Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      Mensch, jetzt hab ich meinen chin. Kollegen und Kumpel angesteckt! Kommt der heute von einem kleinen Ausflug zurück und bringt einen Coyote farbenen Molle Backpack chin. Art mit zurück.
      Nachdem er schon anderes Zeug gekauft hatte (eine gefakte JEEP Weste, Fernglas, Multitool und nene Klappspaten...), hat er das Set incl. EDC Bag und Seitentaschen für 200 RMB = ca. 25 EUR gekauft!!

      Schaut's Euch an! Material ist heavy-duty Cordura... aber die Verarbeitung :( und die Logik fehlt :(

      - Schulterträger fast nicht gepolstert, Bauchgurt auch nicht.
      - der Stellriemen auf dem Schultergurt ist in einem mit dem Gurt, der mit FASTEX obenrum komprimiert - so ein Unsinn! Pack ich ne Jacke mehr oben rein, stimmt ja die Einstellung nicht mehr!
      - die Fastex Verschlüsse sind vom Kollegen aus der Spielwarenfabrik nebenan
      - Die Nähte hätte die chin. Putzfrau besser hingekriegt.
      - alle Nähte des Hauptsacks sind nur einfach

      Also, als Back-up im Auto vielleicht ok für den Notfall - aber nicht für den mehrfachen Gebrauch!

      Bilder
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      Naja... ist halt die Beta-Version 0.01... :D

      Aber nach einer Weile bekommen die auch das besser hin..

      Der Assault Pack large von Miltec kostet hier knapp 30,- incl. Lieferung, ist auch aus China und ist wirklich gut.

      Meiner ist als Daypack sein mind. einem Jahr mit meist + 10 Kilo täglich im Einsatz.
      Hab das Ding mal testweise gekauft und gedacht wenn er nix taugt, kommt er ins Auto als Grusteltasche.
      Weit gefehlt. Ich bin mit dem Ding seit einem Jahr echt zufrieden.
      Und der muss echt was aushalten...
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      @ Friese:
      "Glück ist Bedürfnislosigkeit" :lol:

      Nee im Ernst, das sehe ich mittlerweile nicht mehr so nach 17 Jahren in China.

      1. Die Arbeitseinstellung ist hier eine ganz andere wie bei uns

      2. Ein Uni-Absolvent fängt im Büro oft mit 2.500 oder 3.000 RMB an (ca. 300 - 400 EUR). Da können viele eigentlich gar nix, Arbeitswille = 0 - alles meine eigene langjährige Erfahrung

      3. wenn diese Arbeiter ungelernt vom Land kommen, ein paar Jahre so arbeiten, werden die zu Hause Unternehmer (keine Erfindung, alles 1st hand report). Die haben eigentlich keine Ausgaben, sparen im Jahr ca. 3.000 EUR. Nach 10 Jahren können sie damit ein Haus bauen (!) oder nach 5 Jahren zu Hause ein Restaurant aufmachen o.ä.

      4. "disposable income" im Verhältnis zum Netto Einkommen ist um ein vielfaches höher als bei uns - das ist ja das Geheimnis der chin. Binnennachfrage. Du überlegst Dir zehnmal, ob Du was für 100 EUR käufst - mein Assistent mit 300 EUR im Monat käuft sich einfach ein iPhone...
      weil da keine so regulären Ausgaben sind wie bei uns, LV, RV, Hauskredit, Auto usw. Die wohnen einfach zusammen (WG nennt sich das bei uns romantisch) günstig, sparen Geld beim Essen, wissen, wo sie was günstig kriegen

      Außerdem gibt's mittlerweile einen Arbeitermangel, weil die Leute einfach daheim bleiben, sich was besseres suchen, über Blogs Beschwerden publizieren usw. Die Politik will dort schon lange keine verlängerte Werkbank mehr sein (außerdem können sie das auch nicht so gut, meine Meinung)
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      @Shaman

      Das ist echt typisch Chinesisch!!! Wenn ich da Kunde wäre und mit eiserner Hand meine Ansprüche durchsetzen würde in Sachen Verarbeitung und Produktdesign - dann kämen da super Dinger raus zu Wahnsinns-Preisen.
      Und glaubt mir - da verdient jeder noch genug dran.

