sind.

      Bei Menschen natürlich bedenkenlos! ;)
      Das schwedische Militär hat mal einen Test gemacht (mit Knoblauchdrages) und festgestellt, dass Knoblauch wirklich hilft.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Zecken und Hunde

      Tja, da leider nichts anderes hilft und wir in ner echten Zeckengegend zuhause sind, kriegt auch der Mops n Spot on. Erneuert wirds allerdings erst wieder wenn die Wirkung nachläßt und nicht wanns der Hersteller empfiehlt.
      Obwohl er täglich schwimmt hälts ziemlich lange an. Das mit dem krabbeln kann ich leider auch bestätigen, allerdings machens die Zecken aufgrund des Giftes nicht lang und sterben relativ schnell.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Zecken und Hunde

      "Joe Byrne" schrieb:

      Da mein Hund jeden Tag schwimmt sind wir fast Zeckenfrei.


      Wir haben 4 Labs und die schwimmen auch jeden Tag und ab 5° C. machen die es nicht unter 3 Zecken pro Hund und Tag, das geht zu Spitzenzeiten hoch auf bis zu 30 Zecken. Also wird es wohl eher an den nicht vorhandenen Zecken liegen, dass ihr verschont bleibt.


      Wir wohnen in einem Gebiet wo es viele Zecken gibt. Also kann ich deine Aussage leider nicht bestätigen.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Zecken und Hunde

      "waldpunk" schrieb:

      Meine Wuffeline ist auch so nen Zeckensammler... einfach täglich "durchknuffeln" und die Biester absammeln, alles andere hat bisher nix gebracht. Chemie schon gar nicht.


      Zum Thema Absammeln; wir hatten letztes Jahr recht viele Zecken, allerdings waren die extrem klein und kaum zu finden. Davor die Jahre waren die über doppelt so groß.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Zecken und Hunde

      Ich kann Alex' Beitrag nur unterstützen.

      Wir haben das ähnlich, im Sommer bekommt unser Hundchen einfach ein kleines Duftkissen mit Rainfarm unter seine Decke. Das reicht schon aus. Wir haben hier auch viele Zecken, ich kann nicht einmal raus ohne mindestens eine auf unserer Wiese aufzusammeln. Vom Wald ganz zu schweigen. Ich hoffe ja das der Lange Winter seinen nutzen zeigt und es dieses Jahr nicht ganz so lästig wird mit den Viechern.

      Ein Bekannter kämmt seinen Hund immer durch. Mit soner Stachelbürste, sieht fies aus, ist aber garnicht so schlimm. Da bekommt er auch meist alles raus. Abkuscheln ist denke ich bei unseren Hundis einfach Pflicht. Wer macht das nicht gerne ;)
      "Wer sich mit der Natur verträgt, dem tut sie nichts"
      ---Aus welchem Material wird der Sarg des Waldes sein???---
    • Zecken und Hunde

      Mein Hund ist ein echter Zeckenmagnet :shock:
      Dazu noch schwarzes, langes Fell. Da sieht man die Biester auch nicht rumkrabbeln :evil:
      Spot on, Fronline, etc wirken nur sehr bedingt. Da müsste wohl eine höhere Dosis ran. Da ich den kleinen aber nicht vergiften will habe ich die chemische Keule weggelassen.
      Die beste Erfahrung habe ich mit Zedan gemacht. Damit wird er vorher eingesprüht und massiert. Darin sind bekannterweise ätherische Öle und darum bleibt das Gesicht unbehandelt. Da sitzen die kleinen Teufel dann wie an einer Perlenschnur aufgereiht. Aber der Rumpf bleibt ziemlich frei.
      Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
    • Re: AW: Zecken und Hunde

      @AbenteuerNatur
      Das mit dem Duftkissen probier ich mal! Das Zedan hab ich auch immer mit(das ist doch das ohne Chemie,...mit ätherischen Ölen und so?!),...hab's grad in einen kleineren Behälter umgefüllt(daher bin ich mir beim Namen nicht ganz sicher!) ,aber wäre gar nicht auf die Idee gekommen, den Hund damit abzureiben! Auf jeden Fall ist es auch ein super Brandbeschleuniger!:D