      Material 1a - es hängt nur am Detail, an der Funktion und an der Quali-Kontrolle.
      Ein paar Nähte mehr, und das Design erstmal von einem Profi begutachten lassen, das wär's. Die machen das halt so aus der hohlen Hand, anhand von Fotos u.ä. Dann schneidern sie sich ein eigenes Modell zusammen... und denken ganz Chinesisch: Wird schon ok sein, ist ja auch 100 EUR billiger
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      "Friese" schrieb:

      ich gehe halt mit meiner deutschen Brille durch die Welt. Immer wenn ich mal andere Länder bereise, merke ich, wieviele Vorurteile


      Bilder
      If you want to go fast, go alone. If you want to go far, go together.
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      "Tas" schrieb:

      "Friese" schrieb:

      ich gehe halt mit meiner deutschen Brille durch die Welt. Immer wenn ich mal andere Länder bereise, merke ich, wieviele Vorurteile





      Was für ein geiles Plakat..!!!! :mrgreen:
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      ja geil! Sowas lieb ich! :lol:

      Aber noch ein Einwand: Nach so vielen Jahren im Ausland, vor allem nach Studium in einem Wohnheim in China vor 17 Jahren mit 150 anderen Ausländern - auf neutralem Boden sozusagen...

      Man sieht die Welt mit anderen Augen, versteht vieles besser, kann besser einschätzen, was ein Vorurteil ist - und davon gibt's viel!
      ABER: Es bestätigen sich auch viele! Und es kommen ganz neue Erkenntnisse hinzu, dessen Tendenz zum individuellen Vorurteil man sich nicht leicht entziehen kann!

      Ist also nicht so, dass sich die Vorurteile alle auflösen - sie können sich auch als wahr rausstellen :roll:
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      Wie ist eigentlich die Qualität der Ausrüstungsgegenstände der chinesischen Volksbefreiungsarmee?
      Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das die mit solchem Murks unterwegs sind.
      Schließlich sind ja viele Ausrüstungsgegenstände für den Outdoorbereich nach militärischen Standarts gefertigt.
      Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
      (Antoine de Saint- Exupéry, 1900 - 1944)
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      "befree68" schrieb:

      Wie ist eigentlich die Qualität der Ausrüstungsgegenstände der chinesischen Volksbefreiungsarmee?
      Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das die mit solchem Murks unterwegs sind.
      Schließlich sind ja viele Ausrüstungsgegenstände für den Outdoorbereich nach militärischen Standarts gefertigt.



      Bei denen machts wohl nicht die Klasse der Ausrüstung und Leute....sondern einfach die Masse der Leute.... :mrgreen:
      *Never hesitate...!*

      Es gibt immer was zu tun.. Und wenn mal
      nichts mehr zu tun ist hat man davor bereits so
      viel getan, dass es gut tut nichts zu tun..
      (Von mir - die andern fandens witzig. :lol: )
    • Chinesischer MOLLE Dakdigell Begpek

      zum Thema "Was benutzt eigentlich das chin. Militär" muss ich eine einfache und erschreckende Feststellung machen:

      - wie oben gesagt, die Masse machts
      - in China ist man "Unbill" gewohnt, da heisst das "Chiku" (Bitteres schlucken)
      Die tragen beim Militär wie auch Chinesen auf der Straße einfachste Rucksäcke ohne Gestell - riesige, schwere Nylon oder Canvas Monster mit 2 Schulterriemen. (auf der Straße sieht man immer solche bunten Dinger... das ist das Poly Material von den 3x3 Party Pavilions aus dem Baumarkt für 50 EUR, 2 Riemen dran, 100 kg rein und ... schleppen, schleppen, schleppen :cry: )
      Ich habe zwar schon einige Späschlforsses der Polizei gesehen, die genauso aussehen wie bei uns, auch das gleiche Gear. Aber der gemeine Soldat würde beim Anblick eines dt. BW Soldaten wahrscheinlich zu weinen anfangen.

      Ich habe schon mal chin. Webseiten gecheckt von Lieferanten des Militärs - das sieht echt übel aus - und die haben hier keine private Möglichkeiten...